REC

  • Ein vermeindlicher Routine-Einsatz wird für die Journalistin Ángela Vidal (Manuela Velasco) zum finsteren Albtraum. Vergrößern
    Ein vermeindlicher Routine-Einsatz wird für die Journalistin Ángela Vidal (Manuela Velasco) zum finsteren Albtraum.
    Fotoquelle: ZDF/Pablo Rosso
  • Ángela Vidal (Manuela Velasco) und ihre Team berichten live vom Ort des Schreckens - ein hoffnungsloses Unterfangen. Vergrößern
    Ángela Vidal (Manuela Velasco) und ihre Team berichten live vom Ort des Schreckens - ein hoffnungsloses Unterfangen.
    Fotoquelle: ZDF/Pablo Rosso
  • Irgendetwas lässt selbst Kinder zur Bedrohung werden. Vergrößern
    Irgendetwas lässt selbst Kinder zur Bedrohung werden.
    Fotoquelle: ZDF/Pablo Rosso
  • Ein Haus unter Quarantäne. Seine Bewohner entpuppen sich schnell als unliebsame Zeitgenossen Vergrößern
    Ein Haus unter Quarantäne. Seine Bewohner entpuppen sich schnell als unliebsame Zeitgenossen
    Fotoquelle: ZDF/Pablo Rosso
Spielfilm, Horrorfilm
REC

Infos
Originaltitel
[Rec]
Produktionsland
Spanien
Produktionsdatum
2007
Kinostart
Do., 08. Mai 2008
DVD-Start
Do., 20. November 2008
3sat
Do., 06.12.
23:45 - 01:00


Fernsehmoderatorin Ángela Vidal und ihr Kameramann Pablo denken sich nichts weiter, als die Feuerwehrleute in einem alten Mietshaus die Tür zu einer Wohnung öffnen sollen. Doch in dem Appartement werden sie von einer blutverschmierten Frau angegriffen. Ein Polizist wird schwer verletzt. Flucht ist unmöglich, denn mittlerweile hat die Polizei das Gebäude weiträumig abgesperrt. Fernsehteam, Beamte, Feuerwehrleute und Mieter sind gefangen in dem Haus - dann bricht die Hölle los.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "[Rec]" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "[Rec]"

Das könnte Sie auch interessieren

RTL II Als außerhalb von Los Angeles ein Vulkan ausbricht, fallen lava-speiende Riesenpinnen aus dem Inneren der Erde über die Menschen her...

Lavalantula - Angriff der Feuerspinnen

Spielfilm | 10.12.2018 | 02:15 - 03:30 Uhr
1/501
Lesermeinung
RTL II Neun Jahre nach dem Ausbruch eines Zombie-Virus müssen die zerstrittenen ehemaligen Freunde Patrick (Matthew Fox, re.) und Jack (Jeffrey Donovan, 2.v.li.) sowie dessen Tochter Lu (Quinn McColgan, li.) ihre Differenzen beilegen und gemeinsam ums Überleben kämpfen.

Extinction

Spielfilm | 15.12.2018 | 00:55 - 02:50 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL II Die völlig verstörte Kristen (Amber Heard) wird verhaftet, weil sie ein altes Farmhaus in Brand gesetzt hat..

John Carpenters The Ward - Die Station

Spielfilm | 16.12.2018 | 00:30 - 02:05 Uhr
1/503
Lesermeinung
News
Nur drei Musiker von AnnenMayKantereit sind im Bandnamen verewigt, aufs Foto dürfen aber natürlich alle vier (von links): Malte Huck, Severin Kantereit, Henning May und Christopher Annen.

Vor der Produktion des neuen Albums legte die Band AnnenMayKantereit eine einjährige Pause ein. Waru…  Mehr

Amy (Eva-Maria Grein von Friedl) und ihr Mann John (Christian Natter) führen eine glückliche Ehe. Durch die Erbschaft einer Blumenfarm wird diese aber auf eine harte Probe gestellt.

Amy, eigentlich Ärztin, jetzt jedoch Blumenzüchterin auf Flower Island, ist auch nach Jahrzehnten no…  Mehr

Mogli (Neel Sethi) bekommt mal wieder eine Lehrstunde von Baghira. Die Zweifel an der Dschungeltauglichkeit des kleinen Jungen werden immer größer.

Disney wagte sich an eine Realverfilmung des alten Klassikers. Der Mut wurde belohnt. "The Jungle Bo…  Mehr

James Bond (Daniel Craig) wird mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.

"Spectre" könnte das Ende und zugleich der Anfang einer neuen Bond-Ära sein. Mit "Spectre", ist 007 …  Mehr

Blue Note-Gründer Alfred Lion (rechts) mit dem Musiker Hank Mobley. Der 1908 geborene Lion verkaufte das Kultlabel 1965 aus gesundheitlichen Gründen. Er starb 1987 in San Diego. Lions Freund und Geschäftspartner, der schüchterne Fotograf Francis Wolff, schied bereits 1971 aus dem Leben. Er hatte die Künstlerbilder auf den legendären Albumcovern abgelichtet.

"Blue Note Records" gilt als wichtigstes Jazz-Label der Welt, seine Anfänge liegen jedoch im Berlin …  Mehr