Rockpalast

  • Gruppe "Parcel": "Parcels" mischen Elemente aus Funk, Pop, Elektronik, 70er-Disco und einem Hauch Funk zu einem betörenden und höchst tanzbaren Sound. Hin und wieder ist auch Falsettgesang dabei, und insgesamt bekommt man davon sehr gute Laune - Parcels klingen, als würden die Bee Gees mit Kool & The Gang und den Kings Of Convenience auf ein Surfbrett steigen und einfach drauflos gleiten. Vergrößern
    Gruppe "Parcel": "Parcels" mischen Elemente aus Funk, Pop, Elektronik, 70er-Disco und einem Hauch Funk zu einem betörenden und höchst tanzbaren Sound. Hin und wieder ist auch Falsettgesang dabei, und insgesamt bekommt man davon sehr gute Laune - Parcels klingen, als würden die Bee Gees mit Kool & The Gang und den Kings Of Convenience auf ein Surfbrett steigen und einfach drauflos gleiten.
    Fotoquelle: WDR/Thomas von der Heiden
  • Das Quartett "Goat Girl" gilt in London gerade als die Band der Stunde. Ihr gesamter Output, von der Produktion über die Plattencover bis hin zum Look, atmet eine Art von DIY-Spirit, den man bei hippen britischen Bands zuletzt in den 1990ern gesehen hat. Vergrößern
    Das Quartett "Goat Girl" gilt in London gerade als die Band der Stunde. Ihr gesamter Output, von der Produktion über die Plattencover bis hin zum Look, atmet eine Art von DIY-Spirit, den man bei hippen britischen Bands zuletzt in den 1990ern gesehen hat.
    Fotoquelle: WDR/Thomas von der Heiden
  • Oliver Wood von "The Wood Brothers" Vergrößern
    Oliver Wood von "The Wood Brothers"
    Fotoquelle: WDR/Thomas von der Heiden
  • Gruppe "Parcel": "Parcels" mischen Elemente aus Funk, Pop, Elektronik, 70er-Disco und einem Hauch Funk zu einem betörenden und höchst tanzbaren Sound. Hin und wieder ist auch Falsettgesang dabei, und insgesamt bekommt man davon sehr gute Laune - Parcels klingen, als würden die Bee Gees mit Kool & The Gang und den Kings Of Convenience auf ein Surfbrett steigen und einfach drauflos gleiten. Vergrößern
    Gruppe "Parcel": "Parcels" mischen Elemente aus Funk, Pop, Elektronik, 70er-Disco und einem Hauch Funk zu einem betörenden und höchst tanzbaren Sound. Hin und wieder ist auch Falsettgesang dabei, und insgesamt bekommt man davon sehr gute Laune - Parcels klingen, als würden die Bee Gees mit Kool & The Gang und den Kings Of Convenience auf ein Surfbrett steigen und einfach drauflos gleiten.
    Fotoquelle: WDR/Thomas von der Heiden
Musik, Rock und Pop
Rockpalast

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
WDR
Mo., 19.11.
00:50 - 04:50
Reeperbahn Festival 2018


Seit der Gründung 2006 hat sich das Reeperbahn Festival zu einem der wichtigsten Termine der internationalen Musikbranche entwickelt. Über 600 Konzerte sowie ein umfangreiches Kunst-, Film- und Literaturprogramm machen das Festival an der Elbe zum Wasserstandsmesser der aktuellen Popkultur. Nur in Hamburg liegen 90 konzerttaugliche Clubs und Locations so nah beieinander. Alles wird bespielt, egal ob Bar, Theater, Schulbus, Schiff, Kirche oder Galerie. Und alles ist einfach zu Fuß erreichbar; wer also auf einen vollgepackten Zeitplan steht, kommt auf jeden Fall auf seine Kosten. Das Festival ist so nahbar wie ein Stadtfest und so spannend wie eine Open-End-Kneipentour mit Freunden - nur eben mit wirklich, wirklich guter Musik! 2018 war Frankreich Partnerland des Festivals und mit "Le Bureau Export", seinem Musikexportbüro intensiv an der Künstlerauswahl beteiligt. Allein 50 Konzerte vom französischen Protestsong über Electro-Soul und Hip-Hop bis zu Jazz gab es zu entdecken und "importieren". Legendäre französische Vielfalt in Konzerten, Sessions und Networkings. Auch Education-Programme gehörten dazu, für alle, die im Musikbusiness Fuß fassen wollen. Das Reeperbahn Festival gehört übrigens zur Initiative Keychange aus London. 100 Festivals möchten den Frauenanteil auf der Bühne erhöhen - bis 2022 auf 50 Prozent. Rockpalast war gespannt, wie weit das bei der 13. Ausgabe in Hamburg schon klappte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR New Pop Festival 2018

New Pop Festival 2018 - Alma

Musik | 19.11.2018 | 05:05 - 05:50 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Logo

Rockpalast BACKSTAGE - Peter Maffay

Musik | 20.11.2018 | 01:30 - 02:00 Uhr
4.43/5014
Lesermeinung
3sat Crossroads

Crossroads - Coogans Bluff

Musik | 20.11.2018 | 02:20 - 03:05 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
Bei "Bauer sucht Frau" läuteten die Hochzeitsglocken: Gerald und Anna haben geheiratet. Ein Special erzählt am Montag, 10. Dezember, 20.15 Uhr, die Liebesgeschichte der beiden.

Die Erfolgsquote der Kuppelshow "Bauer sucht Frau" ist erstaunlich hoch. Ein Special zeigt nun die L…  Mehr

"Narcos: Mexico" erzählt vom Beginn des Drogenkriegs südlich der US-Grenze. Michael Peña spielt den DEA-Agenten Kiki Camarena.

Die neue Netflix-Serie "Narcos: Mexico", ein Ableger der kolumbianischen Drogensaga, setzt dem Schic…  Mehr

Sky und Netflix machen gemeinsame Sache. Im neuen "Entertainment Plus"-Paket sind beide Dienste enthalten. Marcello Maggioni (rechts) von Sky und Rene Rummel-Mergeryan von Netflix erläuterten am Dienstag die Details.

Dank eines speziellen Pakets sollen sich Serienfans nun nicht mehr länger zwischen Sky und Netflix e…  Mehr

Saga sitzt zu Beginn der vierten Staffel in U-Haft, sie soll ihre Mutter ermordet haben.

Die dänisch-schwedische Serie "Die Brücke – Transit in den Tod" begeistert seit 2013 Fans von skandi…  Mehr

Rick Okon sieht man seit Jahren in oft starken Nebenrollen. "Das Boot" ist nun eine Hauptrolle, aber keinesfalls die eines klassischen Helden.

In der neuen Sky-Serie "Das Boot" spielt Rick Okon den Kapitän. Im Interview erzählt er, was die Ser…  Mehr