Schnee liegt in den Bergen. Neun Figuren im mysteriösen Kurzfilm «Ruah» wissen, dass etwas kommen wird, etwas Grosses, vor dem niemand ausweichen kann. Gekonnt erzeugt der Bündner Jungregisseur Flurin Giger eine spürbare, durchgehende Spannung. «Ruah» lief 2016 am Filmfestival Venedig.