Rauch-Zeichen über Bayreuth

Musik, Dokumentation
Rauch-Zeichen über Bayreuth

3sat
Sa., 28.07.
19:20 - 20:00


Die Eröffnungspremiere der Bayreuther Festspiele verspricht 2018 eine ganz besondere zu werden: Yuval Sharon inszeniert Wagners "Lohengrin" im Bühnenbild des Malers Neo Rauch. Wie zeichnet Neo Rauch Wagner, wie sieht die romantische Rittererzählung in seinen Augen aus, und wie geht der amerikanisch-israelische Shootingstar der Opernwelt Yuval Sharon damit um? Eine filmische Suche nach Antworten. Fest steht, Bayreuth darf sich auf eine bildgewaltige Szenerie für seine diesjährige Neuinszenierung freuen. Dafür steht Neo Rauch, der international bekannteste Vertreter der Leipziger Schule, berühmt für seine figurativen und rätselhaften Bildgeschichten. Als experimentierfreudig gilt auch Opernregisseur Yuval Sharon. Der 39-Jährige bricht mit seinen multimedialen Inszenierungen die alte Kunstform "Oper" auf und stellt damit die Opernwelt auf den Kopf. Mit ihm hat Festspielleiterin Katharina Wagner wohl einen der vielversprechendsten Hoffnungsträger engagiert. Deutschlands bedeutendstes Opernfestival zeigt sich auch dieses Jahr wieder hochkarätig besetzt: Christian Thielemann, der große Wagner-Spezialist, dirigiert wieder, Waltraud Meier, eine Koryphäe des Wagnergesangs, kehrt nach 18 Jahren in der Rolle der Ortrud zurück nach Bayreuth. Roberto Alagna, einer der profiliertesten Verdi-Sänger, wechselt für Bayreuth ins Heldenfach und singt den Schwanenritter "Lohengrin". Zu guter Letzt wird Star-Tenor Placido Domingo die "Walküre" dirigieren, die extra für ihn auf den Spielplan gehoben wurde. Zehn Jahre ist Katharina Wagner jetzt Festspielleiterin in Bayreuth. Der Film bilanziert auch ihre Erneuerungen - wie zum Beispiel die Bayreuther Kinderoper und die Live-Übertragungen von Bayreuth in die Kinos.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Blick in ein großes Werk: Aus dem Liedschaffen Hanns Eislers

Blick in ein großes Werk: Aus dem Liedschaffen Hanns Eislers

Musik | 26.07.2018 | 23:35 - 00:08 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Samuel Finzi als Richard Wagner in einer Spielszene.

Wagnerwahn

Musik | 29.07.2018 | 09:15 - 10:45 Uhr
3/502
Lesermeinung
MDR Florian Silbereisen bei der Aufzeichnung von "Das große Schlagerfest, Die überraschende Show der Besten mit Florian Silbereisen" am 16.04.2016.

Deutschland Schlagerland

Musik | 29.07.2018 | 23:00 - 00:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr