Republik der Angst
Info, Gesellschaft + Soziales • 02.11.2021 • 04:45 - 05:30
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Rabiat
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Altersfreigabe
12+
Info, Gesellschaft + Soziales

Republik der Angst

Angst gehört zum Leben. Doch was passiert, wenn die Angst unser Leben bestimmt? Angststörungen sind in Deutschland kein Randphänomen - eher eine Volkskrankheit. Etwa elf Millionen Menschen leiden hierzulande an einer Angststörung. Damit ist übersteigerte Angst die häufigste psychische Erkrankung in der Bundesrepublik. "Rabiat"-Reporterin Katja Döhne trifft in "Rabiat: Republik der Angst" Menschen, die sich mit ihrer Angst konfrontieren. Einige haben gelernt, mit ihrer Angst zu leben, andere suchen noch nach dem richtigen Umgang oder kämpfen weiter gegen ihre Angst an. Krankhafte Angst hat viele Gesichter. Sehr häufig und sehr gut behandelbar sind Phobien, also Ängste, die sich auf ganz bestimmte Dinge oder Situationen beziehen. Zu den Klassikern zählen Spinnen-, Spritzen- oder Höhenangst. "Rabiat"-Reporterin Katja Döhne ist dabei, wenn Angstpatienten eine Expositionstherapie durchleben und sich ihren Ängsten stellen. Ein Mann mit Höhenangst klettert den Turm der St. Lamberti-Kirche in Münster hinauf. Bei einem Flugangst-Seminar in Bremen kommen Menschen zusammen, die schon beim Gedanken ans Fliegen Panik verspüren. Am Ende des Seminartags sollen sie in ein kleines Sportflugzeug steigen. Wie schaffen es die Betroffenen, diese extremen Situationen zu bewältigen? Und warum ist oft nur die Konfrontation der Schlüssel zu einem angstfreien Leben? In Nordhessen begleitet "Rabiat: Republik der Angst" die 17-jährige Antonia, die seit Jahren unter einer sozialen Phobie leidet. Sprechen vor der Klasse ist für Antonia in der Schulzeit eine Qual, meistens sitzt sie still auf den hinteren Plätzen und entscheidet sich, lieber zu schweigen. Als Panikattacken hinzukommen und Antonia aus Todesangst mehrmals die Feuerwehr ruft, sucht sie gemeinsam mit ihrer Mutter nach Hilfe. In der Therapie in der Schön-Klinik in Bad Arolsen macht Antonia jetzt erste Fortschritte. Hier werden Angststörungen unter anderem mithilfe virtueller Therapie behandelt. Die Patienten durchleben genau die Situationen, die in ihnen Angst auslösen, in der virtuellen Realität. Auch "Rabiat"-Reporterin Katja Döhne hat seit Kindheitstagen eine übersteigerte Furcht, vor großen Gruppen zu sprechen, und probiert die neuartige Therapiemethode aus. In der virtuellen Welt muss sie einen Vortrag halten, vor einem nicht allzu freundlichen Publikum. Ob die Ängste sich genauso real anfühlen wie im echten Leben? Viele Menschen mit einer Angsterkrankung machen ihr Leid lange Zeit mit sich selber aus. Über die eigenen Ängste zu sprechen, sich vor dem persönlichen Umfeld oder gar dem eigenen Arbeitgeber zu offenbaren, ist für Betroffene oft mit Scham besetzt und ein Ding der Unmöglichkeit. Zu groß ist die Befürchtung, als schwach, angreifbar oder nicht voll leistungsfähig empfunden zu werden. In der Selbsthilfe München kommen wöchentlich Menschen zusammen, die gemeinsam lernen wollen, mit ihrer Angststörung zu leben. Vom über 70 Jahre alten Ex-Soldaten bis zum jungen Studenten treffen sich hier Menschen aus ganz unterschiedlichen Schichten der Bevölkerung. Reden hilft, da sind sich alle einig. Doch was ist es genau, was die Betroffenen in der Gruppe stärker macht? Und was ist dran am Vorurteil, dass man sich in der Selbsthilfe gegenseitig noch tiefer in die eigene Unsicherheit hineinredet? Bei ihrer Reise durch die Republik für "Rabiat: Republik der Angst" lernt "Rabiat"-Reporterin Katja Döhne, dass krankhafte Angst oft lange nicht erkannt oder missverstanden wird. Es braucht Mut, sich mit ihr auseinanderzusetzen. Doch wer sie nicht ignoriert, der hat gute Chancen, sie zu besiegen - oder sich zumindest mit ihr anzufreunden. "Rabiat: Republik der Angst" ist eine Produktion der Sendefähig GmbH (Manuel Möglich, Dennis Leiffels und Christian Tipke) im Auftrag von Radio Bremen für Das Erste 2021. Diese Sendung ist online first ab 1. Oktober 2021 und nach der Ausstrahlung ein Jahr lang in der ARD Mediathek verfügbar.
top stars
Das beste aus dem magazin
Rolf Kasparek.
HALLO!

Rolf Kasparek: Seit vier Dekaden auf der Welle des Erfolgs

Die Hamburger Band Running Wild bringt mit "Blood On Blood" ihr mittlerweile 17. Album auf den Markt. Kapitän Rolf Kasparek stieg kurz von seinem Schiff, um uns Rede und Antwort zu stehen.
Gesundheit

So verhindern Sie eingewachsene Haare

Die Freude an glatt rasierter Haut ist nur von kurzer Dauer, wenn es nach der Haarentfernung zu eingewachsenen Haaren kommt.
Dr. Carsten Lekutat ist niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportarzt in Berlin, Buchautor sowie Moderator der MDR-Fernsehsendung "Hauptsache Gesund".
Gesundheit

Was tun bei schlechtem Atem?

Mundgeruch und ein metallischer Geschmack im Mund – was könnte dahinterstecken? Dr. Carsten Lekutat klärt auf.
Das Schloss Weesenstein.
Nächste Ausfahrt

Pirna: Schloss Weesenstein

Auf der A 17 von Dresden zur tschechischen Grenze steht nahe der Anschlussstelle 6 das Hinweisschild "Schloss Weesenstein".
Gewinnspiele

Ski-Spaß im Zillertal

Winterzeit ist Ski-Zeit: Mit dem Zillertaler Superskipass hat man auf den gesamten 542 Pistenkilometern in den vier Großraumskigebieten im Zillertal freie Fahrt.
Anzeige Anzeige

Tipp: So genießen Sie doppelt Urlaub

Entdecken Sie doppelte Urlaubsfreude mit den neuen Mein Schiff Kombi-Reisen und verbinden Sie einen erholsamen Badeurlaub mit einer erlebnisreichen Kreuzfahrt.