Pyramiden in Amerika

Die Nekropole von Mound City in Ohio ist mehr als 2000 Jahre alt. Die konischen Erdhügel, die sogenannten Mounds, errichteten die Hopewell-Indianer über ihren Begräbnisplätzen, die oft Tausende von Skeletten bargen. Vergrößern
Die Nekropole von Mound City in Ohio ist mehr als 2000 Jahre alt. Die konischen Erdhügel, die sogenannten Mounds, errichteten die Hopewell-Indianer über ihren Begräbnisplätzen, die oft Tausende von Skeletten bargen.
Fotoquelle: ZDF/Michael Engler
Report, Geschichte
Pyramiden in Amerika

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2005
ZDFneo
So., 30.09.
09:15 - 10:00
Die Kultbauten der Indianer


Bis ins 19. Jahrhundert rankten sich wilde Spekulationen um die über 100 000 gewaltigen Erdhügel, die einst auf dem Boden der heutigen USA die Landschaft prägten. Die Suche nach den Erbauern der legendären Erdwälle beginnt beim Volk der Adena, das schon vor mehr als drei Jahrtausenden bis zu 30 Meter hohe Mounds schuf. Um die Zeitenwende setzten die Hopewell-Indianer die Tradition fort. Nahe der heutigen Stadt Newark in Ohio errichteten sie eines der weltweit größten Erdwerke: Über elf Quadratkilometer erstreckte sich der monumentale Komplex aus geometrischen Formen und wallbegrenzten Straßen. Ein Kultplatz mit riesigem Kalendarium, zu dem ein 100 Kilometer langer, schnurgerader Prozessionsweg führte. Der Film folgt dem Siedlungszug der "Mound Builder" vom Nordosten der USA bis zum Mississippi. Brillante Dokumentaraufnahmen und Inszenierungen illustrieren die verschiedenen Epochen der Hügel-Kultur und erzählen vom Leben der Indianer rund um längst vergessene Siedlungen und Zeremonialplätze. Vor allem aber heben spezielle Ausleuchtungen der oft kaum noch sichtbaren Erhebungen die Kunstwerke wieder plastisch aus der Landschaft hervor. Die einzigartigen Bilder lassen den Zuschauer die verschlüsselten Botschaften der Mounds erkennen. Botschaften, die uraltes Wissen über die Erde und das Universum vermitteln.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Chemiker Louis Pasteur (Patrick Bonnel) in seinem Labor (Spielszene).

Robert Koch und Louis Pasteur - Duell im Labor

Report | 17.10.2018 | 09:45 - 11:25 Uhr
2/501
Lesermeinung
ZDF Der Historiker Andreas Rödder und andere nehmen populäre Mythen rund um die 68er aufs Korn. "1968" bringt eine noch verhältnismäßig junge Bundesrepublik aus dem Tritt - und hinterlässt tiefe Spuren, bis heute.

Der 68er-Check - Sieben Mythen und Wahrheiten

Report | 18.10.2018 | 01:30 - 02:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Der Dreißigjährige Krieg

Der Dreißigjährige Krieg

Report | 20.10.2018 | 20:15 - 21:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die 'Martina Hill Show' war für mich einfach der nächste Schritt": Martina Hill hat jetzt eine Sendung, die ihren Namen trägt. Sie sagt: "Ich hatte einfach mal wieder wahnsinnig Lust auf laut, bunt und wild. Alles ist erlaubt."

Bei SAT.1 bekommt "Knallerfrau" Martina Hill eine neue Comedy-Show. Im Interview verrät sie, was es …  Mehr

Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr