Reisen in ferne Welten

  • Die Oasenstadt Tinherir im Dadès-Tal. Vergrößern
    Die Oasenstadt Tinherir im Dadès-Tal.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Unterwegs in der Todra-Schlucht. Vergrößern
    Unterwegs in der Todra-Schlucht.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Moderne Karawane unterwegs im Erg Chebbi an der marokkanisch-algerischen Grenze. Vergrößern
    Moderne Karawane unterwegs im Erg Chebbi an der marokkanisch-algerischen Grenze.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Auf der Straße der Kasbahs zwischen Hohem Atlas und Anti-Atlas. Vergrößern
    Auf der Straße der Kasbahs zwischen Hohem Atlas und Anti-Atlas.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Kasbah des Glaoui-Clans in Telouet. Vergrößern
    Kasbah des Glaoui-Clans in Telouet.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Frauen kehren mit dem frisch geschnittenen Viehfutter aus der Oase zurück. Vergrößern
    Frauen kehren mit dem frisch geschnittenen Viehfutter aus der Oase zurück.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tourismus
Reisen in ferne Welten

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
BR
Do., 09.05.
13:30 - 14:15
Marokko - Auf der Straße der Kasbahs


Le Grand Sud - Großer Süden - nennen die Marokkaner das Land südlich des Hohen Atlas. Es sind die Stein- und Geröllwüsten, die jenseits der algerischen Grenze in die Sanddünen der Sahara übergehen. Es sind aber auch die fruchtbaren Täler von Draa und Dadès, die Oasen mit ihren Zigtausend Dattelpalmen, Maisfeldern, Mandel-, Oliven- und Aprikosenbäumen. Und mit Städten wie Telouet, Ouarzazate, Zagora und Erfoud. In Zagora steht heute noch ein verblichenes Schild mit dem Hinweis: 52 Tage bis Timbuktu. Denn Zagora lag an einem der wichtigsten Karawanenwege Nordafrikas, war ein Glied in einer Kette von Kasbahs, Lehmburgen, die den Handel kontrollierten und schützten. An den Türmen, Mauern und Speichern aus Stampflehm ist die Zeit nicht spurlos vorübergegangen. In unmittelbarer Nachbarschaft entstehen moderne, klimatisierte Wohnhäuser, Karawanenpfade werden zu asphaltierten Autostraßen. Den Fortschritt hat seine Majestät Mohamed VI. seinem Land gebracht. Aber immer noch und immer wieder fühlt sich der Reisende ins frühe Mittelalter zurückversetzt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Fort Saint Jean.

Marseille, da will ich hin!

Natur+Reisen | 09.05.2019 | 13:15 - 13:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Ruinen am Largo die Torre Argentina.

Rom, da will ich hin!

Natur+Reisen | 09.05.2019 | 13:45 - 14:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Moderator Stefan Pinnow in der Verkleidung als Pan Tau, eine berühmte Märchenfigur der Prager Filmstudios Barrandov.

Prag - Wir können auch anders ...

Natur+Reisen | 09.05.2019 | 17:00 - 18:30 Uhr
3/501
Lesermeinung
News
Die "Traumschiff"-Crew: Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle (Harald Schmidt), Dr. Sander (Nick Wilder), Hoteldirektorin Hanna Leibhold (Barbara Wussow) und Erster Offizier Martin Grimm, der diesmal die Kapitänspflichten übernimmt.

Sascha Hehn ist nicht mehr Kapitän, Florian Silbereisen noch nicht dabei. In der Osterfolge der ZDF-…  Mehr

Charlton Heston als Befreier der Israeliten, Dwayne Johnson auf den Spuren von David Hasselhoff und eine respektlos-geniale Religionssatire der britischen Komikertruppe Monthy Python - das Fernsehprogramm zum Osterfest ist so kurios wie abwechslungsreich. Wir stellen die 20 Highlights von Karfreitag bis Ostermontag vor.

An Ostern gibt's im TV ein Wiedersehen mit vielen Klassikern. TV-Premieren sind in diesem Jahr aller…  Mehr

Verstörende Erfahrung auf dem Spielplatz - und natürlich immer wieder in der Rap-Szene: Michel Friedman im Gespräch mit engagierten jüdischen Berlin-Rapper Ben Salomo.

Antisemitismus in Deutschland: In seiner Reportagereihe "Friedman schaut hin" auf Welt, dem früheren…  Mehr

Myriam von M ist ein echtes Unikat: Die 41-jährige Anti-Krebs-Aktivistin setzt sich mit ihrer Kampagne "Fuck Cancer" leidenschaftlich für die Krebsvorsorge und -aufklärung ein. Ihr eigenes Dokuformat auf RTL II, "Voller Leben - Meine letzte Liste" geht nun in die zweite Runde.

Krebsaktivistin Myriam von M begleitet sterbenskranke Menschen bei der Erfüllung ihrer letzten Wünsc…  Mehr

Sie verwandeln das Quizshow-Studio in einen Tatort (von links): Klaus Behrendt, Kai Pflaume und Dietmar Bär.

Wieder einmal stellen sich Promi-Kandidaten in einer XXL-Ausgabe der beliebten Quizshow den schrägen…  Mehr