Rolf Hoppe - Im Herzen ein Clown

Kultur, Künstlerporträt
Rolf Hoppe - Im Herzen ein Clown

MDR
Di., 01.01.
14:05 - 14:35


Bäcker hat er nach dem Krieg gelernt und als Kutscher gearbeitet: "Das Holz zum Feuern für den Backofen mußten wir selbst aus dem Harz fahren. Und Stämme mit Pferden gerückt habe ich auch." Das erzählt Rolf Hoppe, der nun bald 80jährige, der Charakter-Mime, Filmschurke und Filmkönig. Der Hoppe, der den Nazi-General im Welterfolg "Mephisto" so schrecklich banal, ja: menschlich zeigt, dass es einem gruselt. Und der seinem Schlapphut-Bösewicht in den DEFA-Indianer-Filmen ein lustvolles Grinsen schneidet, dass sich dessen Fiesheit ganzen Generationen unauslöschlich ins Gedächtnis gebrannt hat. "Dabei wollte ich immer Pferde-Clown sein beim Zirkus", so Hoppe, "war immer auf der Suche nach dem Lachen - das Lachen des naiven Kindes genau wie das aufklärerische Lachen, das eine Haltung beim Zuschauer fordert." Rolf Hoppe offenbart sich: Als Mensch und Mime - in klugen Sätzen, die wie gemeißelt scheinen und an seinen wichtigen Lebensorten fallen. In seinem Hoftheater in Weißig bei Dresden, auf Schloss Weesenstein - zwei Bühnen, auf denen er noch immer singt, weint und lacht. Auf der Galopprennbahn in Dresden Seidnitz verkündet er: "Pferde sind die schönsten Tiere auf der Welt." Und er nimmt den Zuschauer mit in seine erste Heimat: nach Ellrich, einem Südharz-Städtchen, wo unweit im KZ Dora-Mittelbau die V2 gebaut wurde. "Das ewige Klipp-Klapp der Holzpantinen, wenn die Häftlinge durchs Dorf getrieben wurden - das hat mich geprägt. Darum habe ich so viele Faschisten gespielt." Der Wahl-Dresdner Hoppe, der Weltstar, wie man ihn kennt oder nicht kennt - impulsiv und herzensgut. In seinen großen Rollen als gütiger Märchenkönig in "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" oder überfordert - als Sohn August des Starken - in "Sachsens Glanz und Preußens Gloria". Als herrischer Übervater Wieck in "Frühlingssinfonie" und - ja, auch das - als Zirkus-Clown.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte (Fast) die ganze Wahrheit

(Fast) die ganze Wahrheit - Johnny Hallyday

Kultur | 01.01.2019 | 04:30 - 04:33 Uhr
2/501
Lesermeinung
MDR Eberhard Cohrs

Eberhard Cohrs - der Kleene für die große Komik

Kultur | 01.01.2019 | 20:15 - 22:45 Uhr
4/501
Lesermeinung
arte Zorro, Robin Hood, der Dieb von Bagdad, der Mann mit der eisernen Maske: Wie kein anderer erweckte Douglas Fairbanks in den 1920er Jahren die Helden der Leinwand zum Leben.

Douglas Fairbanks, Stummfilmheld und Hollywoodlegende

Kultur | 02.01.2019 | 21:50 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die ARD-Doku "Geheimnisvolles Mittelmeer: Von Pottwalen und Wüstenfüchsen" erzählt von faszinierenden Lebenswelten im Mittelmeer und an dessen Küsten. Wüstenfüchse etwa müssen mit den kargen Lebensverhältnissen afrikanischer Wüsten herumschlagen.

Dass das Mittelmeer weit mehr als eine Touristenregion ist, zeigt eine neue Folge von "Erlebnis Erde…  Mehr

Das US-Unternehmen hatte zuletzt öfter mit Gerüchten über Produktionsprobleme zu kämpfen, die sich auch auf den Börsenkurs auswirkten.

Elon Musk möchte mit Tesla die Welt radikal verändern. Die spannende Doku "Die Story im Ersten: Tesl…  Mehr

Rosi Mittermeier und Christian Neureuther beim Bergwandern - eine ordentliche Brotzeit gehört dazu.

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sind trotz ihrer Erfolge und regelmäßiger TV-Auftritte bod…  Mehr

Nico (Josefine Preuß) beim Notar: Sie erbt das Haus ihrer Tante im Harz.

Nico (Josefine Preuß) kehrt an den Ort zurück, an dem in ihrer Kindeheit ihre beste Freundin ums Leb…  Mehr

Die wintersportlich versierten Birkebeiner riskierten für die Rettung des jungen Håkon Håkonsson ihr Leben. Noch heute finden in Norwegen nach den damaligen Helden benannte Langstrecken-Rennen statt, etwa der "Birkebeinerløypet" oder das "Birkebeinerrennet".

Um den Thronfolger, Baby Håkon, zu beschützen, versuchen die Birkebeiner, ihn in Sicherheit zu bring…  Mehr