Anfang September 2014 ging ein Bild um die Welt, das als archäologische Sensation gefeiert wird: Bei einem am Grund des Nordpolarmeeres entdeckten Wrack soll es sich um eines der beiden Schiffe der legendären Franklin-Expedition handeln, die 1845 aufbrach, um erstmals die Nordwestpassage zu befahren - die damals nur vermutete Verbindung zwischen Atlantik und Pazifik. Die Fahrt der beiden gut ausgerüsteten britischen Schiffe endete in einer Tragödie, die keiner der knapp 130 Expeditionsteilnehmer überlebte. Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte einiger Nordpol-Expeditionen und die Anfänge der Entdeckung der Nordwestpassage.