Re:

  • Jean-Luc wird von Profis für brenzlige Situationen im Berufsalltag ausgebildet. Vergrößern
    Jean-Luc wird von Profis für brenzlige Situationen im Berufsalltag ausgebildet.
    Fotoquelle: ZDF
  • Die Sicherheitskräfte in großen Shoppingmalls müssen bis zu 25 Kilometer am Tag laufen, um das ganze Einkaufzentrum im Blick zu haben. Vergrößern
    Die Sicherheitskräfte in großen Shoppingmalls müssen bis zu 25 Kilometer am Tag laufen, um das ganze Einkaufzentrum im Blick zu haben.
    Fotoquelle: ZDF
  • Jean-Luc muss sich bei seinem ersten großen Event, dem Berliner CSD, beweisen. Vergrößern
    Jean-Luc muss sich bei seinem ersten großen Event, dem Berliner CSD, beweisen.
    Fotoquelle: ZDF
Report, Reportagereihe
Re:

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Mo., 11.02.
12:15 - 12:50
Mehr Security, keine Angst? - Der Boom der Sicherheitsbranche


Nach den islamistischen Anschlägen in Nizza, Berlin, London und Barcelona ist die Verunsicherung groß. In Berlin hat besonders der Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche im Dezember 2016 tiefe Wunden hinterlassen: 71 % der Deutschen haben heute Angst vor Terroranschlägen, so viele wie nie zuvor. In gleichem Maße steigt die Nachfrage nach privaten Security-Diensten. Die Branche boomt. Allein in Berlin gibt es 2.764 Firmen, die Sicherheitsdienstleistungen anbieten.
Auch der Ausbildungsmarkt wächst rasant. Das Angebot der Industrie- und Handelskammer in Berlin reicht von 5-, 10,- und 15-Tage-Lehrgängen für Wachleute bis hin zu zwei- und dreijährigen Berufsausbildungen. Einer, der sich für die dreijährige duale Ausbildung zur "Fachkraft für Schutz und Sicherheit" entschieden hat, ist der 20-jährige Jean-Luc. Er ist im zweiten Lehrjahr. In unserer Reportage begleiten wir ihn bei seiner praktischen Ausbildung in einem Unternehmen und beim Unterricht in der Berufsschule, begleiten ihn unter anderem zu Einsätzen bei Sport-Events, dem Christopher Street und einer Filmpremiere. Wie sieht die Arbeit in der Sicherheitsbranche aus? Bedeutet mehr Security tatsächlich weniger Angst? Und wie fühlt man sich als Besucher heutzutage von Großveranstaltungen? "Re:" beim Einsatz eines jungen Security-Manns in den Straßen von Berlin und auf den Spuren einer boomenden Branche.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Kapitän Morten Hansen hat von Schreinerei-Praktikantin Johanna spezielle Blumen aus Madeira auf die Brücke geliefert bekommen.

Verrückt nach Meer - Familienglück auf Madeira

Report | 16.02.2019 | 14:20 - 15:10 Uhr
3.59/50117
Lesermeinung
WDR ausgerechnet

Ausgerechnet - Billig-Kreuzfahrt

Report | 17.02.2019 | 13:00 - 13:45 Uhr
5/503
Lesermeinung
arte Hebamme Susanne Lohmann versorgt Schwangere und junge Mütter zu Hause.

Re: - Hebamme dringend gesucht! - Notstand im Kreißaal

Report | 18.02.2019 | 19:40 - 20:15 Uhr
4.13/5024
Lesermeinung
News
Bruno Ganz ist tot. Der Schauspieler verstarb im Alter von 77 Jahren an Krebs.

Bruno Ganz war einer der profiliertesten deutschsprachigen Schauspieler. Jetzt ist der Schweizer im …  Mehr

Erleichterung in Hollywood: Bei der Oscar-Verleihung wird die Prämierung in den Kategorien "Beste Kamera", "Bester Schnitt", "Bester Kurzfilm" und "Bestes Make-up und Hairstyling" nun doch live im TV gezeigt.

Die Academy hat angekündigt, nun doch die komplette Oscar-Verleihung live im Fernsehen zu zeigen. Ei…  Mehr

Mia (Paula Kalenberg) und Sebastian (Tim Oliver Schultz) erleben in "Song für Mia" eine Liebe mit Höhen und Tiefen.

Ein oberflächlicher Musiker wird plötzlich blind – und verliebt sich in seine graumäusige Pflegerin.…  Mehr

Kommissarin Winnie Heller (Lisa Wagner) trägt im Job viel Seelenmüll mit sich herum.

Kaum aus der Reha entlassen, wird Kommissarin Heller mit dem Ausbruch eines Vergewaltigers konfronti…  Mehr

Die junge Ärztin (Sandrine Kiberlain) ist sowohl für ihren Sohn als auch für den temporären Gast eine Freundin mit offenem Ohr.

Der Regisseur des Films "Mit Siebzehn" ist über 70 Jahre alt. Dennoch versteht er es, auf natürliche…  Mehr