Reporter Sélection

  • Nachtschicht ist für Jean-Claude Biver Alltag Vergrößern
    Nachtschicht ist für Jean-Claude Biver Alltag
    Fotoquelle: SRF
  • Nachtschicht ist für Jean-Claude Biver Alltag Vergrößern
    Nachtschicht ist für Jean-Claude Biver Alltag
    Fotoquelle: SRF
  • Jean-Claude Biver stellt seine Autobiografie in seiner Heimat Luxemburg vor Vergrößern
    Jean-Claude Biver stellt seine Autobiografie in seiner Heimat Luxemburg vor
    Fotoquelle: SRF
  • Uhrenmesse Basel: Wo er auftritt, steht er im Mittelpunkt Vergrößern
    Uhrenmesse Basel: Wo er auftritt, steht er im Mittelpunkt
    Fotoquelle: SRF
  • Erfolgsmeldung: Nach der Baselworld verkündet Biver gute Verkaufszahlen Vergrößern
    Erfolgsmeldung: Nach der Baselworld verkündet Biver gute Verkaufszahlen
    Fotoquelle: SRF
Report, Porträt
Reporter Sélection

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2018
SF1
Mo., 13.08.
05:35 - 05:55
Bivers letzter Streich - Oder warum es der Uhrenkönig nicht lassen kann


Mit 75, sagt Jean-Claude Biver, wolle er dann ein bisschen weniger arbeiten. Aber nicht aufhören. Denn aufhören sei für ihn gleichbedeutend mit alt werden. Und das will er auf keinen Fall. Der erfolgreiche Manager sucht auch im Pensionsalter den Wettbewerb. Gewinnen will er. So wie es ihm schon mehrfach gelungen ist. Mitten in der Uhrenkrise hat er Blancpain zu neuem Leben erweckt. Später hat er Spektakuläres mit Omega, Hublot und Tag Heuer erreicht. Die schwächelnde Schweizer Uhrenmarke Zenith benötigt Hilfe, soll zurück auf die Erfolgsspur gebracht werden - soll nun seine Karriere krönen. Für den Erfolg arbeitet er hart. Mindestens doppelt so viel wie ein durchschnittlicher Angestellter. Nachtarbeit ist Alltag für den Unternehmer. Wochenende? Kennt er nicht. Jedenfalls nicht eines ohne Arbeit. Nur mit hoher Arbeitsleistung schafft er es, erfolgreich die Uhrensparte des grössten Luxuskonzerns der Welt zu führen und sich daneben um die Zukunft der kleinen, feinen Zenith zu kümmern. Reporterin Monica Suter zeigt, wie Biver tickt. Wie der Uhrenmanager mit Milliardenumsatz nicht nur den wirtschaftlichen Erfolg sucht, sondern dabei auch die Menschen, die ihn ermöglichen, nicht aus den Augen verliert.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Ernst Heuberger, Freund von Romy Schneider.

Romy - La Rose

Report | 22.09.2018 | 23:00 - 23:45 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Typisch!

Typisch! - Alfred und sein rollender Wochenmarkt

Report | 25.09.2018 | 11:30 - 12:00 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Michael Otto auf einem Markt in Bangladesch.

Typisch! - Michael Otto - Ein Leben zwischen Bangladesch und Blankenese

Report | 27.09.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Moderatorin Milka Loff Fernandes verhilft Singles auf ungewöhnliche Art zu einer neuen Liebe.

Mit der Dating-Show "Naked Attraction" sorgte RTL II für Aufsehen. Es gab viel Kritik – und gute Ein…  Mehr

Macht einen auf dicke Hose: Gerdy Zint als Raser Axel Zerbe.

Nicht nur erzählerisch ist dieser Fall des "Polizeiruf 110" von gestern, auch was die heikle Geschic…  Mehr

"Donald Trump ist der große Zerstörer": Die ARTE-Doku "Fake America Great Again" zeigt ein alarmierendes Bild vom Zustand der westlichen Demokratien.

Verhalf der millionenfache Missbrauch von Facebook-Userdaten US-Präsident Donald Trump ins Amt? Die …  Mehr

Er ist vermutlich der erste Comedy-Superstar der deutschen Geschichte: Otto Waalkes bekommt das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Besondere Auszeichnung für Blödel-Ikone Otto Waalkes: Ihm wird das Bundesverdienstkreuz verliehen.…  Mehr

Die "GZSZ"-Produzentin Petra Kolle ist eine der Leiterinnen der UFA-Serienschule. Für die angehenden Storyliner sei besonders "ein Höchstmaß an Kreativität" wichtig.

Serienschreiber müssen sich unter hohem Zeitdruck Geschichten ausdenken. In einer Serienschule versu…  Mehr