Prinzessin Fantaghirò

Als Mann verkleidet zieht Fantaghirò (Alessandra Martines) in den Kampf gegen den Sohn des feindlichen Königs. Vergrößern
Als Mann verkleidet zieht Fantaghirò (Alessandra Martines) in den Kampf gegen den Sohn des feindlichen Königs.
Fotoquelle: ZDF/Studio 100 Media
Serie, Abenteuerserie
Prinzessin Fantaghirò

Infos
Produktionsland
Italien
Produktionsdatum
1991
ZDFneo
Sa., 22.12.
07:35 - 09:05
Teil 2


Als Ritter verkleidet, reitet Fantaghirò tapfer und unerkannt zu dem Duell, das den jahrhundertelangen Krieg zwischen den verfeindeten Reichen beenden soll. Aber Romualdo zweifelt an der Identität seines Gegners. Um herauszufinden, wen er wirklich vor sich hat, lockt er Fantaghirò in die Grotte des Heiligen Tieres. Doch nach den Ereignissen im Wald der Weißen Hexe schreckt das schöne Mädchen vor nichts mehr zurück. Nachdem ihre Schwestern einen Rückzieher gemacht haben, kämpft Fantaghirò alleine gegen Romualdo. Dass sie den Kampf überlebt, hat sie aber nur seinem Großmut zu verdanken. Zudem überkommen Romualdo Zweifel, ob es sich bei dem Duellanten tatsächlich um einen Mann handelt. Um der Sache auf den Grund zu gehen, schickt er einen Boten zum König und lässt seinen Gegner diesmal zu einer Jagd einladen. Da der Prinz ebenso listig wie schön ist, hat er einen Hintergedanken: gejagt werden soll nämlich das Heilige Tier, das in einer Grotte Männer tötet und Frauen verschlingt. Der Königssohn ist sicher, dass der junge, feindliche Ritter, sollte er in Wahrheit eine Frau sein, die Höhle unter keinen Umständen betreten würde. Doch Fantaghirò beweist Mut: Sie taucht in das Dunkel der Grotte ein, nur begleitet von einer Gans, in die sich die Weiße Hexe diesmal verzaubert hat, und tötet das Heilige Tier. Immer noch im Unklaren über die Identität seines Gegners, lädt Romualdo ihn nun zu einem Schwimmwettkampf ein. Spätestens bei der Entkleidung würde man das wahre Geschlecht des Ritters erkennen. Auch diese Herausforderung nimmt Fantaghirò an. Doch dann kommt es zu einem Fechtkampf, in dem sie den überraschten Romualdo besiegt. Weil sie es aber nicht übers Herz bringt, ihn zu töten, reitet sie unverrichteter Dinge aufs Schloss ihres Vaters zurück. Romualdo, auch noch in der Niederlage ein Ehrenmann, sucht in Begleitung seiner beiden Freunde den König auf, um ihm sein Schwert und sein Reich zu Füßen zu legen. Jetzt erfährt er auch, dass es sich bei dem tapferen Ritter tatsächlich um eine Frau gehandelt hat. Der weise König, glücklich über das Ende des langen Krieges, macht Romualdo ein großzügiges Angebot: Wenn er und seine Freunde des Königs Töchter ehelichen, könne man beide Reiche zu einem einzigen, friedlichen Königreich vereinen. Romualdo und seine Freunde lassen sich nicht lange bitten, und so haben Fantaghirò und der Königssohn endlich zueinander gefunden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Heinrich Starke, Kapitän und Nachfahre einer alten Schifferfamilie, wird 65 Jahre alt. Grund genug, diesen Tag im Kreise seiner Familie zu feiern, zumal er für sie eine Überraschung hat. v.l.n.r.: Alfred Starke (Andreas Schmidt-Schaller), Anneliese Starke (Erika Strotzki), Heinrich Starke (Dietmar Schönherr), Charlotte Starke (Rosemarie Fendel) und Christine Steiner (Marina Krogull).

Leinen los für MS Königstein - Heinrich der Starke

Serie | 24.12.2018 | 07:55 - 08:40 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Weihnachten bei Hoppenstedts, unterm Tannenbaum
(v.l.n.r.) 
Bernhard-Viktor Christoph-Carl von Bülow, Vicco von Bülow, Loriot, 
Evelyn Hamann, 
Katja Bogdanski, 
Heinz Meier

Loriot - Weihnachten bei Hoppenstedts

Serie | 24.12.2018 | 13:30 - 14:00 Uhr
4.29/507
Lesermeinung
3sat Wie jeder Junge seines Alters träumt Jim Hawkins (Michael Ande) von Seefahrt und Abenteuern. Die Wahrscheinlichkeit, dass seine Träume einmal in Erfüllung gehen, ist gering.

Die Schatzinsel - Der alte Freibeuter

Serie | 05.01.2019 | 13:10 - 14:35 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr