Planet Wissen

Report, Infomagazin
Planet Wissen

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2002
WDR
Do., 13.12.
10:55 - 11:55


Es gibt wieder viel zu lernen, wenn sich das Format seinen Dokumentationen widmet. Nicht minder interessant sind die Literaturempfehlungen, Webtipps und fachkundige Gäste, die ins Studio eingeladen sind.
Polen ist pure Vielfalt. Auf der einen Seite wilde, ursprüngliche Natur, etwa in der Hohen Tatra oder im Urwald von Bialowieza, in dem wieder Wisente leben. Auf der anderen Seite quirlige, moderne Städte, mit jungen, weltoffenen Bewohnern. Polens Geschichte ist geprägt von einem langen Freiheitskampf und einer mächtigen Kirche. Doch seit der Öffnung nach Westen wächst die Kluft zwischen Jung und Alt, zwischen Gewinnern und Verlierern. Längst nicht alle profitieren vom Wirtschaftswachstum der letzten Jahre. Nährboden für Jaroslaw Kaczynski und seine nationalkonservative PiS-Partei, die seit 2015 die Regierung stellt und alles versucht, ihre Macht nachhaltig zu festigen.
"Noch ist Polen nicht verloren ...", lautet die erste Strophe der polnischen Nationalhymne. Wie sehr das zutrifft, diskutieren wir gemeinsam mit dem polnischen Romancier Radek Knapp und der Osteuropa-Korrespondentin Sabine Adler.
Sabine Adler, ist Journalistin, Autorin und Reporterin beim Deutschlandfunk in Berlin.
Seit 1987 arbeitet sie als Rundfunk-Journalistin. Seit September 2012 arbeitet sie als Osteuropa-Korrespondentin in Polen, Weißrussland und der Ukraine. So hat sie fast zweieinhalb Jahre in Warschau gelebt.
Radek Knapp, ist freier Schriftsteller und gebürtiger Pole. Er ist in Warschau geboren und ging im Alter von elf Jahren mit seinen Eltern nach Wien - kehrt aber regelmäßig nach Polen zurück. Bei Piper veröffentlichte er sein Buch "Gebrauchsanweisung für Polen". Dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Reiseführer mit Tipps zum Ausgehen, Essen oder Übernachten, sondern um einen geistreich geschriebenen Reiseverführer. Mit ihm wird Ihre Neugier auf das Land an der Weichsel geweckt.
Denn für Radek Knapp ist eines sicher: Es sind immer die Neugierigen gewesen, die sich in Polen am wohlsten gefühlt haben.

Thema:

Polen - Land der Kontraste

Polen ist pure Vielfalt. Auf der einen Seite wilde, ursprüngliche Natur, etwa in der Hohen Tatra oder im Urwald von Bialowieza, in dem wieder Wisente leben. Auf der anderen Seite quirlige, moderne Städte, mit jungen, weltoffenen Bewohnern. Polens Geschichte ist geprägt von einem langen Freiheitskampf und einer mächtigen Kirche. Doch seit der Öffnung nach Westen wächst die Kluft zwischen Jung und Alt, zwischen Gewinnern und Verlierern. Längst nicht alle profitieren vom Wirtschaftswachstum der letzten Jahre. Nährboden für Jaroslaw Kaczynski und seine nationalkonservative PiS-Partei, die seit 2015 die Regierung stellt und alles versucht, ihre Macht nachhaltig zu festigen. "Noch ist Polen nicht verloren ...", lautet die erste Strophe der polnischen Nationalhymne. Wie sehr das zutrifft, diskutieren wir gemeinsam mit dem polnischen Romancier Radek Knapp und der Osteuropa-Korrespondentin Sabine Adler. Sabine Adler, ist Journalistin, Autorin und Reporterin beim Deutschlandfunk in Berlin. Seit 1987 arbeitet sie als Rundfunk-Journalistin. Seit September 2012 arbeitet sie als Osteuropa-Korrespondentin in Polen, Weißrussland und der Ukraine. So hat sie fast zweieinhalb Jahre in Warschau gelebt. Radek Knapp, ist freier Schriftsteller und gebürtiger Pole. Er ist in Warschau geboren und ging im Alter von elf Jahren mit seinen Eltern nach Wien - kehrt aber regelmäßig nach Polen zurück. Bei Piper veröffentlichte er sein Buch "Gebrauchsanweisung für Polen". Dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Reiseführer mit Tipps zum Ausgehen, Essen oder Übernachten, sondern um einen geistreich geschriebenen Reiseverführer. Mit ihm wird Ihre Neugier auf das Land an der Weichsel geweckt. Denn für Radek Knapp ist eines sicher: Es sind immer die Neugierigen gewesen, die sich in Polen am wohlsten gefühlt haben.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Yve Fehring

nano spezial

Report | 13.12.2018 | 18:00 - 19:00 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Logo

mehr/wert

Report | 13.12.2018 | 19:00 - 19:30 Uhr
3/503
Lesermeinung
MDR Sven Voss - Moderator

Voss & Team

Report | 13.12.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
2.8/5010
Lesermeinung
News
Nur drei Musiker von AnnenMayKantereit sind im Bandnamen verewigt, aufs Foto dürfen aber natürlich alle vier (von links): Malte Huck, Severin Kantereit, Henning May und Christopher Annen.

Vor der Produktion des neuen Albums legte die Band AnnenMayKantereit eine einjährige Pause ein. Waru…  Mehr

Amy (Eva-Maria Grein von Friedl) und ihr Mann John (Christian Natter) führen eine glückliche Ehe. Durch die Erbschaft einer Blumenfarm wird diese aber auf eine harte Probe gestellt.

Amy, eigentlich Ärztin, jetzt jedoch Blumenzüchterin auf Flower Island, ist auch nach Jahrzehnten no…  Mehr

Mogli (Neel Sethi) bekommt mal wieder eine Lehrstunde von Baghira. Die Zweifel an der Dschungeltauglichkeit des kleinen Jungen werden immer größer.

Disney wagte sich an eine Realverfilmung des alten Klassikers. Der Mut wurde belohnt. "The Jungle Bo…  Mehr

James Bond (Daniel Craig) wird mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.

"Spectre" könnte das Ende und zugleich der Anfang einer neuen Bond-Ära sein. Mit "Spectre", ist 007 …  Mehr

Blue Note-Gründer Alfred Lion (rechts) mit dem Musiker Hank Mobley. Der 1908 geborene Lion verkaufte das Kultlabel 1965 aus gesundheitlichen Gründen. Er starb 1987 in San Diego. Lions Freund und Geschäftspartner, der schüchterne Fotograf Francis Wolff, schied bereits 1971 aus dem Leben. Er hatte die Künstlerbilder auf den legendären Albumcovern abgelichtet.

"Blue Note Records" gilt als wichtigstes Jazz-Label der Welt, seine Anfänge liegen jedoch im Berlin …  Mehr