Phoenix

  • Nelly (Nina Hoss, rechts) läuft verzweifelt und wortlos durch die Trümmer an Lene (Nina Kunzendorf) vorbei zum Wagen. Vergrößern
    Nelly (Nina Hoss, rechts) läuft verzweifelt und wortlos durch die Trümmer an Lene (Nina Kunzendorf) vorbei zum Wagen.
    Fotoquelle: BR/Christian Schulz
  • Lene (Nina Kunzendorf, rechts) beobachtet Nelly (Nina Hoss) während ihres ersten gemeinsamen Essens. Vergrößern
    Lene (Nina Kunzendorf, rechts) beobachtet Nelly (Nina Hoss) während ihres ersten gemeinsamen Essens.
    Fotoquelle: © BR/Christian Schulz
  • Nelly (Nina Hoss) ist im nächtlichen, zerstörten Berlin auf der Suche nach Johnny, ihrem Mann. Vergrößern
    Nelly (Nina Hoss) ist im nächtlichen, zerstörten Berlin auf der Suche nach Johnny, ihrem Mann.
    Fotoquelle: © BR/Christian Schulz
  • Nelly (Nina Hoss, Mitte) steigt in Berlin aus dem Zug. Vergrößern
    Nelly (Nina Hoss, Mitte) steigt in Berlin aus dem Zug.
    Fotoquelle: © BR/Christian Schulz
Spielfilm, Drama
Phoenix

Infos
Originaltitel
Phoenix
Produktionsland
D, PL
Produktionsdatum
2014
Altersfreigabe
12+
Kinostart
Do., 25. September 2014
SF1
Di., 22.10.
04:55 - 06:30


Deutschland, 1945. Die Sängerin Nelly Lenz (Nina Hoss) verlässt das Konzentrationslager lebend, aber so schwer zugerichtet, dass ihr Gesicht rekonstruiert werden muss. Obwohl der plastische Chirurg ganze Arbeit leistet, sieht ihr Mann Johnny (Ronald Zehrfeld) beim Wiedersehen im zerbombten Berlin in ihr eine Fremde, die der toten Nelly nur ähnelt - und sie lässt ihn in diesem Glauben. Johnny spannt die vermeintliche Doppelgängerin ein, um an das Geld von Nellys Familie zu gelangen. Nelly spielt mit, hegt dabei aber ihre ganz eigenen Absichten. Denn der Deutsche hatte damals zwar für seine Jüdin ein Versteck gefunden. Zuletzt wurde sie gleichwohl an die Nazis verraten. Nelly muss wissen, ob jener Mann sie nach Auschwitz schickte, der noch immer die Liebe ihres Lebens ist. Bereits zum sechsten Mal arbeiten sie zusammen, der deutsche Filmemacher Christian Petzold und seine Muse, und wiederum macht Nina Hoss unmissverständlich, weshalb sie diese Rolle spielen musste. Hoss spielt diese gebrochene, innerlich ausgebombte Frau mit jener Fähigkeit, die das US-Branchenblatt "Variety" zur Frage verleitete: "Ist irgendeine andere Schauspielerin dieser Tage fähig, mit vermeintlich so wenig Spiel dermassen viel auszudrücken?" Die Geschichte, die Petzold und sein 2014 verstorbener Ko-Autor Harun Farocki hier erzählen, spielt mit fantastischen Elementen von Klassikern wie Hitchcocks "Vertigo" und dem Bogart-Film "Dark Passage". Sie zeigt, wie unterschiedlich die Menschen das Grauen verarbeiten, wenn Nelly den Zustand vor der Tragödie wieder herzustellen versucht, Johnny aber neu beginnen will, was sich nicht neu beginnen lässt. Der "Tages Anzeiger" würdigte die Komplexität des faszinierenden Stoffs: "'Phoenix' bietet keine deutsche Heimatkunde für alle, die im Wohnzimmer gern einem schreienden Hitler begegnen. Petzold erzählt vielmehr in reduzierten Szenerien und kontrastreichen Bildern von der Wiederaneignung der (kollektiven) Identität, und von dem, was vor den Nazis war: Kunst, Musik und Liebe."

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Phoenix" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Phoenix"

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Ein Brief ihres Geliebten versetzt Fanny Brawne (Abbie Cornish) in eine ganz andere Welt.

Bright Star - Meine Liebe. Ewig.

Spielfilm | 21.10.2019 | 01:35 - 03:25 Uhr
Prisma-Redaktion
3.43/507
Lesermeinung
arte Verfolgt von der Geschichte: Wirt Pankraz (Josef Bierbichler, li.) und sein Faktotum Hanusch (Benjamin Cabuk, re.)

Zwei Herren im Anzug

Spielfilm | 22.10.2019 | 00:30 - 02:40 Uhr
2.33/503
Lesermeinung
WDR Nori (Val Maloku, r) und sein Vater (Astrit Kabashi, l)

Babai - Mein Vater

Spielfilm | 22.10.2019 | 23:40 - 01:15 Uhr
2.25/504
Lesermeinung
News
Disney+ hat selbstverständlich die Filme der "Star Wars"-Reihe im Programm. "Rogue One: A Stars Wars Story" ist der aktuellste der Filme, die sich sofort zum Start im Angebot finden. Alle danach veröffentlichten Werke werden nach und nach zum Portfolio hinzugefügt.

Zwei neue Streaming-Anbieter wollen den Platzhirschen Konkurrenz machen. Für den Nutzer wird der Mar…  Mehr

Quentin Tarantinos aktueller Film "Once Upon a Time ... in Hollywood" darf wohl nicht in China gezeigt werden.

Eigentlich sollte Quentin Tarantinos Blockbuster "Once Upon a Time ... in Hollywood" schon bald die …  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Komikerin Carolin Kebekus will deutlich mehr für das Klima tun und spricht sich für mehr Verbote aus - und nimmt Greta Thunberg in Schutz.

Komikerin Carolin Kebekus spricht sich in einem neuen Interview deutlich für mehr Klimaschutz aus. D…  Mehr

Polizei-Einsatz bei "Wer weiß denn sowas?", von links: Bernhard Hoëcker, Christian Tramitz, Kai Pflaume, Michael Brandner und Elton.

Ab dem 23. Oktober zeigt die ARD neue Folgen der beliebten Serie "Hubert ohne Staller". Pünktlich zu…  Mehr