Nach der Trennung von ihrem untreuen Freund braucht Katharina Reiff dringend einen Tapetenwechsel. Gemeinsam mit ihrer 16-jährigen Tochter Nele fährt sie zu ihrer Mutter Marianne, die auf einer kleinen Nordseeinsel lebt. Auf dem Weg dorthin beobachtet Katharina einen Mann, der von zwei dubiosen Gestalten verfolgt wird. Gutmütig wie sie ist, nimmt sie Sebastian, so der Name des Fremden, mit auf die Insel. Dort trennen sich ihre Wege zunächst, aber Katharina fühlt sich immer wieder zu Sebastian hingezogen. Er weckt allerdings auch das Misstrauen des verschmitzten Inselpolizisten Thies, der schon lange heimlich in Katharina verliebt ist. Als wenig später Sebastians zwielichtige Verfolger auftauchen, ergreifen die gewitzten Inselbewohner mit vereinten Kräften die Initiative, um Licht in die Sache zu bringen.