Rega 1414 - Der Film

  • Gitti Kuhn, Leiterin Helikopter-Einsatzzentrale der Rega in Zürich Vergrößern
    Gitti Kuhn, Leiterin Helikopter-Einsatzzentrale der Rega in Zürich
    Fotoquelle: SRF/Oscar Alessio
  • Rega Ambulanzjet Challenger CL-604 Vergrößern
    Rega Ambulanzjet Challenger CL-604
    Fotoquelle: SRF/THOMAS LUETHI / HEG
  • Flight Nurse Yvonne Horisberger bei der Arbeit Vergrößern
    Flight Nurse Yvonne Horisberger bei der Arbeit
    Fotoquelle: SRF/Peter Mosimann
  • Rega 10 ? Landung am Harder (Hausberg von Interlaken) Vergrößern
    Rega 10 ? Landung am Harder (Hausberg von Interlaken)
    Fotoquelle: SRF/Rega
  • Arzt Thomas von Wyl im Einsatz Vergrößern
    Arzt Thomas von Wyl im Einsatz
    Fotoquelle: SRF/Peter Mosimann
  • Gruppenbild: Rick Maurer, Pilot und Basisleiter der Helikopterbasis Wilderswil bei Interlaken, Rettungssanitäter Marco Lei und Arzt Thomas von Wyl Vergrößern
    Gruppenbild: Rick Maurer, Pilot und Basisleiter der Helikopterbasis Wilderswil bei Interlaken, Rettungssanitäter Marco Lei und Arzt Thomas von Wyl
    Fotoquelle: SRF/Peter Mosimann
  • Rettungssanitäter Marco Lei im Einsatz Vergrößern
    Rettungssanitäter Marco Lei im Einsatz
    Fotoquelle: SRF/Peter Mosimann
  • Rick Maurer, Pilot und Basisleiter der Helikopterbasis Wilderswil bei Interlaken Vergrößern
    Rick Maurer, Pilot und Basisleiter der Helikopterbasis Wilderswil bei Interlaken
    Fotoquelle: SRF/Peter Mosimann
  • Jetpilot Philipp Simmen Vergrößern
    Jetpilot Philipp Simmen
    Fotoquelle: SRF/Marcus Gyger
  • Gitti Kuhn, Leiterin Helikopter-Einsatzzentrale der Rega in Zürich Vergrößern
    Gitti Kuhn, Leiterin Helikopter-Einsatzzentrale der Rega in Zürich
    Fotoquelle: SRF/Oscar Alessio
  • Jetpilot Philipp Simmen und Flieght Nurse Yvonne Horisberger Vergrößern
    Jetpilot Philipp Simmen und Flieght Nurse Yvonne Horisberger
    Fotoquelle: SRF/Marcus Gyger
Spielfilm, Dokumentarfilm
Rega 1414 - Der Film

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2017
SF1
Do., 15.02.
20:05 - 21:50


11 000 Mal pro Jahr startet ein Rega-Heli zu einer Rettungsaktion, rund 1000 Mal ein Ambulanzjet. Der Film «Rega 1414 - Der Film» zeigt beide Bereiche mit den emotionalsten Geschichten der erfolgreichen «DOK»-Serie «Rega 1414 - Hilfe naht» aus dem Jahr 2016. Rega 10 im Einsatz «Rega 1414 - Der Film» spielt bei Rega 10 auf der Helikopter-Basis Wilderswil bei Interlaken. Dort stehen Pilot und Basisleiter Rick Maurer, Arzt Thomas von Wyl und Rettungssanitäter Marco Lei im Einsatz. Fünf Minuten nach Eingang des Notrufs muss der Rettungshelikopter - liebevoll «Romeo Tango» genannt - in der Luft sein. Und trotz des Zeitdrucks darf dem Dreierteam kein Fehler passieren, weder beim Windeneinsatz auf dem Gletscher, noch bei der Rettung von Mutter und Tochter, die sich mit Jauche-Gas vergiftet haben. Dirigiert wird Rega 10 von Einsatzleiterin Gitti Kuhn im Rega Center in Zürich. Sie koordiniert alle Rega-Helikopter und sieht sich als viertes Crew-Mitglied, das aus der Ferne Hilfe bietet. Unterwegs mit dem Ambulanz-Jet «Rega 1414 - Der Film» begleitet auch eine Crew in einem der Rega-Ambulanz-Jets. Im Fokus stehen Jet-Pilot Philipp Simmen und Flight Nurse Yvonne Horisberger. Nach zwölf Jahren bei der Rega steht Simmen vor seiner Beförderung zum Captain. Intensiv-Pflegefachfrau Yvonne Horisberger ist im Jahr etwa 70 Tage für die Rega in der Luft. Im Jet kümmert sie sich nicht nur um die Patienten. Sie ist während der Einsätze auch für Transfers oder Verpflegung zuständig - eine Allrounderin. Ob Heli oder Jet - jeder Fall stellt Einsatzzentrale und Retter vor neue Anforderungen, logistisch, fliegerisch und medizinisch. Während bei Auslandeinsätzen die minutiöse Abklärung aus der Ferne im Vordergrund steht, geht es bei der Heli-Rettung um rasche Entscheide und schnelles Handeln. Die Fälle reichen von der der Rückführung eines zu früh geborenen Babys aus dem Ausland über die schwierige Suche nach einer verunfallten Frau im Waldgebiet bis zum vergeblichen Kampf um das Leben eines Gleitschirmfliegers, der abgestürzt ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Omnipräsenz der Herrscher

Grozny Blues - Absurde Normalität nach den Kriegen

Spielfilm | 26.02.2018 | 22:25 - 00:05 Uhr
1/501
Lesermeinung
arte Die Proteste auf dem Maidan begannen im November 2013. Wenige Monate später eskaliert die Gewalt in der ukrainischen Hauptstadt.

Kiew brennt - Eskalation auf dem Maidan

Spielfilm | 26.02.2018 | 23:25 - 00:50 Uhr
1/501
Lesermeinung
3sat Anastasia (Anastasia Babir), die frühere "Miss Kursk", bildet junge Frauen für eine Modelkarriere aus.

Drei Engel für Russland - Glaube, Hoffnung, Liebe

Spielfilm | 27.02.2018 | 22:25 - 00:00 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
News
Eva Prohace (Senta Berger) ermittelt in ihrem 28. Fall - bald will die Beamtin in TV-Rente gehen.

Senta Berger bekommt es als Kriminalrätin Prohacek mit den Folgen der Flüchtlingskrise im Freistaat …  Mehr

Das Kosmos-Plattenbau-Viertel entstand noch zu DDR-Zeiten. Vor allem die jüngsten Bewohner tun sich sehr schwer, eine Perspektive jenseits von Armut, Frust und dem Gefühl von Abgehängtheit zu finden.

Über drei Millionen Minderjährige gelten in Deutschland als arm. Die lange VOX-Dokumentation beleuch…  Mehr

Chemieunterricht zur besten Sendezeit: Kai Pflaume (rechts) hat sichtlich Freude am Zündeln.

Auf Elyas M'Barek, Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Anna Loos, Jürgen Vogel und Vanessa Mai wartet ein…  Mehr

Eine spannende Familiengeschichte spinnt sich rund um Miriam (Luisa Wietzorek, rechts). Emily (Anne Menden) versucht, mit Fragen Antworten zu bekommen.

Ein neues Gesicht bei der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bleibt nicht lange unbemerkt. D…  Mehr

"Mir fehlen tatsächlich ein bisschen die Worte": Horst Lichter nahm am Donnerstagabend stellvertretend für das "Bares für Rares"-Team die Goldene Kamera entgegen.

Show-Gastgeber Horst Lichter war den Freudentränen nahe, als der von ihm präsentierte ZDF-Hit "Bares…  Mehr