"Es war ein Geschenk des Himmels, dass ich mit gerade mal 24 Jahren so ein Abenteuer erleben durfte. Ich kannte ganz London, ganz London kannte mich. Ich war 'der Korse', der korsische Gitarrist." Henry Padovani: Im Alter von 24 Jahren kam dieses Ausnahmetalent im Dezember 1976 nach London. Schließlich wurde er zu einem der Hauptakteur der Punk-Revolution. Der korsische Musiker und Gitarrist, der quasi aus dem Nichts auftauchte, drückte der Musikszene der 80er Jahre seinen Stempel auf: Im Januar 1977 gründete er zusammen mit Stewart Copeland die Band The Police, bei deren Comeback er gut 30 Jahre später vor 80.000 Zuschauern im Pariser Stade de France mit auf der Bühne stand. Doch dem nicht genug: Nicht zu vergessen ist, dass er bei The Clash, The Who, The Pretenders und auch bei den Sex Pistols mitmischte. Es war Padovani, der R.E.M. unter Vertrag nahm. Kaum zu glauben, aber er wurde sogar zu Zuccheros Manager. Mit all diesen Künstlern teilte Henry Padovani die Musik, vor allem aber ein Leben für den Rock 'n' Roll.