Route 66 - Babettes Roadmovie

Natur+Reisen, Tourismus
Route 66 - Babettes Roadmovie

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
Spiegel Geschichte
Fr., 26.04.
11:30 - 12:00
Folge 19, Das Tor zum Grand Canyon


Auf ihrem Roadtrip entlang der historischen Route 66 landet Babette in Williams, Arizona, einem Einfallstor in den Grand Canyon. Außerdem legt sie einen Stopp im legendären Hackberry General Store ein, einem kleinen Supermarkt, der gleichzeitig ein Museum ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Wörthersee.

Sommerfrische - Reisen wie zu Kaisers Zeiten

Natur+Reisen | 26.04.2019 | 13:15 - 14:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
SWR Fahr mal hin - Logo

Fahr mal hin

Natur+Reisen | 26.04.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
3.17/5012
Lesermeinung
3sat Reporter Jan Koch mit südafrikanischen Jäger Stan Burger.

Kritisch Reisen - Safari in Südafrika - Vom Schnappschuss zum Abschuss

Natur+Reisen | 26.04.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
2/504
Lesermeinung
News
"Wir starteten fast unter dem Radar": Frauke Ludowig (vor 25 Jahren und heute) erinnert sich im Interview an ihre Anfänge mit "Exclusiv".

Seit 25 Jahren moderiert Frauke Ludowig bei RTL das Promi-Magazin "Exclusiv". Warum Distanz zu Bussi…  Mehr

Die Serie "Meine geniale Freundin" (ab 2. Mai bei MagentaTV), eine Adaption der Buchvorlage von Elena Ferrante, erzählt von der Freundschaft zwischen Lila (Ludovica Nasti, links) und Elena (Elisa del Genio).

Der Roman "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante erzählt von zwei grundverschiedenen Freundinne…  Mehr

In John Downers Film wird ein Geier zum Beobachter über der Serengeti.

Das Leben in der Serengeti in Afrika ist hart. Eine neue BBC-Reihe, die im ZDF im Rahmen von "Terra …  Mehr

Heike Gonzor (Anastasia Papadopoulou), eine der Geliebten von Thomas Jacobi, wird von den Kriminalhauptkommissaren Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl, Mitte) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) über dessen zahlreiche Beziehungen aufgeklärt.

Sonntag ist "Tatort"-Zeit. Das gilt auch an Ostersonntag. Eine neue Folge gibt es aber nicht zu sehe…  Mehr

Benedict Cumberbatch wurde für seine Performance als Mathe-Genie Alan Turing berechtigterweise für den Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert. Allerdings musste er sich seinem Kollegen Eddie Redmayne in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" geschlagen geben.

Großes Ausstattungskino mit einer passenden Portion Pathos: "The Imitation Game" setzt dem legendäre…  Mehr