Quarks

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: WDR
Report, Infomagazin
Quarks

Infos
www.quarks.de
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
WDR
Do., 24.01.
07:20 - 07:50
Was Sie über Mobbing wissen sollten


Menschen mobben, weltweit, jeden Tag. Mobbing kennt jeder. Viele sind Opfer, fast genauso viele Täter - aber die meisten Menschen sind nur Zuschauer. "Nur"? Sicher nicht, denn sie nehmen es oft tatenlos hin, dass andere Menschen - Kollegen oder Mitschüler - traumatisiert und gequält werden. Mobbing ist ein Problem für unsere Gesellschaft: Es kostet den Staat für die Betreuung der Opfer jedes Jahr Millionen Euro, und es verhindert, dass wir alle gut, effizient und gemeinsam arbeiten und lernen. Aber warum mobben wir und was kann jeder von uns dagegen tun?

Thema:

Mobben ist primitiv

Mobben ist kein Privileg der Menschen. Auch im Tierreich rotten sich Teile einer Gruppe zusammen, um ein Tier aus ihrer Mitte auszustoßen. Das klingt primitiv. Aber bei uns Menschen läuft es im Prinzip bis heute nicht anders. Ein Beispiel von Millionen: "Operation Kaninchenjagd", so stand es über einem internen Papier einer Volkspartei, das nichts anderes war als der Plan, eine unbequeme Parteigenossin systematisch loszuwerden. Warum hat der Mensch dieses archaische Verhalten immer noch "nötig"? Wir zeigen, wie klein der Schritt vom netten Kollegen zum Mobber ist.

Jeder kann Opfer werden

Es gibt zahllose Studien, die sich mit dem Phänomen "Mobbing" beschäftigen. Sie kommen oft zu unterschiedlichen Ergebnissen, wenn es um die Fragen geht: Warum wird einer zum Täter oder wie sieht ein funktionierendes Anti-Mobbing-Konzept aus? Aber in einem sind sich alle Fachleute einig: Ausnahmslos jeder kann zum Mobbingopfer werden. Denn Opfer ist keine Charaktereigenschaft und auch kein äußerliches Merkmal. Wir zeigen in einem beeindruckenden Experiment, wie ein Schüler ohne eigenes Verschulden zum Opfer wird.

Wir ziehen kleine Mobber groß

Wird man als Mobber geboren? Sicher nicht. Ob ein Kind in der Schule und später als Erwachsener seine Kollegen ausgrenzt, schikaniert, mobbt und dabei vielleicht sogar Freude empfindet, das liegt nicht nur "in den Genen", sondern das hat auch mit Erziehung zu tun und mit der Gesellschaft, in der wir leben.
Wir haben einen ganz besonderen Erziehungsberater für garstige Eltern entwickelt: Jedes Kind kann mobben lernen. Und viele Eltern geben schon heute ihr Bestes. Achtung: Satire.

Fehler im System



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Kopf eines Huhns mit Sendungslogo.

Frei Schnauze - Das Tiermagazin

Report | 17.02.2019 | 02:25 - 02:35 Uhr
4/502
Lesermeinung
BR Moderator Philip Häusser.

Gut zu wissen

Report | 17.02.2019 | 04:05 - 04:35 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Das!

DAS!

Report | 17.02.2019 | 05:15 - 06:00 Uhr
3.23/5048
Lesermeinung
News
ZDF-Zweiteiler "Walpurgisnacht": Volkspolizist Karl Albers (Ronald Zehrfeld) entdeckt bei den Mordopfern geschnitzte Hexen oder kleine Besen - Symbole der Walpurgisnacht. Wie viel "Grusel" gab es tatsächlich DDR?

In "Walpurgisnacht – Die Mädchen und der Tod" spielt Ronald Zehrfeld eine der Hauptrollen. Der ZDF-Z…  Mehr

Bruno Ganz ist tot. Der Schauspieler verstarb im Alter von 77 Jahren an Krebs.

Bruno Ganz war einer der profiliertesten deutschsprachigen Schauspieler. Jetzt ist der Schweizer im …  Mehr

Erleichterung in Hollywood: Bei der Oscar-Verleihung wird die Prämierung in den Kategorien "Beste Kamera", "Bester Schnitt", "Bester Kurzfilm" und "Bestes Make-up und Hairstyling" nun doch live im TV gezeigt.

Die Academy hat angekündigt, nun doch die komplette Oscar-Verleihung live im Fernsehen zu zeigen. Ei…  Mehr

Mia (Paula Kalenberg) und Sebastian (Tim Oliver Schultz) erleben in "Song für Mia" eine Liebe mit Höhen und Tiefen.

Ein oberflächlicher Musiker wird plötzlich blind – und verliebt sich in seine graumäusige Pflegerin.…  Mehr

Kommissarin Winnie Heller (Lisa Wagner) trägt im Job viel Seelenmüll mit sich herum.

Kaum aus der Reha entlassen, wird Kommissarin Heller mit dem Ausbruch eines Vergewaltigers konfronti…  Mehr