Rom am Rhein

  • Der rekonstruierte Schrein des Mithräums auf der Saalburg. Die Kultstätten des Gottes wurden, wie alle heidnischen Tempel, von den Christen zerstört. Vergrößern
    Der rekonstruierte Schrein des Mithräums auf der Saalburg. Die Kultstätten des Gottes wurden, wie alle heidnischen Tempel, von den Christen zerstört.
    Fotoquelle: ZDF/Joachim Seck
  • Prof. Dr. Matthias Wemhoff mit einem Stück Opus Caementitium in den Ausgrabungsräumen unter der Dom-Information in Trier. Vergrößern
    Prof. Dr. Matthias Wemhoff mit einem Stück Opus Caementitium in den Ausgrabungsräumen unter der Dom-Information in Trier.
    Fotoquelle: ZDF/Joachim Seck
  • Der römische Staatsbeamte Ausonius (Georgi Kadurin) lernt seine Frau Bissula (Gergana Pletinova) während eines Feldzuges gegen die Alamannen kennen. Vergrößern
    Der römische Staatsbeamte Ausonius (Georgi Kadurin) lernt seine Frau Bissula (Gergana Pletinova) während eines Feldzuges gegen die Alamannen kennen.
    Fotoquelle: ZDF/André Götzmann
  • Die Römer brachten ihre Lebensart mit  in die Provinzen. Dazu zählte auch der Wein, den sie an Rhein und Mosel, wie hier in Piesport, anbauten. Vergrößern
    Die Römer brachten ihre Lebensart mit in die Provinzen. Dazu zählte auch der Wein, den sie an Rhein und Mosel, wie hier in Piesport, anbauten.
    Fotoquelle: ZDF/Joachim Seck
Report, Geschichte
Rom am Rhein

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
Sa., 02.06.
12:00 - 12:45
Zentrum des Imperiums


Im 4. Jahrhundert nach Christus wird die römisch-germanische Provinz zum Zentrum des weströmischen Imperiums. Von Trier aus wird die Christianisierung des Abendlandes vorangetrieben. Die Herrschaft Roms am Rhein hat unzählige Spuren hinterlassen. Besonders viele Monumente befinden sich in der einstigen kaiserlichen Residenz Trier. Man sprach sogar von einem zweiten Rom. Archäologe Matthias Wemhoff begibt sich auf Spurensuche an Rhein und Mosel. Die Römer am Rhein haben nicht nur unzählige Bauwerke hinterlassen, man findet ihre Spuren auch in der Küche. Sie bauten an Mosel, Rhein und Nahe Wein an, der sogar bis nach Rom exportiert wurde, und sorgten für frisches Gemüse in Form von Rucola und Giersch. Das schönste literarische Denkmal setzte der Provinz der römische Präfekt und Geschichtsschreiber Ausonius im 4. Jahrhundert nach Christus mit seinem Gedicht "Mosella", einer Reisebeschreibung in Versform. In dieser Zeit wird Germanien auch zur Keimzelle des katholischen Christentums. Eine wichtige Rolle kommt dabei wahrscheinlich dem Kölner Bischof Maternus zu, der als Vertrauter Kaiser Konstantins gilt. Während die römischen Kaiser in früheren Zeiten die Christen verfolgten, gewähren sie spätestens ab 313 nach Christus mit dem sogenannten Toleranzedikt von Mailand jedermann die freie Religionsausübung. Im Jahr 380 folgt die Ausrufung des Christentums zur Staatsreligion. Von diesem Zeitpunkt an beginnt die Verfolgung Andersgläubiger durch Christen, in deren Verlauf fast alle gallo-römischen Heiligtümer in der Provinz zerstört oder mit christlichen Kirchen überbaut werden. Die damals eingerichteten römischen Bistümer bestehen bis heute. Roms Herrschaft am Rhein endet im 5. Jahrhundert nach Christus, doch sie prägt die "Provinz" bis heute.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Der Jude mit dem Hakenkreuz

Der Jude mit dem Hakenkreuz

Report | 01.06.2018 | 07:50 - 08:20 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Pharaonensohn Ramose (Sami Alkomi) und Opa Max (Jürgen Mai) bei einer Radtour.

Terra MaX - Bernsteinfieber in der Bronzezeit

Report | 02.06.2018 | 06:00 - 06:20 Uhr
/500
Lesermeinung
HR So war das alte Hessen - Schwalm

So war das alte Hessen - Wiesbaden

Report | 05.06.2018 | 21:45 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr