Rainald Grebe: Das Elfenbeinkonzert

  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
  • Rainald Grebe auf der Bühne Vergrößern
    Rainald Grebe auf der Bühne
    Fotoquelle: ZDF/Rico Rossival
Unterhaltung, Kabarettshow
Rainald Grebe: Das Elfenbeinkonzert

3sat
So., 11.02.
00:45 - 01:30


Rainald Grebe hat viele Talente: Er ist Musiker, Kabarettist, Schauspieler, Autor, Regisseur, Federschmuckträger, Multitasker - und Berufswahnsinniger. Mal rockt er mit 10 000 Zuschauern und einem Kamel die Berliner Wuhlheide - mal kommt er als Solist mit brandneuen Songs ins 3sat-Zelt. Ein Abend am Rande des Wahnsinns. Rainald Grebe ist Künstler durch und durch. Die Neugier treibt ihn immer weiter, in jedem Ding steckt Poesie, ständig gilt es, Neuland zu entdecken. In Frechen bei Köln aufgewachsen, absolviert er seinen Zivildienst in einer psychiatrischen Klinik und zieht anschließend ins Ost-Berlin der frühen 1990er-Jahre. Die Freiräume inmitten des zusammengebrochenen Systems - strukturell, gesellschaftlich, künstlerisch - faszinieren und prägen ihn. Kurz besucht er die Freie Universität Berlin, reist dann aber lieber durch Osteuropa und beginnt eine Ausbildung an der renommierten Ernst-Busch-Schule für Schauspiel. 1997 schließt er das Studium als diplomierter Puppenspieler ab. Kurzauftritte auf Comedy-Bühnen hat er immer mal wieder, sei es im Hamburger "Quatsch Comedy Club" oder im Kölner "Nightwash"-Salon. Dabei findet er immer seine ganz eigene Interpretation von Kabarett, irgendwo zwischen Satire und Slapstick, Varieté und absurdem Theater. 2003 erhält er den renommierten "Prix Pantheon" und die Jury erkennt: "Grebes Lieder entdecken im Alltäglichen das Wunderbare, im Vertrauten das Absurde und die Tragik in der Spaßgesellschaft". Zu dieser Zeit entsteht auch seine Reihe von Liedern über Ostdeutsche Provinzen, die auf hinterlistige Art zugleich die Arroganz der Bohème von Berlin-Mitte entlarven. "Brandenburg" wird so zu seinem vermutlich größten "Hit". Zwischen Soloauftritten und Projekten mit seiner "Kapelle der Versöhnung", zwischen Kabarett und Theater mag sich Rainald Grebe bis heute nicht entscheiden - zum Glück. Längst hat er sein eigenes Genre erfunden. Man kann sich verführen lassen von seiner absurden Komik und lyrischen Sprachgewalt, doch wenn man gerade ins Träumen gerät, holt er einen unsanft zurück in die harte Realität. Er ist ein verspielter Gesellschaftskritiker, dessen politische Spitzen geschickt vom Ohr übers Herz ins Hirn treffen. Die "ZEIT" erkennt 2010 bei ihm die Tradition von Tucholsky, Kästner und Brecht - "mit ein paar Stunden Dadaismus im Nebenfach". Kann man alles bei ihm finden, muss man aber nicht. Rainald Grebe ist einfach Rainald Grebe - zum Glück.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Von links: Mariechen (Volker Heißmann) und Waltraud (Matrin Rassau).

Heißmann + Rassau - Tortenschlacht

Unterhaltung | 23.02.2018 | 22:00 - 22:45 Uhr
4.43/507
Lesermeinung
ZDF Oliver Welke.

heute-show

Unterhaltung | 23.02.2018 | 22:45 - 23:15 Uhr
3.68/50112
Lesermeinung
WDR Kneipenwirt Jupp (Ludger Stratmann)

Stratmanns - Jupps Kneipentheater im Pott

Unterhaltung | 23.02.2018 | 23:30 - 01:00 Uhr
4.57/507
Lesermeinung
News
Seine Schrulligkeit belebt diesen Tatort: Axel Milberg als Klaus Borowski.

Zwischen Dünen und Deichen ermittelt Borowski in einer seltsamen, kleinen Inselwelt voller Abstrusit…  Mehr

Jan Josef Liefers spielt das Justizopfer Wastl Kronach, dessen Geschichte an die des Gustl Mollath angelehnt ist.

Der Film "Gefangen – Der Fall K." basiert auf dem Fall Gustl Mollath und erzählt die fiktive Geschic…  Mehr

Kampf der Tradition gegen die Moderne: Neubürgermeisterin Svea (Paula Kalenberg) und ihr Assistent Igor (Luka Dimic, Zweiter von links) legen sich mit ihrem alteingesessenen Amtskollegen - und Schwiegervater - Joseph (Harald Krassnitzer) an.

Harald Krassnitzer und Paula Kalenberg sind noch einmal als Bürgermeister zweier Alpengemeinden, die…  Mehr

Auf VOX moderierte Guido Maria Kretschmer bislang unter anderem die "Promi Shopping-Queen".

Heidi Klum sucht Deutschlands neues Topmodel, Guido Maria Kretschmer sucht Deutschlands neuen Modesc…  Mehr

Milliardär Bill Gates schaut für einen Gastauftritt bei "The Big Bang Theory" vorbei.

Werden sie über Windows sprechen? Bill Gates stattet der Nerd-WG von "The Big Bang Theory" einen Bes…  Mehr