Am 28. April findet bereits zum 105. Mal "La Doyenne", das älteste Monument des Radsports, statt. Die rund 250km lange Runde durch die wallonischen Ardennen ist maßgeschneidert für kletterfeste Allrounder. Vor allem im zweiten Abschnitt des Rennens führt der Kurs über einige steile Anstiege, die nicht allzu selten rennentscheidenden Charakter haben. Im vergangenen Jahr setzte sich der luxemburgische Radprofi Bob Jungels an die Spitze des Fahrerfeldes. Seiner Attacke konnte rund 19 Kilometer vor dem Ziel kein weiterer Fahrer etwas entegegensetzen, sodass er 37 Sekunden vor dem Zweitplatzierten Michael Woods (CAN) die Ziellinie überquerte.