Re: Atommüllendlager ja oder nein?

  • Plakataktion der AnwohnerZur ARTE-Sendung Re: Atommüllendlager ja oder nein? Ein gallisches Dorf leistet Widerstand Plakataktion der Anwohner © Kobalt Foto: ZDF Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv Vergrößern
    Plakataktion der AnwohnerZur ARTE-Sendung Re: Atommüllendlager ja oder nein? Ein gallisches Dorf leistet Widerstand Plakataktion der Anwohner © Kobalt Foto: ZDF Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv
    Fotoquelle: © Kobalt
  • Landwirt Jean-Pierre Simon kämpft gegen das Atommüllendlager.Zur ARTE-Sendung Re: Atommüllendlager ja oder nein? Ein gallisches Dorf leistet Widerstand Landwirt Jean-Pierre Simon kämpft gegen das Atommüllendlager. © Kobalt Foto: ZDF Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv Vergrößern
    Landwirt Jean-Pierre Simon kämpft gegen das Atommüllendlager.Zur ARTE-Sendung Re: Atommüllendlager ja oder nein? Ein gallisches Dorf leistet Widerstand Landwirt Jean-Pierre Simon kämpft gegen das Atommüllendlager. © Kobalt Foto: ZDF Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv
    Fotoquelle: © Kobalt
  • Anti-Endlager-Festival "Les Bure'lesques" in der Nähe von BureZur ARTE-Sendung Re: Atommüllendlager ja oder nein? Ein gallisches Dorf leistet Widerstand Anti-Endlager-Festival Les Bure'lesques in der Nähe von Bure © Kobalt Foto: ZDF Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv Vergrößern
    Anti-Endlager-Festival "Les Bure'lesques" in der Nähe von BureZur ARTE-Sendung Re: Atommüllendlager ja oder nein? Ein gallisches Dorf leistet Widerstand Anti-Endlager-Festival Les Bure'lesques in der Nähe von Bure © Kobalt Foto: ZDF Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv
    Fotoquelle: © Kobalt
  • Straßenschild in Bure: Widerstand gegen das AtommüllendlagerZur ARTE-Sendung Re: Atommüllendlager ja oder nein? Ein gallisches Dorf leistet Widerstand Straßenschild in Bure: Widerstand gegen das Atommüllendlager © Kobalt Foto: ZDF Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv Vergrößern
    Straßenschild in Bure: Widerstand gegen das AtommüllendlagerZur ARTE-Sendung Re: Atommüllendlager ja oder nein? Ein gallisches Dorf leistet Widerstand Straßenschild in Bure: Widerstand gegen das Atommüllendlager © Kobalt Foto: ZDF Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv
    Fotoquelle: © Kobalt
Info, Gesellschaft + Soziales
Re: Atommüllendlager ja oder nein?

Infos
Originaltitel
Re:
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
arte
Fr., 08.11.
12:15 - 12:50


Rund um das französische Dorf Bure, wo für etwa 30 Milliarden Euro ein Endlager für hochradioaktiven Abfall entstehen soll, ist die Lage angespannt. Zwar floss zunächst viel Geld in den Ort, doch dann kamen erst die Atomkraftgegner - und kurz darauf die Polizei. Mehrmals gerieten Aktivisten und Staatsmacht in den vergangenen Jahren aneinander. An kritischen Tagen waren bis zu 500 Polizeibeamte im Einsatz. Seit ungefähr zwei Jahren ist ein rund 80 Mann starker Trupp der Gendarmerie zur Dauerüberwachung von Bure und den Nachbardörfern abkommandiert. Sie sollen die Atomkraftgegner in Schach halten. Bislang klappt die staatlich verordnete Prophylaxe: Die Aktivisten haben sich durch die massive Polizeipräsenz zurückgezogen. Doch das Leben im Dorf hat sich massiv verändert, das bäuerliche Idyll ist einem Gefühl ständiger Bedrohung gewichen. Bauern, Aktivisten und Polizisten - sie alle fragen sich, was die jeweils anderen als nächstes geplant haben. Das Hotel des Ortes wurde schon einmal von Atomkraftgegnern verwüstet. Bauern, die gegen das Endlager protestieren, sehen mehrmals täglich eine Polizeistreife vor ihrem Hof. Und ist es womöglich nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm, die Bure gerade erlebt? Anfang August fand in der Nähe des Dorfes das dreitägige Festival Les Bure'lesques statt, das sich den Widerstand gegen die "atomare Mülltonne" auf die Fahne geschrieben hat. "Re:" über den Widerstand gegen ein geplantes atomares Endlager im französischen Nirgendwo - und wie Polizei und Justiz versuchen, diesen zu unterdrücken.

Thema:

Heute: Atommüllendlager ja oder nein? Ein gallisches Dorf leistet Widerstand



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Vor  30 Jahren fiel die Mauer. Der Kinder der Bürgerrechtler sind heute so alt, wie ihre Eltern damals. Führen sie das Lebenswerk fort oder hat das Engagement ihrer Eltern sie zu einer unpolitischen Generation gemacht? Im Film erzählen Nadja, Tochter der Regisseurin Freya Klier und Daniel, Sohn des Mitbegründers des Neuen Forum, Martin Böttger, wie ihre Eltern sie geprägt haben. - Nadja Klier (li.) mit ihrer Mutter Freya

Die Kinder der Friedlichen Revolution

Info | 17.11.2019 | 07:30 - 08:00 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Unser Dorf hat Wochenende - Logo

Unser Dorf hat Wochenende - Hetschburg

Info | 17.11.2019 | 09:00 - 09:30 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Andrea Ballschuh

sonntags - Deutschland verändert sich: Region

Info | 17.11.2019 | 09:03 - 09:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Mit "Unsere Schätze - Die große 'Terra X'-Show" (Mittwoch, 20. November, 20.15 Uhr) wagt Johannes B. Kerner ein "Experiment", wie er selbst sagt und kündigt an: "Ich glaube, das knallt an allen Ecken und Enden."

Über mangelnde Beschäftigung kann sich Johannes B. Kerner nicht beklagen. Er moderiert bis zum Jahre…  Mehr

Schadenfreude ist bekanntlich die schönste Freude. So auch für Amber (Kate Upton, links), Carly (Cameron Diaz, Mitte) und Kate (Leslie Mann).

Ein gehörntes Frauen-Trio macht für die süße Rache gemeinsame Sache. Das klingt nach einer Menge Spa…  Mehr

Mein Schwiegervater, der Camper: der naturnahe Macho Harmut (Henning Baum, zweiter von links) wünscht sich für seine Tochter Lena (Birte Hanusrichter) einen anderen als den sensiblen Bürohengst und Anwalt Markus (Oliver Wnuk).

Lena kommt aus eine Familie von Camping-Freaks, für ihren neuen Freund ist der Urlaub in der freien …  Mehr

Büste von Friedrich II. Der multikulturelle Intellektuelle auf dem Kaiserthron fasziniert bis heute.

Friedrich II. galt als Verfechter von Aufklärung und Toleranz. Doch auf vor Gewalt und Härte scheute…  Mehr

Der Bundestrainer Joachim Löw ist längst nicht mehr unumstritten. Beim letzten Spiel der EM-Qualifiaktion in Tallinn musste er sich Pfiffe und "Jogi raus"-Rufe anhören.

Auf dem Weg zur EM 2020 trifft die deutsche Nationalmannschaft in Mönchengladbach auf Weißrussland. …  Mehr