Public Domain

  • Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Probe in der Berliner Philharmonie Vergrößern
    Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Probe in der Berliner Philharmonie
    Fotoquelle: rbb/Boomtown Media
  • Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Simon Halsey Vergrößern
    Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Simon Halsey
    Fotoquelle: rbb/Boomtown Media
  • Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Serpide Vergrößern
    Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Serpide
    Fotoquelle: rbb/Boomtown Media
  • Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Helga Vergrößern
    Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Helga
    Fotoquelle: rbb/Boomtown Media
  • Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Gino Vergrößern
    Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Gino
    Fotoquelle: rbb/Boomtown Media
  • Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Probe in der Berliner Philharmonie Vergrößern
    Die Berliner Philharmoniker haben "Public Domain" aufgeführt, ein Stück des Amerikaners David Lang für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen begegnen, die sonst kaum Berührungspunkte haben. - Probe in der Berliner Philharmonie
    Fotoquelle: rbb/Boomtown Media
Musik, Dokumentation
Public Domain

Infos
Foto
RBB
So., 28.10.
22:00 - 22:45
Ein Stück für 1000 Stimmen


Am 19. Mai wurde in der Philharmonie Berlin das Stück "Public Domain" des Amerikaners David Lang aufgeführt, ein Auftragswerk der Berliner Philharmoniker für 1000 Sängerinnen und Sänger. Der Riesenchor besteht aus Laien und Profis aus den unterschiedlichsten Vereinen, Klubs, Konzernen und Institutionen Berlins. Genau das ist die Idee hinter dem Projekt: dass sich soziale Gruppen mischen, die sich ansonsten kaum begegnen. Im Text geht es um alltägliche Dinge und Gefühle, die allen vertraut sind, die alle miteinander teilen, um Liebe, Lieblingsessen, Vergänglichkeit, Angst und Freizeit. "Public Domain" will ein Beitrag sein zu einem der relevantesten Themen unserer Zeit: gesellschaftlicher Zusammenhalt. Der Film begleitet den Prozess von den Proben bis zur Aufführung. Dabei werden drei bis fünf der Sänger zu Protagonisten, die in ihrer Berliner Lebenswelt mit ihren Hoffnungen und Sehnsüchten vorgestellt werden und beispielhaft für viele andere stehen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Nachdem Elvis Presley in den 60er Jahren überwiegend harmlose Unterhaltungsfilme gedreht hatte, läutete er mit diesem TV-Special von 1968 sein Comeback auf der Bühne ein.

Elvis: '68 Comeback Special

Musik | 26.10.2018 | 21:45 - 23:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Joy Denalane kommt musikalisch aus dem Soul, für "Sound-Treck Europa" erkundet sie Volksmusik in verschiedenen Ländern.

Sound-Treck Europa - Österreich - Tradition im Wandel

Musik | 28.10.2018 | 17:40 - 18:30 Uhr
/500
Lesermeinung
VOX Andrea Bocelli

Künstler, die die Welt bewegten - Andrea Bocelli

Musik | 29.10.2018 | 22:15 - 23:15 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
News
Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Erst vor Kurzem verkündete Steffen Henssler, dass er seine ProSieben Show "Schlag den Henssler" verlassen wird, nun gibt VOX sein Comeback mit "Grill den Henssler" bekannt.

Steffen Henssler und VOX ermöglichen "Grill den Henssler" ein Comeback im TV. Nun verrät der Koch, w…  Mehr

Schlagerstar Michelle überrascht mit dem Musikvideo zu ihrem Song "Nicht verdient". Darin spielt die 46-Jährige mit ihrer einstigen Liebe Matthias Reim ein Ex-Liebespaar, das noch aneinander hängt.

Sie waren das Schlager-Traumpaar, heute sind sie gute Freunde. Und nun treten Michelle und Matthias …  Mehr