Real Life Guy
Info, Reportage • 14.01.2021 • 00:05 - 00:50
Lesermeinung
NDR Fernsehen REAL LIFE GUY, "Der YouTuber, der Tod und die Hoffnung", am Mittwoch (13.01.21) um 23:50 Uhr.
"Ehrlich gesagt macht mir das überhaupt keine Angst, wenn mir jemand sagt, medizinisch gesehen, kannst du jederzeit tot umfallen", beschreibt Philipp seine Gefühle nach der Untersuchung bei seinem Hausarzt. Auch wenn dieser ihm gerade die Nachricht überbrachte, dass er jeden Tag an einem Herztod sterben kann.
© NDR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de
Vergrößern
NDR Fernsehen REAL LIFE GUY, "Der YouTuber, der Tod und die Hoffnung", am Mittwoch (13.01.21) um 23:50 Uhr.
Die "Real Life Guys" begutachten nochmal das neueste Video, das gleich auf ihrem Youtube-Kanal online gehen soll. Diesmal ist es ein ganz Besonderes: Es zeigt eine gemeinsame Reise nach Island, die Philipp als mögliche Abschiedsreise mit Freunden geplant hatte.
© NDR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de
Vergrößern
NDR Fernsehen REAL LIFE GUY, "Der YouTuber, der Tod und die Hoffnung", am Mittwoch (13.01.21) um 23:50 Uhr.
"Wenn man mich so sieht, gehen viele nicht davon aus, dass ich im Moment so einen großen Tumor habe und mein Leben eventuell jederzeit vorbei sein könnte", sagt Philipp.
© NDR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de
Vergrößern
NDR Fernsehen REAL LIFE GUY, "Der YouTuber, der Tod und die Hoffnung", am Mittwoch (13.01.21) um 23:50 Uhr.
"The Real Life Guys" machen bei ihren Videos alles selbst. Philipp bearbeitet ein Foto von sich, das später das Titelbild des Videos werden soll: Wie schwer ist es, sich selbst in Szene zu setzen, wenn es um die eigene schwere Krankheit geht?
© NDR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de
Vergrößern
Originaltitel
Real Life Guy
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Info, Reportage

Real Life Guy

"Ich glaube, dass es in meinem Leben Zeiten gab, in denen ich viel zu viel Wert auf Anerkennung gesetzt habe und auf das, was unsere Abonnenten von uns erwarten." Philipp Mickenbecker ist 23 Jahre alt und erreicht zusammen mit seinem Zwillingsbruder Johannes und dem YouTube-Kanal The Real Life Guys 1,25 Millionen Menschen. Auf dem Kanal zeigen die beiden, wie sie die verrücktesten Konstruktionen bauen: von der fliegenden Badewanne bis hin zur Wasserrutsche vom eigenen Hausdach. Die Videos laufen überall auf der Welt, sogar in China und Amerika. Den beiden Jungen aus einem kleinen Dorf in Hessen mit 5.000 Einwohner*innen scheint die ganze Welt zu Füßen zu liegen. Doch der Erfolg wird begleitet von schweren Schicksalsschlägen: Bei Philipp wird, als er 16 ist, zum ersten Mal Lymphdrüsenkrebs entdeckt. Er kann ein Jahr lang nicht in die Schule gehen, schafft es jedoch, den Krebs mithilfe einer Chemotherapie zu besiegen. Vorerst. Denn drei Jahre später der erneute Schock: wieder Krebs, Philipp lehnt eine erneute Chemo ab und liegt schon bald im Sterben. Kurz darauf verunglückt seine 18-jährige Schwester bei einem Sportflugzeugunfall. Für die Familie bricht eine Welt zusammen. "Wir sind in unserer Gesellschaft gar nicht darauf vorbereitet mit dem Tod umzugehen. Man hört es. Aber es ist immer weit weg. Und man denkt, ja, okay, das trifft die, aber es wird mich eh nicht treffen. Und wenn es dann eben doch kommt, dann sind wir komplett überfordert mit dem Tod", so Johannes, Philipps Bruder. Doch die Familie erlebt einen Lichtblick: Philipp wird wieder gesund, die Ärzte bezeichnen es als medizinisches Wunder. Vor wenigen Wochen dann die dritte Krebsdiagnose: erneut Lymphdrüsenkrebs, im Endstadium. Es besteht keine Hoffnung auf Heilung, die Ärzte geben ihm maximal zwei Monate Lebenszeit. Doch Philipp möchte seine Zeit nicht damit verbringen, auf seinen Tod zu warten: Er macht weiter wie bisher, dreht Videos für den YouTube-Kanal, geht auf Reisen, trifft seine Freunde: "Es kommt gar nicht drauf an, was man zusammen macht, sondern eher, wie man es macht." Die größte Kraft zieht er aus einem starken persönlichen Glauben, den er während seiner schweren Krankheitsphase entwickelt: "Ich glaube, dass nach dem Tod die Seele weiterlebt." Die Filmemacherinnen Domenica Berger und Stefanie Gromes gehen der Frage nach, wie eine junge Generation mit dem Thema Sterben umgeht und zeigen wie Philipp und seine Freunde versuchen, mit der schwierigen Situation umzugehen, sich gegenseitig zu stützen und an dieser Erfahrung zu wachsen.
top stars
Vom Model zur Schauspielerin: Laurie Holden
Laurie Holden
Lesermeinung
Hat die Schauspielerei im Blut: Casey Affleck
Casey Affleck
Lesermeinung
Unscheinbar, aber gut: Christian Redl, hier in seiner Paraderolle als Kommissar Krüger in "Spreewaldkrimi - Eine tödliche Legende"
Christian Redl
Lesermeinung
Ewig ein Darsteller mit Sex-Appeal: Alain Delon.
Alain Delon
Lesermeinung
Rob Lowe hatte nach Skandalen einen Karriereknick - sieht aber immer noch verdammt gut aus.
Rob Lowe
Lesermeinung
Vielseitiger Darsteller: James Purefoy
James Purefoy
Lesermeinung
Später Erfolg dank "Mad Men": Jon Hamm.
Jon Hamm
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Maria Bello
Maria Bello
Lesermeinung
Faye Dunaway: Überzeugte in "Chinatown" und in "Bonnie und Clyde".
Faye Dunaway
Lesermeinung
Filmemacher mit Herz und Seele: Peter Jackson.
Peter Jackson
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Kann man Asthma wegfuttern?

"Kann ich mein Asthma einfach wegfuttern?", wurde Doc Esser von einer Patientin gefragt. Sie litt ganzjährig immer wieder an starken Asthma-Anfällen und war trotz regelmäßiger Medikamenten-Einnahme nie komplett symptomfrei.
Wie wird das Land wohl abschneiden?
News

Jubeln oder nachsitzen?

Barbara Schöneberger achtet darauf, dass Deutschland die Schulbank drückt. Ob es am Ende nachsitzen muss, entscheiden ihre prominenten Gäste und das TV-Publikum.
Lothar Kellermann erfährt von seinem Arzt, dass er todkrank ist.
News

Der Tod lässt sich nicht planen

Jens Harzer spielt im ARD-Mittwochsfilm am 27. Januar den kaltherzigen Lothar, der sich zum Menschenfreund wandelt.
Falke (Wotan Wilke Möhring, r.) dringt nicht zu Imke (Franziska Hartmann) durch.
News

"Tatort" aus Hamburg: Techtelmechtel, Teil zwei

Kaum ist Imke Leopold zurück auf Norderney, ist es mit der Beschaulichkeit auf der Nordseeinsel vorbei. Für 90 Minuten Vollspannung ist in diesem "Tatort" von der ersten Sekunde an gesorgt.
News

Wo findet Ihr Herzschlagfinale statt?

Die besondere EM-Endrunde bildet das Fußball-Highlight des Jahres 2021. Doch auch deutsche Europapokal-Erfolge winken noch in gleich drei Wettbewerben. Ein Ausblick.
Welche Namen sollten Sie sich für die Zukunft unbedingt merken? Die folgenden!
Weitere Themen aus dem Magazin

Diesen Bundesliga-Talenten gehört die Zukunft

Robert Lewandowski & Co. – die großen Stars kennt jeder. Doch auch um die Zukunft der Bundesliga muss keinem bange sein, der ihre Talente kennt. Stellvertretend möchten wir Ihnen fünf Hoffnungsträger vorstellen.