Privatgärten im Südwesten

Natur+Reisen, Pflanzen
Privatgärten im Südwesten

SWR
Sa., 19.05.
12:30 - 13:15


Bauerngärten, Staudengärten, Rosengärten, Kräutergärten - die Liste der privaten Gärten im Südwesten ist groß. Gartenbauingenieurin und SWR Gartenexpertin Heike Boomgaarden stellt mit Werner Ollig, dem Leiter der Gartenakademie Rheinland-Pfalz, einige der schönsten Gärten und ihre Besitzer vor. Bußmannshausen: Das Gärtnerherz der Familie Birkel schlägt für Rosen. Obstbäume, Ziersträucher, Tannen und Birken finden ebenso ihren Platz auf der 10.000 Quadratmetern Parklandschaft. Neben dem Entenstall liegt ein kleiner Nutzgarten. Romantische Plätze bieten besondere Ausblicke. Ostrach: Acht Gartenzimmer sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet und ergeben zusammen ein harmonisch abgestimmtes blühendes Gesamtbild. Wasserspiele, ein Seerosenteich, ein Pergolagarten mit einer sortenreichen Rosensammlung und Staudenbeeten und vieles mehr sorgen für Spannung und Abwechslung. Holzmaden: Das Ehepaar Bauer hat einen naturnahen Landschaftsgarten mit verschiedenen Gartenzimmern und Sitzplätzen angelegt. Der Wassergarten ist mit Teich und Bachlauf ein Anziehungspunkt für Tiere und Insekten. In den kombinierten Pflanzungen dominieren Gräser, Farne, Funkien und Clematis. Außerdem wird in Hochbeeten Gemüse angebaut. Ein Pavillon, Skulpturen, Gartenhaus und Arkaden vervollständigen die Szenerie. Notzingen: Im Wohngarten von Claudia Hosp wird das Staudenbeet von einer Rasenfläche eingefasst. Geschwungene Wege, gesäumt von blühenden Stauden und Formgehölzen, verbinden das Haupthaus mit dem Gartenhaus und verschiedenen Gartenbereichen. Der Gemüsegarten rundet das Bild der Gartenlandschaft ab. Ohmden: Etwa 300 Stauden - und Gräsersorten beleben den Garten des Ehepaars Funke. Die Bäume und Sträucher haben sich harmonisch in die Farbenvielfalt integriert und geben dem Garten Struktur. Formschnittgehölze tragen zu einem harmonischen Gesamtbild bei. Wendlingen am Neckar: Versteckt zwischen Apfel-, Birn - und Kirschbäumen und einem kleinem Wäldchen eröffnet sich ein idyllischer Rosengarten. Hier wachsen etwa 1.200 Rosen, darunter Edelrosen, Strauchrosen und Kletter - und Ramblerrosen. Die Geschichte des Rosengartens begann auf 100 Quadratmetern. Heute kann man die edlen Gewächse auf mehr als 5.000 Quadratmetern bewundern.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Giganten

Giganten - Baumriesen Graubündens

Natur+Reisen | 24.05.2018 | 01:05 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Auch Bienen mögen die blühenden Pfingstrosen.

Querbeet Classix

Natur+Reisen | 25.05.2018 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Logo

MDR Garten

Natur+Reisen | 26.05.2018 | 12:15 - 12:45 Uhr
4/504
Lesermeinung
News
"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr