Re:

  • Darek war selbst obdachlos und wurde vor vier Jahren in London von Barka-Mitarbeitern angesprochen und gerettet. Heute hilft er obdachlosen Polen bei der Rückkehr nach Hause. Vergrößern
    Darek war selbst obdachlos und wurde vor vier Jahren in London von Barka-Mitarbeitern angesprochen und gerettet. Heute hilft er obdachlosen Polen bei der Rückkehr nach Hause.
    Fotoquelle: MDR
  • Die Obdachlosen schlafen in Parks und unter Brücken. Im Winter ist ihre Situation besonders schwierig. Vergrößern
    Die Obdachlosen schlafen in Parks und unter Brücken. Im Winter ist ihre Situation besonders schwierig.
    Fotoquelle: MDR
  • Bis zu 70 Prozent der Obdachlosen in Berlin kommen aus Osteuropa. Sie alle kamen mit der Hoffnung auf Arbeit und ein besseres Leben nach Deutschland -- und landeten im Elend. Vergrößern
    Bis zu 70 Prozent der Obdachlosen in Berlin kommen aus Osteuropa. Sie alle kamen mit der Hoffnung auf Arbeit und ein besseres Leben nach Deutschland -- und landeten im Elend.
    Fotoquelle: MDR
  • Wolle und Darek arbeiten für die polnische Hilfsorganisation Barka. Diese wurde von der polnischen Regierung mit einem Modellprojekt betraut, obdachlose polnische Landsleute wieder nach Hause zu holen. Vergrößern
    Wolle und Darek arbeiten für die polnische Hilfsorganisation Barka. Diese wurde von der polnischen Regierung mit einem Modellprojekt betraut, obdachlose polnische Landsleute wieder nach Hause zu holen.
    Fotoquelle: MDR
  • Wolle und Darek sind Tag und Nacht in den Straßen Berlins unterwegs, sprechen dort gezielt Obdachlose auf Polnisch an und versuchen, sie zu einer Rückkehr nach Polen zu bewegen. Vergrößern
    Wolle und Darek sind Tag und Nacht in den Straßen Berlins unterwegs, sprechen dort gezielt Obdachlose auf Polnisch an und versuchen, sie zu einer Rückkehr nach Polen zu bewegen.
    Fotoquelle: MDR
  • Berlin gilt als eine der Hochburgen der Obdachlosigkeit in Europa. Bis zu 10.000 Menschen leben in der deutschen Hauptstadt auf der Straße. Vergrößern
    Berlin gilt als eine der Hochburgen der Obdachlosigkeit in Europa. Bis zu 10.000 Menschen leben in der deutschen Hauptstadt auf der Straße.
    Fotoquelle: MDR
Report, Reportage
Re:

Infos
Online verfügbar von 24/01 bis 24/04
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
Do., 24.01.
19:40 - 20:15
Gestrandet in Berlin - Polen holt obdachlose Landsleute zurück


Wojciech - genannt Wolle - und Darek sind in den Straßen von Berlin unterwegs - Tag und Nacht. Sie halten Ausschau nach Obdachlosen aus Polen, leuchten die dunklen Ecken von Parks aus, sehen unter Brücken nach. Ihr Ziel: die Landsleute nach Hause zu holen. Berlin gilt als eine der Hochburgen der Obdachlosigkeit in Europa. Laut Schätzungen leben 8.000 bis 10.000 Menschen auf der Straße, davon 70 % Osteuropäer. 2.000 Polen sollen darunter sein. Sie kamen in der Hoffnung auf Arbeit und ein besseres Leben nach Deutschland - und landeten im Elend. Trotzdem wollen viele nicht zurückkehren. Aus Scham versagt zu haben oder schlicht, weil sie zu tief in die Drogensucht und den Alkoholismus abgerutscht sind. 2017 wuchs der Berliner Verwaltung das Problem über den Kopf, sie schlug einen härteren Kurs gegen Obdachlosigkeit ein und bat osteuropäische Regierungen um Hilfe. Polen reagierte und beauftragte die polnische Hilfsorganisation BARKA mit einem Modellprojekt. Doch die bereitgestellten Mittel sind knapp. Sie reichen grade mal für ein Vierteljahr Arbeit von Wolle und Darek. 20 Polen sollen sie in diesem Zeitraum mindestens zurückbringen. Die Hoffnung ist groß, dass dann weitere Gelder bewilligt werden - auch von deutscher Seite. Keine leichte Aufgabe. Manchmal bekommen die Sozialarbeiter Flüche und schroffe Zurückweisungen zu hören, wenn sie Obdachlose gezielt auf Polnisch ansprechen und ihnen Hilfe anbieten. Doch sie lassen sich nicht entmutigen. Darek, selbst ehemaliger Obdachloser in London, weiß: Man kann niemanden zu Hilfe zwingen. Und: Alles braucht seine Zeit.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

KabelEins Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand

Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand

Report | 24.01.2019 | 23:20 - 01:15 Uhr
3.33/509
Lesermeinung
3sat Christopher Loos (rechts) und Malte Gohr sind fast jede Woche mit dem Wünschewagen unterwegs.

Hessenreporter - Noch einmal glücklich - Der Wünschewagen

Report | 25.01.2019 | 01:35 - 02:05 Uhr
/500
Lesermeinung
arte ARTE Reportage

ARTE Reportage - Südsudan: Der Arzt der Überlebenden

Report | 25.01.2019 | 06:15 - 07:10 Uhr
3/507
Lesermeinung
News
Timur Bartels, Aleksandra Bechtel, John Kelly, Sarah Lombardi, Detlef D! Soost, Désirée Nick, Kevin Kuske und Sarina Nowak (von links) zeigen bei SAT.1 ihre Eislaufkünste.

SAT.1 begibt sich aufs Glatteis und lässt die Promis zum Eistanz antreten. Wer kann Jury und Publiku…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Die Doku-Drama-Serie "Valley of the Boom" blendet ins Kalifornien der 90er-Jahre: Steve Zahn in der Rolle des charismatischen Internet-Unternehmers Michael Fenne (Pixelon).

Wie entstand das World Wide Web? Ein herausragendes Doku-Drama erzählt jetzt die Geschichte dreier I…  Mehr

Ellen (Isabell Polak) führt den Jungunternehmer Anders (Roman Roth) am Bootshafen herum. Der charmante Unternehmer möchte, dass sie ein Boot für ihn baut.

Ellen kehrt nach drei Jahren an die Küste zu ihrem kranken Vater zurück. Der will nichts von ihr wis…  Mehr

Elliot (Demetri Martin, rechts) schlägt dem Woodstock-Veranstalter Michael Lang (Jonathan Groff) und dessen Freundin Tisha (Mamie Gummer) vor, das geplante Konzert in seinem Dorf zu veranstalten.

Die Komödie "Taking Woodstock – Der Beginn einer Legende" erzählt, wie ein US-Kaff zum Mittelpunkt d…  Mehr