Plötzlich Papa

  • Ein tolles Gespann: Samuel (Omar Sy) mag sich ein Leben ohne Gloria (Gloria Colston) gar nicht mehr vorstellen. Vergrößern
    Ein tolles Gespann: Samuel (Omar Sy) mag sich ein Leben ohne Gloria (Gloria Colston) gar nicht mehr vorstellen.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Tobis
  • Schluss mit dem Playboyleben: Als Samuel (Omar Sy) von einer einstigen Urlaubsaffäre ein Baby übergeben bekommt, ist der Sunnyboy erst einmal völlig von der Rolle. Vergrößern
    Schluss mit dem Playboyleben: Als Samuel (Omar Sy) von einer einstigen Urlaubsaffäre ein Baby übergeben bekommt, ist der Sunnyboy erst einmal völlig von der Rolle.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Tobis
  • Das Leben ist schön: Gloria (Gloria Colston) verdankt ihrem Vater (Omar Sy) eine fast perfekte Kindheit. Vergrößern
    Das Leben ist schön: Gloria (Gloria Colston) verdankt ihrem Vater (Omar Sy) eine fast perfekte Kindheit.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Tobis
  • Nicht ohne meine Tochter: Kristin (Clémence Poésy, links) zeigt plötzlich Interesse an Gloria (Gloria Colston) - zum Missfallen von Samuel (Omar Sy). Vergrößern
    Nicht ohne meine Tochter: Kristin (Clémence Poésy, links) zeigt plötzlich Interesse an Gloria (Gloria Colston) - zum Missfallen von Samuel (Omar Sy).
    Fotoquelle: ARD Degeto/Tobis
  • Vater und Tochter, ein perfektes Team: Samuel (Omar Sy) und Gloria (Gloria Colston). Vergrößern
    Vater und Tochter, ein perfektes Team: Samuel (Omar Sy) und Gloria (Gloria Colston).
    Fotoquelle: ARD Degeto/Tobis
  • Shopping-Tour gemeinsam mit Mama: Gloria (Gloria Colston, rechts) freut sich, dass Kristin (Clémence Poésy) endlich für sie da ist. Vergrößern
    Shopping-Tour gemeinsam mit Mama: Gloria (Gloria Colston, rechts) freut sich, dass Kristin (Clémence Poésy) endlich für sie da ist.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Tobis
  • Gloria (Gloria Colston) verlebt eine unbeschwerte Kindheit - bis eine schlimme Krankheit bei dem Mädchen festgestellt wird. Vergrößern
    Gloria (Gloria Colston) verlebt eine unbeschwerte Kindheit - bis eine schlimme Krankheit bei dem Mädchen festgestellt wird.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Tobis
  • Gehört zur Familie: Bernie (Antoine Bertrand) und Gloria (Gloria Colston) haben ein enges Verhältnis. Vergrößern
    Gehört zur Familie: Bernie (Antoine Bertrand) und Gloria (Gloria Colston) haben ein enges Verhältnis.
    Fotoquelle: ARD Degeto/Tobis
Spielfilm, Tragikomödie
Keine Angst vor dem Leben
Von Jasmin Herzog

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Demain tout commence
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
Kinostart
Do., 05. Januar 2017
ARD
Mo., 22.07.
20:15 - 22:05


Frankreichs Schauspielerstar Omar Sy avanciert in "Plötzlich Papa" vom Playboy zum Vorzeige-Vater. Remake einer mexikanischen Tragikomödie mit lebensbejahender Botschaft.

Seit der grandiosen Komödie "Ziemlich beste Freunde" ist Omar Sy ein Star – nicht nur in Frankreich, längst auch in Hollywood. Dort spielte er etwa neben Tom Hanks in "Inferno" (2016) sowie neben Hugh Jackman in "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" (2014). In "Plötzlich Papa", einer charmanten Vater-Tochter-Geschichte, hat der Franzose mit dem breiten Grinsen wieder eine Paraderolle: In "Im Remake der mexikanischen Komödie "No se aceptan devoluciones" (2013) von Eugenie Derbez spielt Sy einen Vater, der jede Hürde mit Leichtigkeit nimmt. Den kurzweiligen Film aus dem Jahr 2015 gibt es im Ersten nun als Auftakt des ARD-"SommerKino" erstmalig im Free-TV zu sehen.

Neben der französischen Produktion verspricht Programmdirektor Volker Herres im Rahmen der Filmreihe bis Ende September noch jede Menge "große Gefühle, bewegende Geschichten und preisgekrönte Filmkunst". Zu den diesjährigen Highlights gehören das oscarnominierte Drama "Lion – Der lange Weg nach Hause" (Montag, 5. August, 20.15 Uhr), die schwedische Komödie "Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand" (Dienstag, 20. August, 22.45 Uhr) und die in Cannes ausgezeichnete deutsche Produktion "Toni Erdmann" (Montag, 2. September, 20.15 Uhr).

In "Plötzlich Papa" steht Samuel (Omar Sy) im Mittelpunkt. Er arbeitet in einem Strandclub an der Côte d'Azur und schippert reiche Touristen übers Meer. Seinen Job macht er sehr gut, und dem Charme des umtriebigen Singles kann kaum einer widerstehen, erst recht nicht Frauen. Affären hat und hatte er viele, die sind allerdings schnell wieder vergessen. So wie Kristin (Clémence Poésy), eine kleine Bettgeschichte aus dem vorigen Sommer. Als die hübsche Frau eines Tages vor ihm steht und ihm sein angebliches Baby in die Hand drückt, ändert sich Samuels Leben schlagartig. So schnell wie möglich will er die Sache klären und Kristin, die einfach abgehauen ist, das Bündel zurückgeben. Er fliegt ihr nach London hinterher, die ist dort aber unauffindbar. Glücklicherweise lernt der französische Sunnyboy in der britischen Metropole den Filmproduzenten Bernie (Antoine Bertrand) kennen.

Tolles Vater-Tochter-Gespann

Ein paar Jahre später hat sich Samuel in London eingerichtet, arbeitet als Stuntman beim Film und ist in seiner Freizeit nur noch pflichtbewusster Vater. Gloria (Gloria Colston), seine reizende Tochter, hat ihn offenbar zu einem besseren Menschen gemacht. Und weil deren Mutter seither kein Interesse an ihrer Tochter zeigte, lässt Samuel Gloria in dem Glauben, ihre Mutter wäre eine Geheimagentin, immer auf Reisen und nie erreichbar. Doch dann, nach acht langen Jahren, taucht die Rabenmutter plötzlich auf mit dem Anspruch, ihre Tochter zu sehen. Nach der ersten überaus unbeschwerten Hälfte entwickelt sich die Komödie zu einem Konfliktdrama mit einem hoffnungslos konstruierte Twist ...

Regisseur Hugo Gélin hat es mit "Plötzlich Papa" sicherlich gut gemeint. Es sollte eine rührende Vater-Tochter-Geschichte werden, mit einer klaren Botschaft, die am Ende explizit verkündet wird: Schlimmer als die Angst vor dem Leben sei es, das Leben nicht gelebt zu haben. Es ist dem defizitären Drehbuch geschuldet, dass einen der Film nicht in dem Maße bewegt, wie er könnte. Dennoch machen die Schauspieler ihre Sache sehr gut, allen voran ein überschwänglicher Omar Sy und der charismatische Neuzugang Gloria Colston. Die beiden bilden ein umwerfendes Vater-Tochter-Gespann, von dem jeder, der Kinder hat, nur träumen kann.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Plötzlich Papa" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Plötzlich Papa"

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Die beiden Hippies sind ganz entspannt im Hier und Jetzt.

Taking Woodstock - Der Beginn einer Legende

Spielfilm | 19.08.2019 | 23:05 - 00:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.14/5014
Lesermeinung
arte Daniel Mantovani (Oscar Martínez, Mi.) wird vom Bürgermeister (Manuel Vicente, li.) seines kleinen Heimatdorfes als Ehrenbürger gewürdigt.

TV-Tipps Der Nobelpreisträger

Spielfilm | 21.08.2019 | 20:15 - 22:10 Uhr
4/501
Lesermeinung
3sat Yannis (Thibault Le Guellec, r.) ist überglücklich, dass sein Vater Démosthène (Emir Kusturica) Nicostratos das Leben gerettet hat.

Ein griechischer Sommer

Spielfilm | 01.09.2019 | 17:00 - 18:30 Uhr
Prisma-Redaktion
4/506
Lesermeinung
News
Claudia von Brauchitsch ist ab Ende August die neue "Akte"-Moderatorin. Die 44-Jährige ist damit die Nachfolgerin von Claus Strunz.

Claudia von Brauchitsch beerbt Claus Strunz als Moderatorin von "Akte" und ist die erste Frau, die d…  Mehr

Ja, auch das gibt es: Merjungfrauen-Treffen am Strand der kalifornischen Küstenstadt Huntington Beach.

Im Weeki Wachee Springs Park sind "echte" Meerjungfrauen eine Touristenattraktion. Eine ARTE-Doku ni…  Mehr

Bonds (Daniel Craig) Aston Martin ist zurück - und er besitzt noch immer außergewöhnliche Fähigkeiten.

In "Skyfall" ist James Bond endgültig angekommen in Moderne – und doch tief verwurzelt in der Tradit…  Mehr

Im Bewerbungsgespräch bei der NSA gibt sich Snowden (Joseph Gordon-Levitt) patriotisch.

Eine wahre Begebenheit als großes Kino: Oliver Stone erzählt in "Snowden" die wahnwitzige Geschichte…  Mehr

Freundschaft mit eingebautem Konflikt: Freigeist (Julia Richter, links) trifft auf die stets korrekte Ella mit Asperger (Annette Frier). Beide Frauen waren - zeitgleich - mit demselben Mann zusammen.

Nach dem Tod ihres Mannes erfährt Ella Schön von dessen Doppelleben. Langsam aber sicher freundet si…  Mehr