Point Alpha - Der heißeste Punkt des Kalten Krieges

  • Protagonist Axel Bretfeld in der Gendenkstätte "Point Alpha" Vergrößern
    Protagonist Axel Bretfeld in der Gendenkstätte "Point Alpha"
    Fotoquelle: © MDR/Dirk Schneider, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Dirk Schneider" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
  • Protagonistin Marie Luise Tröbs: Sie musste mit 10 Jahren erleben, dass ihre Familie aus der Sperrzone ausgesiedelt wurde. Vergrößern
    Protagonistin Marie Luise Tröbs: Sie musste mit 10 Jahren erleben, dass ihre Familie aus der Sperrzone ausgesiedelt wurde.
    Fotoquelle: © MDR/Dirk Schneider, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Dirk Schneider" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
  • Ehemaliges Grenzgebiet US-Stützpunkt „Point Alpha"  - Überwachungsturm im Hintergrund "Point Alpha" Vergrößern
    Ehemaliges Grenzgebiet US-Stützpunkt „Point Alpha" - Überwachungsturm im Hintergrund "Point Alpha"
    Fotoquelle: © MDR/Dirk Schneider, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Dirk Schneider" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
  • Ehemaliges Grenzgebiet US-Stützpunkt „Point Alpha" Vergrößern
    Ehemaliges Grenzgebiet US-Stützpunkt „Point Alpha"
    Fotoquelle: © MDR/Dirk Schneider, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Dirk Schneider" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
Natur + Reisen, Land + Leute
Point Alpha - Der heißeste Punkt des Kalten Krieges

Infos
Originaltitel
Der Osten - Entdecke wo du lebst
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
MDR
Fr., 08.11.
15:15 - 16:00


Die Vernichtung Deutschlands in einem Atomkrieg - sie hätte hier begonnen, im Südwesten Thüringens, an der Grenze zu Hessen, nahe der Stadt Geisa. Point Alpha ist einer der authentischsten Erinnerungsorte des Kalten Krieges. Dieser eigentlich kleine Beobachtungspunkt der U.S. Army in der Rhön, im sogenannten "Fulda Gap", wäre im 3. Weltkrieg Schauplatz der ersten vernichtenden Schlacht zwischen NATO und Warschauer Pakt geworden. Taktische Atomwaffen inklusive. Gelegen an der hochgerüsteten innerdeutschen Grenze, mit Minenstreifen, Selbstschussanlagen und Sperrgebiet. Diesen Ort würde es ohne den Thüringer Berthold Dücker nicht mehr geben. Er flüchtete als 16-Jähriger wenige Jahre nach dem Mauerbau, 1964, von hier aus in den Westen. Journalist zu werden, sein Traumberuf, das konnte er sich in der DDR nicht vorstellen. Berthold Dücker wird im Westen Journalist, recherchiert über den US-Stützpunkt "Point Alpha", macht Karriere. Als ihn nach dem Mauerfall die Anfrage erreicht, Chefredakteur einer der neuen Zeitungen in Südthüringen zu werden, sagt er begeistert zu. In dieser Zeit erlebt er mit, dass "Point Alpha" von der hessischen Landesregierung abgerissen und das Gelände renaturiert werden soll. Berthold Dücker protestiert und wird zum Begründer der Aufklärungs-, Dokumentations- und Erinnerungsstätte Point Alpha. Der junge Freistaat Thüringen unterstützt ihn damals, das Land Hessen nicht. Ost und West, in Gegensätzen vereint, an kaum einem anderen Ort ist das so wie hier. Bis heute. Heute kommen 88 Prozent der Schüler, die sich Point Alpha und das Grenzmuseum anschauen, aus Hessen. 12 Prozent aus Thüringen. Der Film geht auf Spurensuche im nahen thüringischen Vacha. Warum ist das so? Am Gymnasium Vacha lehrt Beate Dittmar. Sie stammt wie Berthold Dücker aus Geisa, ist aber in der DDR geblieben. Heute ist sie Lehrerin und engagiert sich stark für Point Alpha. Berthold Dücker trifft Schüler, die geboren wurden, als die DDR schon 10 Jahre Geschichte war - und deren Familien und Biografien doch noch stark von dieser Zeit geprägt sind. Was erzählt uns dieser Ort heute, vor allem jungen Menschen in Ost und West?

Thema:

Heute: Point Alpha - Der heißeste Punkt des Kalten Krieges



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Issho Fujita ist ein bekannter Zen-Meister in Tokio.

360° Geo-Reportage - Japan, der Meister des Zen-Gartens

Natur + Reisen | 21.11.2019 | 07:15 - 08:00 Uhr (noch 5 Min.)
/500
Lesermeinung
BR Konisch zulaufende Bienenkorbhäuser aus Lehm oder "Göbekli Tepe" in Harran.

Länder-Menschen-Abenteuer - Türkei - Die Kinder der Sonne

Natur + Reisen | 21.11.2019 | 11:10 - 11:55 Uhr
3.5/504
Lesermeinung
3sat Nicolas Vanier.

Odyssee durch Sibirien

Natur + Reisen | 21.11.2019 | 13:55 - 14:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Mit 16 Musikern standen die Toten Hosen in Düsseldorf auf der Bühne.

In der Düsseldorfer Tonhalle nahmen die "Toten Hosen" vor kleinem Publikum ihr Akustikalbum "Alles o…  Mehr

Die Jury von "The Taste".

Neue Jury, neue Sitzordnung, neue Talente: Die SAT.1-Show "The Taste" geht in ihre siebte Staffel. W…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Julia Roberts (links) als Harriet Tubman? Eine sonderbare Idee ...

Einst hatte ein Studioboss die Idee, die Rolle der afroamerikanischen Freiheitskämpferin Harriet Tub…  Mehr

Sky-Kommentator Wolff-Christoph Fuss.

Die Premier League gilt derzeit als beste Liga der Welt. Und das beste: Während die Bundesliga Winte…  Mehr