Re:

Report, Reportagereihe
Re:

Infos
Online verfügbar von 12/09 bis 12/10
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
Mi., 12.09.
19:40 - 20:15
Armeniens Aufbruch - Chance und Risiko im Schatten Russlands


Seit 1991 ist Armenien unabhängig. Aber auch nach dem Ende der UdSSR blieben die Probleme des kleinen Landes, eingekesselt zwischen Türkei, Aserbaidschan, Georgien und Iran, die alten: Korruption, Oligarchien und die Abhängigkeit von Russland. Dennoch gelang Armenien im Frühjahr 2018 nach Massenprotesten ein friedlicher Machtwechsel. Die Hoffnung auf Demokratie führt viele Armenier aus der Diaspora zurück in die alte Heimat. Die 31-jährige Tsovinar Chugaszyan ist eine von ihnen: Bis vor kurzem wohnte sie noch bei Frankfurt und erlebt nun die Zeitenwende in der Hauptstadt Jerewan hautnah mit. Für sie ist Armenien wie ein großes, dynamisches Start-Up: Alles ist möglich, und jeder kann mitmachen. Für Tsovinars Familie bedeutet der Machtwechsel aber noch mehr: Ihr Vater lebte bis zum Umsturz im Untergrund und erzwang durch einen Hungerstreik die Freilassung von politischen Gefangenen. Für ihn ist die "Revolution" noch am Anfang. Viele demokratische Strukturen müssten erst noch aufgebaut werden. Armenien wieder aufbauen - das möchten auch die 25-jährige Aimee und ihr Vater Vahe Keushguerian, die aus den USA und aus Italien nach Armenien zurückgezogen sind. Zusammen wollen sie die jahrtausendealte Weinkultur Armeniens wiederbeleben. Denn fast 30 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion ist das Land immer noch von der Planwirtschaft gezeichnet. Ein neues, demokratisches Armenien ist der Wunsch vieler Armenier. Aber kann dies einem Land gelingen, das immer noch im Schatten Russlands steht, umgeben von autokratischen Regimes im Südkaukasus? Armenien ist im Aufbruch. Ausgang ungewiss.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Sport1 Teleshopping

Teleshopping Nacht

Report | 25.09.2018 | 04:05 - 04:20 Uhr
2.98/50610
Lesermeinung
arte Re:

Re:

Report | 25.09.2018 | 12:15 - 12:50 Uhr
4.1/5020
Lesermeinung
3sat Am Schauplatz

Am Schauplatz

Report | 02.10.2018 | 12:10 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Zielstrebiger Ermittler: Gereon Rath (Volker  Bruch), Kommissar aus Köln, wird 1929 nach Berlin versetzt. Er soll einen von der Berliner Mafia geführten Pornoring aufdecken und gerät in einen Strudel aus Korruption, Drogen- und Waffenhandel.

Es gilt als das TV-Ereignis des Jahres: "Babylon Berlin" feiert am Sonntag um 20.15 Uhr Premiere in …  Mehr

TV-Kunstgriff: "24  Hours" erzählt ein Verbrechen aus zwei Perspektiven.

Alles eine Frage der Perspektive? Ein Banküberfall in einer Kleinstadt bei Brüssel läuft völlig aus …  Mehr

Beim Ironman Hawaii müssen die Triathleten auch einen Marathon zurücklegen (Symbolfoto).

Der Ironman Hawaii ist seit Jahren fest in deutscher Hand. Ob beim wichtigsten Triathlon-Wettkampf d…  Mehr

Michael Bully Herbig steht wie kein Zweiter nahezu synonym für das Comedy-Genre. Nun probiert er sich in einem gänzlich anderen Genre aus - und überzeugt auf ganzer Linie!

Mit dem Thriller "Ballon" legt Michael Bully Herbig sein Meisterstück vor und zeigt endgültig, dass …  Mehr

Bayern-Präsident Uli Hoeneß zeigt Herz für den Fußball-Fan ohne Pay-TV-Abo. Er weiß aber auch: "Bis auf Weiteres ist es nicht zu verhindern."

Seit dieser Saison läuft die Champions League nur noch im Pay-TV. Den Vereinen bringt das zwar zusät…  Mehr