"Robin Hood - Vom Outlaw zum Popstar" erzählt die Entwicklung des Gerechtigkeitskämpfers Robin Hood von Beginn der Legende bis in die heutige Zeit. In 800 Jahren war Robin Hood die Hauptfigur in Balladen, Romanen und Filmen. Jede Geschichte steht im Zeichen ihrer Zeit und spiegelt die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse wider. Anfangs war Robin ein Gauner, der im düsteren Sherwood Forest lebte. Über die Jahre wandelte er sich zum Helden und Rächer der Armen. In der Romantik findet Robin Hood seine grosse Liebe Marian und diese weicht fortan nicht mehr von seiner Seite. Aus der Geschichte über den alleinstehenden Robin wird nun eine Familiengeschichte. Im 20. Jahrhundert tauscht Robin Hood Sherwood gegen Hollywood ein und erlangt weltweite Berühmtheit im Stummfilm mit Errol Flynn. Der Outlaw ist jetzt eine Popikone und macht auch als Fuchs mit Pfeil und Bogen im Film von Walt Disney eine gute Figur. Was in allen Filmen bleibt: Robin Hood nimmt von den Reichen und gibt den Armen. Noch heute ist Robin Hood eine wichtige Figur mit Symbolkraft, die für Gerechtigkeit und Umverteilung steht.