Rudolf Buchbinder und Paavo Järvi in Paris

Rudolf Buchbinder und Paavo Järvi in Paris

Infos
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2012
Classica
Sa., 05.05.
07:15 - 09:24


Antonín Dvorák (1841-1904): Symphonische Variationen op. 78 Ludwig van Beethoven: (1770-1827): Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37 Antonín Dvorák: Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88. Diese Aufnahme entstand im Salle Pleyel, Paris. Rudolf Buchbinder, geboren 1946 in Leitmeritz, zählt zu den führenden Pianisten der internationalen Musikszene. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung bezeichnete ihn als einen der "wichtigsten und kompetentesten Beethoven-Spieler unserer Tage". Zwar bilden Klassik und Romantik einen Schwerpunkt in seinem Repertoire, aber er widmet sich auch der zeitgenössischen Musik. Rudolf Buchbinder bevorzugt zyklische Aufführungen von Sonaten und Konzerten eines Komponisten. 2012 erhielt er den Echo Klassik als Instrumentalist des Jahres. Der estnische Dirigent Paavo Järvi, Jahrgang 1962, stammt aus einer großen, berühmten Musikerfamilie. Seit 2004 leitet er die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen; außerdem war er von 2010 bis 2016 Chefdirigent des Orchestre de Paris. Er ist Music Director Laureate des Cincinnati Symphony Orchestra und Künstlerischer Berater des Estnischen Nationalen Symphonieorchesters. Von 2006 bis 2013 war er Chefdirigent des HR-Sinfonieorchesters Frankfurt, seit Beginn der Saison 2015/16 ist er Chefdirigent des NHK Symphony Orchestra, Tokio. Das britische Gramophone Magazine ernannte ihn 2015 zum "Artist of the Year". Kritik und Publikum sind begeistert von seiner analytischen Schärfe, von der Feinarbeit, mit der er musikalische Strukturen bis in die feinsten Nuancen freilegt. Das Orchestre de Paris zählt zu den großen französischen Orchestern. Es wurde 1967 als Nachfolger des Orchestre de la Société des concerts du Conservatoire von dem Dirigenten Charles Münch gegründet. Ihm folgten zahlreiche bedeutende Musiker als Musikdirektor oder Conseiller artistique: Herbert von Karajan (1969-1971), Georg Solti (1972-1975), Daniel Barenboim (1975-1989), Semyon Bychkov (1989-1998), Christoph von Dohnányi (1998-2000), Christoph Eschenbach (2000-2010), Paavo Järvi (2010-2016) und - seit 2016 - Daniel Harding.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
Ein Polizist wurde ermordet: Kann Kommissar Birke (Jürgen Vogel) seiner Kollegin Kommissarin Adler (Ina Weisse) wirklich trauen?

Am 29. April 2018 feiert Jürgen Vogel seinen 50. Geburtstag. 3sat spendiert dem Schauspieler zu dies…  Mehr

Beeindruckendes Schauspiel: Jürgen Vogel und Maria Simon.

Der halb politische, halb psychologische Polizeiruf "Die Demokratie stirbt in Finsternis" leidet am …  Mehr

Moderator und Talkmaster aus Leidenschaft: Jörg Wontorra, bekennender Werder-Bremen-Sympathisant, moderiert seit September 2017 seine eigene Show.

Seit 35 Jahren ist Jörg Wontorra auf Sendung – zunächst bei der Sportschau, später bei ran und Doppe…  Mehr

Emotionale Fälle, kühler Ermittler: Matthias Matschke verzieht als Professor T. meist keine Miene.

Matthias Matschke hat als unterkühlter Kriminalpsychologe neue Fälle vor der Brust. Wir haben mit ih…  Mehr

Philipp Lahm fährt erneut zur WM: Der Mannschaftskapitän von 2014 ist vier Jahre später als Experte im Einsatz.

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien führte Philipp Lahm die deutsche Nationalmannsch…  Mehr