Reise durch Amerika

  • Die Fotos der Blackfeet-Camps stammen aus den 1920er Jahren. Vergrößern
    Die Fotos der Blackfeet-Camps stammen aus den 1920er Jahren.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Im Norden Montanas treffen die Great Plains auf die Rockies. Hier liegt der Glacier-Nationalpark, und seit mindestens tausend Jahren ist das die Heimat der Blackfeet-Indianer. Vergrößern
    Im Norden Montanas treffen die Great Plains auf die Rockies. Hier liegt der Glacier-Nationalpark, und seit mindestens tausend Jahren ist das die Heimat der Blackfeet-Indianer.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Seit jeher spielen Bisons eine wichtige Rolle in Kultur und Alltag der Blackfeet. Vergrößern
    Seit jeher spielen Bisons eine wichtige Rolle in Kultur und Alltag der Blackfeet.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Blackfeet sind international, genauso wie der Glacier-Nationalpark: Er teilt sich eine Grenze mit seinem Gegenstück in Kanada, gemeinsam bilden sie den Waterton-Glacier International Peace Park. Vergrößern
    Die Blackfeet sind international, genauso wie der Glacier-Nationalpark: Er teilt sich eine Grenze mit seinem Gegenstück in Kanada, gemeinsam bilden sie den Waterton-Glacier International Peace Park.
    Fotoquelle: ARTE France
Natur+Reisen, Land und Leute
Reise durch Amerika

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 27/11 bis 04/12
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2015
arte
Di., 27.11.
06:40 - 07:10
Blackfeet und Bisons in Montana


Seit mehr als tausend Jahren leben die Blackfeet-Indianer in der Prärie Montanas. Ein Teil des Stammesgebietes liegt noch heute in der Gegend, in der die gewaltigen Rocky Mountains in die Great Plains übergehen - im Glacier-Nationalpark. Wer ihn besucht, versteht schnell, wieso die Blackfeet-Indianer das für sie heilige Gebiet "Krone des Kontinents" nennen: Das etwa 4.000 Quadratkilometer große, eindrucksvolle Ökosystem ist Quellgebiet vieler Flüsse und beheimatet intakte Populationen großer Raub- und Huftiere. Die Archäologin Maria Neves Zedeño erforscht bereits seit fast zwei Jahrzehnten die Geschichte des dort lebenden Stammes und deren Verbindung zu den Bisons. Seit jeher spielen die großen Tiere eine wichtige Rolle in Kultur und Alltag der Blackfeet. Ende des 19. Jahrhunderts waren sie jedoch stark vom Aussterben bedroht, die Rocky Mountains wurden ausgebeutet und die Blackfeet verschwanden. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts retteten Naturschützer einige der verbliebenen Tiere und begannen mit der Zucht. Eine kleine Herde auf dem Land des Blackfeet-Reservates bietet heute nicht nur deren wirtschaftliche Grundlage, sondern steht insbesondere als Symbol für die Erholung und das Wiederaufleben eines großen Stammes.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Südlich von Paris liegt der Wald von Fontainebleau - eines der größten Waldgebiete Westeuropas. Dieser koünigliche Forst bietet viele Geschichten - eine davon handelt von zwei ausgewachsenen Hirschbullen.

natur exclusiv - Wildes Frankreich - Schroffe Gipfel, dichter Wald

Natur+Reisen | 25.11.2018 | 14:30 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Landschaft auf Pemba, der zweitgrößten Insel Sansibars.

Sansibar - Gewürze, Geister und Genossen

Natur+Reisen | 28.11.2018 | 13:20 - 14:05 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Berge und viel Wind - Patagonien.

Zwischen Gletschern und Fjorden - Mit dem Schiff durch Patagonien

Natur+Reisen | 29.11.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3/502
Lesermeinung
News
Rosen verteilen war gestern: Ex-Bachelor Daniel Völz übernimmt seine erste Schauspielrolle in der RTL-Serie "Freundinnen - Jetzt erst recht".

Als Bachelor und "Big Brother"-Teilnehmer hat Daniel Völz schon reichlich Reality-TV-Erfahrung. Jetz…  Mehr

Désirée Nick präsentiert als Host des TLC-Formats "Trautes Heim, Mord allein" echte Fälle.

Désirée Nick ist für ihr spitzes Mundwerk berühmt und berüchtigt. Mit dem soll die Schauspielerin un…  Mehr

Was passiert eigentlich mit Computern und Fernsehern, die hierzulande aussortiert werden? Die ZDFinfo-Doku "Gefährlicher Elektroschrott - Endstation Afrika" (Mittwoch, 14. November, 20.15 Uhr) erzählt von einem Slum in Afrika, wo der Elektroschrott die Lebensgrundlage darstellt.

Die ZDFinfo-Doku zeigt, wo die in Europa ausrangierten Elektronikartikel landen und erklärt, weshalb…  Mehr

Spike Lee ist putzmunter. Dem Regisseur gelang vor Kurzem mit seiner Satire "Blackkklansman" ein großer Hit.

Eine neuseeländische Zeitung hat auf ihrer Titelseite den Oscarpreisträger Spike Lee mit dem verstor…  Mehr

Die Juroren von "The Taste":  Roland Trettl, Frank Rosin, Cornelia Poletto, Alexander Herrmann (v.l.)

Bei diesem Gast-Juror von "The Taste" fühlen sich plötzlich die Star-Köche Frank Rosin und Roland Tr…  Mehr