Reisewege Polen

  • Strand in Kolobrzeg Vergrößern
    Strand in Kolobrzeg
    Fotoquelle: ZDF/SR/Julia Leiendecker
  • Fischerhafen in Kolobrzeg Vergrößern
    Fischerhafen in Kolobrzeg
    Fotoquelle: ZDF/SR/Julia Leiendecker
  • Stadtansicht Szczecin Vergrößern
    Stadtansicht Szczecin
    Fotoquelle: ZDF/SR/Julia Leiendecker
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Reisewege Polen

3sat
Sa., 05.05.
16:00 - 16:45
Im unbekannten Nordwesten


Badestrände, unberührte Waldgebiete und riesige Seenplatten: Eines der unbekanntesten Urlaubsreviere Europas liegt gleich hinter der deutschen Grenze. Eine Reise durch Polens Nordwesten. Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts war in Swinoujscie ein beliebtes Kurbad. Daran hat sich nicht viel geändert, auch wenn viele der alten Gebäude im Krieg zerstört wurden. Hier steht auch das Fort Gerharda, ein ursprünglich preußisches Festungswerk. Im Fort ist Pjotr Piwowarczyk Kommandant einer friedlichen Armee von Touristen und nimmt sich der preußischen Geschichte an. Täglich absolvieren Besucher Übungen unter den "strengen" Blicken ihrer Vorgesetzten. Pjotr hält nicht viel von angestaubten Museen und findet, dass Vergangenheitsbewältigung auch mit einem Schmunzeln funktioniert. Die nächste Reisestation sind die spektakulären Kreidefelsen im Wolliner Nationalpark. Das Land bricht zum Meer steil ab, und die Wellen schlagen tosend ans Ufer. Hier soll das Märchen vom "Fischer und seiner Frau" entstanden sein. Ganz anders präsentiert sich das Hinterland im Wolliner Nationalpark. In den ausgedehnten Wäldern ist ein Reservat für Wisent-Populationen entstanden. Die quirlige Hauptstadt Stettin ist Kontrastprogramm zur Küste und dem ländlichen Hinterland. Hier stehen drei junge Jazzmusiker mit Begeisterung auf der Bühne. Auf dem Grenzbasar in Cedynia sind Schnäppchenjäger auf der Suche nach günstigen Gebrauchsgegenständen, einer billigen Dauerwelle und skurrilen Gartenzwergen. Ein kurioses Spektakel, das ebenso zu Polens Nordwesten gehört wie endlose Seengebiete und traditionsreiche Kurbäder am Meer.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Es ist eines der Östlichsten, hochalpinen Ausläufer der Alpen - das gewaltige Bergmassiv des Hochschwab. 'Schwabenhochfläche' nennt man die fast sechshundert Quadratkilometer große Naturlandschaft mit ihren bizarren Felsformationen aus Wetterstein, den verzweigten Höhlensystemen und einsamen Hochalmen. Hier entspringen auch jene Quellen, die Graz und Wien mit hochqualitativem Wasser versorgen.

Der Hochschwab - Bizarre Bergwelt

Natur+Reisen | 05.05.2018 | 12:10 - 12:55 Uhr
3/500
Lesermeinung
BR Judith Milberg (links) findet im Garten von Petra Perle allerlei Schönes und Schmackhaftes. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

Bayerns VIP Gärten mit Judith Milberg

Natur+Reisen | 05.05.2018 | 15:30 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Burg Liechtenstein

Wienerwald, da will ich hin!

Natur+Reisen | 05.05.2018 | 17:30 - 18:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nachdem mehrere Strafanzeigen gegen ihn eingegangen waren, wurde ein Verfahren gegen Oliver Welke nun abgelehnt.

Die "heute-Show" hatte Anfang April das Bild eines gekreuzigten Osterhasen in einem satirischen Beit…  Mehr

Drei Tage nach ihrem schweren Sturz gaben die Ärzte Vanessa Mai partiell Entwarnung: Bleibende Schäden hat sie nicht.

Vanessa Mai kennt nach ihrem Sturz im Training nun endlich die Ursache für ihre Rückenschmerzen und …  Mehr

Er war angetreten, um zu siegen. Doch jetzt muss Jimi Blue Ochsenknecht die RTL-Show "Let's Dance" verlassen.

Jimi Blue Ochsenknecht muss die RTL-Show "Let's Dance" vorzeitig und unfreiwillig verlassen. Der Sch…  Mehr

14 Kandidaten-Paarungen tanzen in der elften "Let's Dance"-Staffel um den Titel "Dancing Star 2018".

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Wie sich die Bilder gleichen: Auch auf dem Nockherberg las der gebürtige Niederbayer Django Asül einst die Leviten. In diesem Jahr hat seine Nachfolgerin Luise Kinseher abgedankt.

Django Asül nimmt beim Maibockanstich im Hofbräuhaus zum nunmehr elften Mal die Politiker aufs Korn.…  Mehr