Reise in den Untergrund - Die Haut der Erde (1/2)

  • DOK Sonntag: Reise in den Untergrund - Die Haut der Erde (1/2)
Junge Landassel auf Erdreich
SRF/ZED Vergrößern
    DOK Sonntag: Reise in den Untergrund - Die Haut der Erde (1/2) Junge Landassel auf Erdreich SRF/ZED
    Fotoquelle: SF2
  • DOK Sonntag: Reise in den Untergrund - Die Haut der Erde (1/2)
Wurzeln von unten gesehen
SRF/ZED Vergrößern
    DOK Sonntag: Reise in den Untergrund - Die Haut der Erde (1/2) Wurzeln von unten gesehen SRF/ZED
    Fotoquelle: SF2
  • DOK Sonntag: Reise in den Untergrund - Die Haut der Erde (1/2)
Junge Landassel auf Erdreich
SRF/ZED Vergrößern
    DOK Sonntag: Reise in den Untergrund - Die Haut der Erde (1/2) Junge Landassel auf Erdreich SRF/ZED
    Fotoquelle: SF2
Report, Dokumentation
Reise in den Untergrund - Die Haut der Erde (1/2)

Infos
Originaltitel
Voyage sous nos pieds
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2015
SF2
Fr., 19.04.
12:55 - 13:40


Eine wahrlich unerforschte Welt verbirgt sich unter der Erdoberfläche. Oft muss man nur wenige Meter tief graben, um auf verblüffende Überraschungen zu stossen. Der erste Teil der Dokumentation «Reise in den Untergrund» erkundet die obersten Erdschichten, die der Mensch meist im wahrsten Sinne des Wortes mit Füssen tritt. Dabei ist hier einiges los: Abseits von neugierigen Blicken betreiben Tiere, Pflanzen, Bakterien und Viren eine regelrechte unterirdische Industrie. Die Lebewesen in den obersten Bodenschichten tragen zur Reinigung ihres Lebensraumes bei und verbinden die Erdoberfläche mit den tieferen Schichten des Erdreichs. Insekten, Käfer und Bakterien zersetzen die organischen Abfälle, die sich auf dem Erdboden ansammeln. Mit vereinten Kräften entstehen daraus die Nährstoffe, die den Boden so fruchtbar machen. Regenwürmer graben die Bodenschichten um und verteilen die Nährstoffe in der Erde. An manchen Stellen kommen bis zu 250'000 Würmer auf einen Hektar. Etwas tiefer erstreckt sich das Wurzelwerk, das zusammen mit den Pilzen dafür sorgt, dass die Nährstoffe zu den Pflanzen gelangen. All diese Organismen leben und wirken millionenfach in den obersten Bodenschichten. Eine einzige Schaufel voller Erde enthält Tausende Lebewesen von mehreren hundert Arten. Sie bilden eine unsichtbare Streitmacht, die das Leben auf der Erde erst möglich macht.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Das Ziel von Norbert dem Apidologen ist es, durch intensive Beobachtung herauszufinden, wie man die Lebensbedingungen von Zuchtbienen verbessern kann. Dafür experimentiert er mit verschiedenen Bienenstockarten, wie hier in dem Stamm einer Weißtanne.

Die Bienenflüsterer - Deutschland: Rosenfeld, ein Paradies für Bienen

Report | 26.04.2019 | 17:10 - 17:40 Uhr
4/501
Lesermeinung
NDR Gänse auf dem Hof von Iris Tapphorn

Hofgeschichten

Report | 26.04.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
WDR Kameramann Hajo Schomerus in der Wildwasserbahn "Chiapas".

Weltrekord! Hinter den Kulissen - Das Phantasialand

Report | 26.04.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Thomas Gottschalk feiert im Zweiten "50 Jahre ZDF-Hitparade". Doch die Jubiläumssendung sorgt für Misstöne.

Das ZDF feiert den 50. Geburtstag seiner "Hitparade". Doch nicht alle Schlager-Stars, die die Sendun…  Mehr

Schauspielerin Ellen Schwiers verstarb im Alter von 88 Jahren nach langer schwerer Krankheit.

Ellen Schwiers ist im Alter von 88 Jahren in ihrem Haus am Starnberger See nach langer schwerer Kran…  Mehr

14 Paare sind angetreten, um bei "Let's Dance" ins Finale zu kommen. Folge für Folge scheidet ein Paar, bestehend aus einem Promi-Kandidaten und einem Profi-Tänzer aus. Wen es getroffen hat, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

14 Kandidaten sind in der zwölften Staffel von "Let's Dance" angetreten, um ins Finale zu kommen. Do…  Mehr

Hannelore Elsner ist am 21. April im Alter von 76 Jahren verstorben. Nun steht der Sendetermin für ihren letzten Film fest: Der "Tatort: Die Guten und die Bösen" wird am 19. April 2020 zur Primetime im Ersten ausgestrahlt.

Der Tod von Hannelore Elsner schockierte die Filmwelt. Für einen im April abgedrehten "Tatort" stand…  Mehr

Schauspielerin Maike von Bremen kann ihren Beruf aufgrund einer Augen-Erkrankung nicht mehr ausüben.

Maike von Bremen ist schon länger nicht mehr als Schauspielerin in Erscheinung getreten. Nun hat sie…  Mehr