Royale Skandale

  • Eskapaden und ernste Gespräche - die dänische Königin Margrethe II. hatte mit Ehemann Prinz Henrik so einiges zu klären. Vergrößern
    Eskapaden und ernste Gespräche - die dänische Königin Margrethe II. hatte mit Ehemann Prinz Henrik so einiges zu klären.
    Fotoquelle: ZDF/ap / ritzau / pedersen,
  • Die Queen ist skandalfrei. Doch ihre Vorfahren brachten den Thron ins Wanken. Vergrößern
    Die Queen ist skandalfrei. Doch ihre Vorfahren brachten den Thron ins Wanken.
    Fotoquelle: ZDF/imago/pa images/Doug Pet
  • Sie bringen Spaniens Krone zum Wackeln: Infantin Christina mit Ehemann Inaki Urdangarin. Vergrößern
    Sie bringen Spaniens Krone zum Wackeln: Infantin Christina mit Ehemann Inaki Urdangarin.
    Fotoquelle: ZDF/target press / ddp image
Report, Dokumentation
Royale Skandale

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Di., 01.01.
04:15 - 04:45
Lügen, Laster, Leidenschaften


Ob Seitensprünge oder Korruption, immer wieder sorgen Fürsten und Könige für Schlagzeilen. "ZDFzeit" blickt hinter die Märchenfassade und erzählt die wahren Geschichten der royalen Skandale. Königliche Fehltritte sind keine Privatsache. Denn das Volk schaut sehr genau auf Moral und Anstand der gekrönten Häupter. Schnell wird ein Skandal dann zum Politikum oder gar zur Staatskrise. Und schon wird die Frage laut: Brauchen wir unser Königshaus überhaupt noch? Von klein auf werden Royals dazu erzogen, sich auf dem gesellschaftlichen und politischen Parkett souverän zu bewegen. Als königliche Hoheiten repräsentieren sie ihr Land und haben Vorbildfunktion. Und doch gehören Gerüchte und Geschichten über Skandale seit jeher dazu. Meist stolpern die Blaublüter über die Verlockungen des Geldes oder einer außerehelichen Affäre. Die entstehenden Skandale bringen jahrhundertealte Monarchien schon mal ins Wanken. Viele bejubeln die jungen Windsors, erfreuten sich an der glamourösen Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle. Doch es gab Momente in der Geschichte, in denen es für die britische Monarchie Spitz auf Knopf stand. Der "Queen-Caroline-Skandal" im 19. Jahrhundert fordert die Krone in nie gekanntem Maße heraus: Die deutschstämmige Caroline von Braunschweig-Wolfenbüttel wird mit dem späteren König Georg IV. verheiratet. Die Ehe steht unter keinem guten Stern. Caroline ist enttäuscht, ähnelt doch ihr Gatte so gar nicht dem Porträt, das er ihr im Vorfeld zuschicken ließ. Auch George hat seine Probleme mit der Braut: Schon während der Hochzeit ist er schwer betrunken. Beide suchen Trost in Affären. Als Georg IV. König wird, will er sich der Gattin entledigen und lässt Caroline im fernen Italien ausrichten, sie solle nie wieder einen Fuß auf englischen Boden setzen. Doch die im Volk äußerst beliebte Caroline zieht triumphierend in London ein. Es folgt ein skandalöser Prozess gegen Caroline. Der Großteil der Bevölkerung steht auf der Seite der Angeklagten. Massenproteste und Gerichtsverfahren diskreditierten die Monarchie und schaden ihr nachhaltig. In den Niederlanden erfreuen sich Máxima und Willem-Alexander seit Jahren steigender Popularitätswerte. Doch auch dieses Königshaus blickt zurück auf eine bewegte Vergangenheit: Die von Seitensprüngen und Intrigen geprägte Ehe von Königin Juliana mit dem deutschen Prinz Bernhard gipfelt 1956 in einer Staatskrise. Die Nachricht wird publik, die Königin stehe unter dem Einfluss einer Geistheilerin. Der "Spiegel" hatte diese ungewöhnliche Verbindung in einer Titelgeschichte enthüllt und sorgt für ein Erdbeben in der holländischen Politik. Eine Untersuchungskommission ermittelt und verbannt die umstrittene Greet Hofmans vom Hofe. Noch alarmierender ist die Gefahr, dass die Ehe von Bernhard und Juliana an Greet Hofmans scheitern könnte. Eine Scheidung wäre niemals akzeptiert worden. Und dann ist der Prinzgemahl auch noch verwickelt in eine Bestechungsaffäre mit dem amerikanischen Flugzeughersteller Lockheed. Dieses Mal gelingt es nicht, den Mantel des Schweigens über den royalen Fehltritt zu legen. Bernhard muss alle öffentlichen Ämter niederlegen, um nicht vor Gericht gestellt zu werden. Es ist der historische Tiefpunkt der niederländischen Monarchie. Nun ist es raus: Spaniens Justiz funktioniert. Im Juni 2018 wird der Schwager von König Felipe, Inaki Urdangarin, zu knapp sechs Jahren Gefängnis verurteilt - wegen Veruntreuung von Steuergeldern. Die Spanier hatten befürchtet, für den Angehörigen des Königshauses würde eine Ausnahme gemacht, die Justiz messe mit zweierlei Maß. Über Jahre wird gegen Urdangarin und Gattin Cristina ermittelt. Ein kriminelles Mitglied der königlichen Familie - das wirft kein gutes Licht auf die Monarchie. König Felipe muss handeln. Er erkennt seiner Schwester den Titel der Herzogin von Mallorca ab und streicht ihr die Apanage. Ob das reicht, den ramponierten Ruf der Monarchie wiederherzustellen, muss sich erst weisen. Nur noch ein Drittel der spanischen Bevölkerung möchte Felipe und Letizia weiterhin im Zarzuela-Palast sehen. Ob Geld oder Liebe - Royals sind verführbar. Geben sie diesen Versuchungen nach, bringen sie nicht selten das große Ganze in Gefahr und die Monarchie ins Wanken.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Let's dance!

Let's dance! - Solo

Report | 01.01.2019 | 02:45 - 03:40 Uhr
2.25/504
Lesermeinung
3sat Safran: Wer sich diesen edlen Farbstoff leisten konnte, gehörte zur Elite der antiken Gesellschaft.

Die Magie der Farben - Von Höhlenrot bis Göttergelb

Report | 01.01.2019 | 09:55 - 10:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
WDR Tausend gute Gründe - 1988

Tausend gute Gründe - 1988

Report | 01.01.2019 | 15:45 - 16:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr