Point Alpha - Der heißeste Punkt des Kalten Krieges

  • Protagonist Axel Bretfeld in der Gendenkstätte "Point Alpha" Vergrößern
    Protagonist Axel Bretfeld in der Gendenkstätte "Point Alpha"
    Fotoquelle: © MDR/Dirk Schneider, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Dirk Schneider" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
  • Protagonistin Marie Luise Tröbs: Sie musste mit 10 Jahren erleben, dass ihre Familie aus der Sperrzone ausgesiedelt wurde. Vergrößern
    Protagonistin Marie Luise Tröbs: Sie musste mit 10 Jahren erleben, dass ihre Familie aus der Sperrzone ausgesiedelt wurde.
    Fotoquelle: © MDR/Dirk Schneider, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Dirk Schneider" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
  • Ehemaliges Grenzgebiet US-Stützpunkt „Point Alpha"  - Überwachungsturm im Hintergrund "Point Alpha" Vergrößern
    Ehemaliges Grenzgebiet US-Stützpunkt „Point Alpha" - Überwachungsturm im Hintergrund "Point Alpha"
    Fotoquelle: © MDR/Dirk Schneider, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Dirk Schneider" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
  • Ehemaliges Grenzgebiet US-Stützpunkt „Point Alpha" Vergrößern
    Ehemaliges Grenzgebiet US-Stützpunkt „Point Alpha"
    Fotoquelle: © MDR/Dirk Schneider, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Dirk Schneider" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463
Natur + Reisen, Land + Leute
Point Alpha - Der heißeste Punkt des Kalten Krieges

Infos
Originaltitel
Der Osten - Entdecke wo du lebst
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
MDR
Fr., 08.11.
15:15 - 16:00


Die Vernichtung Deutschlands in einem Atomkrieg - sie hätte hier begonnen, im Südwesten Thüringens, an der Grenze zu Hessen, nahe der Stadt Geisa. Point Alpha ist einer der authentischsten Erinnerungsorte des Kalten Krieges. Dieser eigentlich kleine Beobachtungspunkt der U.S. Army in der Rhön, im sogenannten "Fulda Gap", wäre im 3. Weltkrieg Schauplatz der ersten vernichtenden Schlacht zwischen NATO und Warschauer Pakt geworden. Taktische Atomwaffen inklusive. Gelegen an der hochgerüsteten innerdeutschen Grenze, mit Minenstreifen, Selbstschussanlagen und Sperrgebiet. Diesen Ort würde es ohne den Thüringer Berthold Dücker nicht mehr geben. Er flüchtete als 16-Jähriger wenige Jahre nach dem Mauerbau, 1964, von hier aus in den Westen. Journalist zu werden, sein Traumberuf, das konnte er sich in der DDR nicht vorstellen. Berthold Dücker wird im Westen Journalist, recherchiert über den US-Stützpunkt "Point Alpha", macht Karriere. Als ihn nach dem Mauerfall die Anfrage erreicht, Chefredakteur einer der neuen Zeitungen in Südthüringen zu werden, sagt er begeistert zu. In dieser Zeit erlebt er mit, dass "Point Alpha" von der hessischen Landesregierung abgerissen und das Gelände renaturiert werden soll. Berthold Dücker protestiert und wird zum Begründer der Aufklärungs-, Dokumentations- und Erinnerungsstätte Point Alpha. Der junge Freistaat Thüringen unterstützt ihn damals, das Land Hessen nicht. Ost und West, in Gegensätzen vereint, an kaum einem anderen Ort ist das so wie hier. Bis heute. Heute kommen 88 Prozent der Schüler, die sich Point Alpha und das Grenzmuseum anschauen, aus Hessen. 12 Prozent aus Thüringen. Der Film geht auf Spurensuche im nahen thüringischen Vacha. Warum ist das so? Am Gymnasium Vacha lehrt Beate Dittmar. Sie stammt wie Berthold Dücker aus Geisa, ist aber in der DDR geblieben. Heute ist sie Lehrerin und engagiert sich stark für Point Alpha. Berthold Dücker trifft Schüler, die geboren wurden, als die DDR schon 10 Jahre Geschichte war - und deren Familien und Biografien doch noch stark von dieser Zeit geprägt sind. Was erzählt uns dieser Ort heute, vor allem jungen Menschen in Ost und West?

Thema:

Heute: Point Alpha - Der heißeste Punkt des Kalten Krieges



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Hofgeschichten

Hofgeschichten

Natur + Reisen | 18.11.2019 | 14:15 - 14:45 Uhr (noch 11 Min.)
/500
Lesermeinung
NDR Klappern am Eisloch.

die nordstory - Menschen am Meer

Natur + Reisen | 18.11.2019 | 14:15 - 15:15 Uhr (noch 41 Min.)
4.56/509
Lesermeinung
SWR Gamperdonatal - Nenzinger Himmel.

Expedition in die Heimat - Unterwegs in den Nenzinger Himmel

Natur + Reisen | 18.11.2019 | 15:15 - 16:00 Uhr
4.67/503
Lesermeinung
News
Jenny (r.) und Jessica haben vom Leben ihres Vaters auf Mallorca nur wenig mitbekommen und begeben sich nun auf eine Reise in die Vergangenheit.

Durch die VOX-Auswanderer-Doku "Goodbye Deutschland" wurde Jens Büchner bekannt, später machte er Ka…  Mehr

James Corden, Moderator der "The Late Late Show", äußerte sich nach der Schießerei in Santa Clarita über die Waffengesetze in den USA.

Moderator James Corden hat sich in seiner Talkshow "The Late Late Show" zu der Schießerei im kalifor…  Mehr

Moderatorin Victoria Swarovski (links) macht bei dem Dreh zu "RTL - Wir helfen Kindern" Bekanntschaft mit Evelina. Die 13-Jährige leidet an der Hautkrankheit Epidermolysis Bullosa und ist ein sogenanntes Schmetterlingskind.

Victoria Swarovski ist Patin der Stiftung "RTL – Wir helfen Kindern". Die Begegnung mit dem Schmette…  Mehr

Matt Damon ist nach zwei Jahren erstmals wieder in einer Hauptrolle zu sehen. Die Auszeit hatte er nach eigener Aussage "wirklich nötig".

Nach einer langen Pause kehrt Matt Damon mit dem Sportdrama "Le Mans 66" auf die Kinoleinwand zurück…  Mehr

Jürgen Bergener ist für die ARD in Bukarest im Einsatz.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich für die EM 2020 qualifiziert. Die Auslosung findet …  Mehr