Plitvice - Im Land der fallenden Seen

  • Unterwasser, Totes Gehölz. Vergrößern
    Unterwasser, Totes Gehölz.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Rita Schlamberger
  • Wolf. Vergrößern
    Wolf.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Rita Schlamberger
  • Bär im Nationalpark Plitvice. Vergrößern
    Bär im Nationalpark Plitvice.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Rita Schlamberger
  • Wasser stürzt über vereiste Kaskaden. Vergrößern
    Wasser stürzt über vereiste Kaskaden.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Rita Schlamberger
  • Plitvicer Seen (Luftaufnahme). Vergrößern
    Plitvicer Seen (Luftaufnahme).
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Rita Schlamberger
  • Die mächtigen Plitvicer Wasserfälle. Vergrößern
    Die mächtigen Plitvicer Wasserfälle.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Michael Schlamberge
  • Braunbären am Ufer der Plitvicer Seen. Vergrößern
    Braunbären am Ufer der Plitvicer Seen.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Rita Schlamberger
  • Vereister Kaskadenfall, Wasserbecken im Vordergrund. Vergrößern
    Vereister Kaskadenfall, Wasserbecken im Vordergrund.
    Fotoquelle: ZDF/ORF, Rita Schlamberger
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Plitvice - Im Land der fallenden Seen

Infos
Produktionsland
Österreich
Produktionsdatum
2004
3sat
Mi., 19.06.
16:00 - 16:50


16 Seen, in spektakulären Terrassen angeordnet, durch viele Wasserfälle und Stromschnellen verbunden, bilden die "fallenden Seen" von Plitvice in Kroatien, dem ersten Nationalpark Europas. Die Seen verdanken ihre Existenz einem faszinierenden biologischen Phänomen: Das stark mit Kalk angereicherte Karstwasser aus dem Dinarischen Gebirge lagert sich an Moosen ab, Pflanzen und Kalk bilden ein spezielles Gestein - Travertin. In Plitvice verwandelt sich Wasser zu Stein, es wird daher auch "Das Land, wo die Steine wachsen" genannt. Zwischen einem und drei Zentimeter pro Jahr wachsen die Travertin-Terrassen und schaffen ständig neue Becken und Barrieren, Wasserstürze und Kaskaden. In den riesigen Buchenwäldern finden sich neben der größten Braunbären-Population Europas auch Wölfe und Luchse, im Wasser tummeln sich Sumpfschildkröten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Braunbären sind die größten Landsäugetiere in der Türkei. Sie sind Einzelgänger und durchstreifen große Reviere, die einige hundert Quadratkilometer umfassen können.

Wilde Schönheiten - Die Türkei

Natur+Reisen | 17.07.2019 | 05:15 - 06:00 Uhr
3/501
Lesermeinung
BR München.

Panoramabilder / Bergwetter

Natur+Reisen | 17.07.2019 | 07:35 - 08:30 Uhr
2.5/5040
Lesermeinung
arte In den ausgedehnten Feuchtgebieten von Kinabatangan mŸssen sich die kuriosen PygmŠen-Elefanten stŠndig den wechselhaften Launen des Wassers beugen.

Wasserwelten - Kinabatangan, der Garten Eden Borneos

Natur+Reisen | 17.07.2019 | 08:00 - 08:45 Uhr
2.75/508
Lesermeinung
News
In der RTL-Krankenhaus-Serie geben Ines Quermann als Ella Fink (links) und Mimi Fiedler als Nora Altmeyer die "Nachtschwestern". Eine zweite Staffel wurde nun bestätigt.

Gute Nachrichten für Fans der Krankenhaus-Serie "Nachtschwestern". Wie RTL bestätigt hat, wird es ei…  Mehr

Gehört zu den großen Pionieren des Computer- und Videospiels: das 1978 für die Spielhalle entwickelte "Space Invaders".

Aus dem Spiele-Klassiker "Space Invaders" von 1978 soll bald ein Kinofilm werden: Warner hat den Vid…  Mehr

US-Sängerin Pink gibt Hasskommentaren keine Chance mehr und schaltete die Kommentarfunktion auf ihrem Instagram-Profil aus.

Weil sie sich wieder einmal harscher Kritik auf Instagram ausgesetzt sah, hat Sängerin Pink Konseque…  Mehr

Am 15. August wird Quentin Tarantinos Film "Once Upon a Time ... in Hollywood" in den deutschen Kinos starten. Um den Film vorzustellen, kommen Brad Pitt (links) und Leonardo DiCaprio nach Berlin.

Das dürfte viele deutsche Kino-Fans freuen: Zur Deutschlandpremiere des Films "Once Upon a Time ... …  Mehr

Der Schauspieler, Drehbuchautor und Kabarettist Maximilian Krückl ist mit 52 Jahren überraschend verstorben.

Fernsehzuschauer kannten Maximilian Krückl aus Serien wie "Forsthaus Falkenau" und "Der Bulle von Tö…  Mehr