Robinson Crusoe (1/2)

Szene aus "Robinson Crusoe". Vergrößern
Szene aus "Robinson Crusoe".
Fotoquelle: © Gilles Scarella
Fernsehfilm, Abenteuerfilm
Robinson Crusoe (1/2)

Infos
Originaltitel
Robinson Crusoé
Produktionsland
F, GB, CDN
Produktionsdatum
2003
Altersfreigabe
12+
DVD-Start
Do., 06. Februar 2014
Servus TV
Do., 09.04.
20:15 - 22:00


Eigentlich hätte das Schiff von Robinson Crusoe (Pierre Richard) auf direktem Weg Ostafrika ansteuern sollen, um dort Sklaven zu kaufen. Im Jahr 1744 ist der Sklavenhandel ein lukratives und bedeutendes Geschäft. Auch Robinson als neuer Eigentümer einer Zuckerrohrplantage in Venezuela braucht dringend Sklaven. Doch dann entscheidet sich der Kapitän, einen Abstecher nach Santo Domingo zu machen. Als Robinson dagegen protestiert, wird er in der Nähe einer kleinen Insel ausgesetzt. Am nächsten Tag entdeckt Robinson, dass das Sklavenschiff während eines Sturmes Schiffbruch erlitt. Außer Robinson hat nur die Hündin Venus überlebt. Von den aus dem Schiffswrack geretteten Gegenständen sind einige Musketen, Pistolen und etwas Schwarzpulver am Nützlichsten.

Doch Robinsons erste Jagdversuche scheitern erbärmlich, nur unter großen Schwierigkeiten findet er sich mit dem Einsiedlerdasein zurecht. Als er wenig später das Skelett eines ebenfalls gestrandeten Mannes entdeckt, schwindet seine Hoffnung komplett. Eines Tages jedoch erhält Robinson unerwartet Besuch. Indianer durchstreifen den Wald der Insel: kriegerische Kannibalen.

Für seinen Abenteuerroman "Robinson Crusoe" ließ sich Autor Daniel Defoe von der wahren Geschichte des schottischen Seefahrers Alexander Selkirk inspirieren, der zu Beginn des 18. Jahrhunderts vier Jahre und vier Monate auf einer chilenischen Insel ums Überleben kämpfte. Der französische Regisseur Thierry Chabert hat den Weltliteratur-Klassiker als zweiteiligen Fernsehfilm adaptiert, und dabei die gesellschaftskritischen Elemente der Vorlage hervorgehoben. Die Hauptrolle des tapferen Robinson Crusoe spielt Frankreichs Kino-Ikone "Der große Blonde" Pierre Richard, seinen treuen Freund Freitag verkörpert Nicolas Cazalé.


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Robinson Crusoe" finden Sie hier.


Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Unzertrennlich nach Verona

Unzertrennlich nach Verona

Fernsehfilm | 31.05.2020 | 17:35 - 19:09 Uhr (noch 45 Min.)
1.6/505
Lesermeinung
Tele 5 Prinzessin Fantaghiró

Prinzessin Fantaghirò

Fernsehfilm | 31.05.2020 | 18:25 - 20:15 Uhr
4.5/506
Lesermeinung
ARD Krauses Glück

Krauses Glück

Fernsehfilm | 01.06.2020 | 14:10 - 15:40 Uhr
4.31/5013
Lesermeinung
News
Til Schweigers Film "Schw31eins7eiger" über die Karriere Bastian Schweinsteigers ist ab Juni bei Amazon Prie Video zu sehen.

Eine Amazon-Doku zeigt den sportlichen wie auch den privaten Werdegang von Bastian Schweinsteiger. Z…  Mehr

Clint Eastwood, hier vor drei Jahren in Cannes, wird 90. Auch im hohen Alter dreht er noch einen Film nach dem nächsten.

Clint Eastwood, der im fortgeschrittenen Alter seine Karriere noch einmal zum Blühen brachte und die…  Mehr

Matthias Schweighöfer übernimmt im Biopic "Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben" die Hauptrolle des späteren Literaturkritikers. Katharina Schüttler spielt Reich-Ranickis Frau Tosia.

Der große Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki wäre am 2. Juni 2020 100 Jahre alt geworden. Zu die…  Mehr

Das Erste wiederholt einen Fall für die Kölner Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, links) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) aus dem Jahr 2018.

Schon wieder Köln: Da erst am Pfingstmontag ein neuer "Tatort" aus Weimar gesendet wird, zeigt die A…  Mehr

Kulturhäuser wie die Bayerische Staatsoper leiden enorm unter dem coronabedingten Lockdown.

Wie hat sich Deutschland durch die Corona-Krise gewandelt? Eine "ZDFzeit"-Doku wagt eine Bestandsauf…  Mehr