Pink Floyd "P.U.L.S.E"

  • v.l.: Richard Wright, David Gilmour und Nick Mason Vergrößern
    v.l.: Richard Wright, David Gilmour und Nick Mason
    Fotoquelle: ARTE
  • Die innovative Gestaltung von Pink Floyds Bühnenauftritten war Vorbild für viele Künstler. Ein gutes Beispiel dafür ist ihr letzter Liveauftritt, das "Pulse"-Konzert vom Oktober 1994. Vergrößern
    Die innovative Gestaltung von Pink Floyds Bühnenauftritten war Vorbild für viele Künstler. Ein gutes Beispiel dafür ist ihr letzter Liveauftritt, das "Pulse"-Konzert vom Oktober 1994.
    Fotoquelle: ARTE
  • v.l.: Nick Mason, David Gilmour und Richard Wright Vergrößern
    v.l.: Nick Mason, David Gilmour und Richard Wright
    Fotoquelle: ARTE
  • Für das am 20. Oktober 1994 im Londoner Earls Court gefilmte Konzert wurden spezielle zusätzliche Laser- und Lightshows eingebaut. Vergrößern
    Für das am 20. Oktober 1994 im Londoner Earls Court gefilmte Konzert wurden spezielle zusätzliche Laser- und Lightshows eingebaut.
    Fotoquelle: ARTE
  • DVD-Cover von Pink Floyds Album "Pulse" Vergrößern
    DVD-Cover von Pink Floyds Album "Pulse"
    Fotoquelle: ARTE
Musik, Konzert
Pink Floyd "P.U.L.S.E"

Infos
Originalvertonung, Online verfügbar von 11/01 bis 11/04
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
1994
arte
Fr., 11.01.
22:40 - 23:30
The Dark Side of the Moon live


Am 13. Mai 2017 wurde im Victoria & Albert Museum in London mit "Their Mortal Remains" die erste internationale Retrospektive über die britische Kultband Pink Floyd eröffnet, die mit zeitlosen Alben wie "The Wall" Musikgeschichte geschrieben hat. Die Rockgruppe Pink Floyd, deren legendäres Album "The Dark Side of the Moon" 1973 erschien, ist längst ein Mythos geworden. Ihr Einfluss auf die elektronische Musik ist unbestritten. Auch die innovative Gestaltung ihrer Bühnenauftritte war Vorbild für viele Künstler. Ein gutes Beispiel dafür ist ihr letzter Liveauftritt, das "Pulse"-Konzert vom Oktober 1994.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Leela James' Einflüsse reichen von Soul über Funk bis Jazz, und ihre Interpretationen sind wie Legierungen all dieser Genres - ein unvergesslicher Soul-Abend bei "Berlin Live".

Berlin Live - Leela James

Musik | 22.01.2019 | 05:00 - 06:15 Uhr
4/504
Lesermeinung
BR Zitronen Püppies.

Heimatsound Concerts - Zitronen Püppies

Musik | 25.01.2019 | 00:50 - 01:50 Uhr
3.6/5010
Lesermeinung
arte Wacken Open Air 2016

Wacken Open Air 2016 - Blind Guardian, Parkway Drive, Ministry

Musik | 26.01.2019 | 01:40 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Frank Plasberg moderiert die Talkshow "Hart aber fair".

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Für Amelie (Mitte), ein Mädchen mit Down-Syndrom, bedeutet Inklusion, dass sie später womöglich Fotografin oder Tierwirtin werden könnte.

Hanna Möllers geht in ihrem Film für "Die Story im Ersten" der Frage nach, wie gut Inklusion in Deut…  Mehr

Action kann er, den Rest auch: Jeremy Renner macht seine Sache gut als Matt-Damon-Vertretung.

Was ein temporeicher Thriller hätte werden können, kommt leider streckenweise wie eine Schlaftablett…  Mehr

Die Investigativ-Reihe "Undercover Boss" startet mit fünf neuen Folgen auf dem Montagabend-Sendeplatz durch.

Fünf neue "Undercover Bosse" testen in der RTL-Sendung ihre Mitarbeiter und lassen sich auf das Vers…  Mehr

Auf dem Weg nach ganz oben: Nach zwei Golden Globes darf Olivia Colman jetzt auch auf einen Oscar hoffen.

Viele deutsche Zuschauer kennen Olivia Colman vor allem als Polizisten in der Serie "Broadchurch". D…  Mehr