Ruf der Wildnis

  • Jack (Kameron Knox) und Ryan (Ariel Gade) genießen das Training mit Buck und den anderen Hunden. Vergrößern
    Jack (Kameron Knox) und Ryan (Ariel Gade) genießen das Training mit Buck und den anderen Hunden.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Der schüchterne Jack (Kameron Knox) bekommt zunächst nicht mit, dass Tracy (Aimee Teegarden) ihn auch sehr mag. Vergrößern
    Der schüchterne Jack (Kameron Knox) bekommt zunächst nicht mit, dass Tracy (Aimee Teegarden) ihn auch sehr mag.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Buck, halb Wolf, halb Hund, macht es Ryan (Ariel Gade) leicht, sich mit ihrem unfreiwilligen Aufenthalt in Montana abzufinden. Vergrößern
    Buck, halb Wolf, halb Hund, macht es Ryan (Ariel Gade) leicht, sich mit ihrem unfreiwilligen Aufenthalt in Montana abzufinden.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Jack (Kameron Knox, l.) und Ryan (Ariel Gade, r.) trainieren im verschneiten Montana für ein Schlittenhunderennen. Vergrößern
    Jack (Kameron Knox, l.) und Ryan (Ariel Gade, r.) trainieren im verschneiten Montana für ein Schlittenhunderennen.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Buck bleibt in Alaska, denn Boston wäre nichts für ihn. Doch Ryan (Ariel Gade) bekommt einen neuen Freund. Vergrößern
    Buck bleibt in Alaska, denn Boston wäre nichts für ihn. Doch Ryan (Ariel Gade) bekommt einen neuen Freund.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • In der Scheune des Opas (Christopher Lloyd) findet Ryan (Ariel Gade) ein verletztes Tier - ein Mischling zwischen Hund und Wolf. Vergrößern
    In der Scheune des Opas (Christopher Lloyd) findet Ryan (Ariel Gade) ein verletztes Tier - ein Mischling zwischen Hund und Wolf.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Ryan (Ariel Gade) will bei Buck übernachten, doch der Opa (Christopher Lloyd) holt sie ins Haus zurück. Vergrößern
    Ryan (Ariel Gade) will bei Buck übernachten, doch der Opa (Christopher Lloyd) holt sie ins Haus zurück.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Das verletzte Tier, hier noch ohne Namen, hat Zuflucht in der Nähe der Menschen gesucht. Vergrößern
    Das verletzte Tier, hier noch ohne Namen, hat Zuflucht in der Nähe der Menschen gesucht.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Der Opa (Christopher Lloyd) muss dem Stadtkind Ryan (Ariel Gade) klarmachen, dass die Wildnis gefährlich sein kann. Vergrößern
    Der Opa (Christopher Lloyd) muss dem Stadtkind Ryan (Ariel Gade) klarmachen, dass die Wildnis gefährlich sein kann.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Jack (Kameron Knox) und Tracy (Aimee Teegarden) finden zueinander. Vergrößern
    Jack (Kameron Knox) und Tracy (Aimee Teegarden) finden zueinander.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Bevor Buck auftauchte, hat der Großvater (Christopher Lloyd) alle Hände voll zu tun, die missgelaunte Enkelin Ryan zu unterhalten. Vergrößern
    Bevor Buck auftauchte, hat der Großvater (Christopher Lloyd) alle Hände voll zu tun, die missgelaunte Enkelin Ryan zu unterhalten.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Hatcher (Wes Studi) wirkt auf den ersten Eindruck furchteinflößend, doch das täuscht. Bei ihm findet Buck ein neues Zuhause. Vergrößern
    Hatcher (Wes Studi) wirkt auf den ersten Eindruck furchteinflößend, doch das täuscht. Bei ihm findet Buck ein neues Zuhause.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Ryan (Ariel Gade, l.), Tracy (Aimee Teegarden, M.) und Jack (Kameron Knox) mit dem Findling namens Buck. Vergrößern
    Ryan (Ariel Gade, l.), Tracy (Aimee Teegarden, M.) und Jack (Kameron Knox) mit dem Findling namens Buck.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Buck ist ein stolzes Tier, zu Hause in der Wildnis, wie sein Namensvetter in Jacks Londons berühmten Roman "Ruf der Wildnis". Vergrößern
    Buck ist ein stolzes Tier, zu Hause in der Wildnis, wie sein Namensvetter in Jacks Londons berühmten Roman "Ruf der Wildnis".
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
  • Der Opa erzählt der Enkelin die Geschichte des Hundes Buck in "Ruf der Wildnis". Menschen spielen ihm übel mit. Vergrößern
    Der Opa erzählt der Enkelin die Geschichte des Hundes Buck in "Ruf der Wildnis". Menschen spielen ihm übel mit.
    Fotoquelle: ZDF/John Fleenor
Spielfilm, Abenteuerfilm
Ruf der Wildnis

Infos
Originaltitel
Call of the Wild
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2009
ZDFneo
Sa., 15.12.
06:30 - 07:50


Ein kleines Mädchen lernt durch einen Aufenthalt beim Großvater im verschneiten Montana ein neues Leben kennen, in dem ein Wolfshund namens Buck eine wichtige Rolle spielt. Durch die Begegnung mit dem Tier ändert sich Ryans Einstellung zum Leben in der Wildnis. Ein Film für die ganze Familie vor landschaftlich atemberaubender Kulisse, der von einer ganz besonderen Freundschaft erzählt. Die zehnjährige Ryan muss ihre Ferien bei ihrem verwitweten Großvater in der Abgeschiedenheit Montanas verbringen. Eigentlich ist sie in Boston zu Hause, ihre Eltern sind in Europa unterwegs, und ihr Interesse an Bäumen, Natur und Schnee - in Montana überreichlich vorhanden - ist gering. Teure Accessoires - ob Haarspangen oder Vierbeiner - sind Ryan das Wichtigste, damit sie daheim in Boston in der Konkurrenz zu ihren Freundinnen Britney und Chloe bestehen kann. Beim Großvater kann es daher nur langweilig werden. Doch eines Abends finden die beiden in der Garage ein verletztes Tier - einen Mischling, halb Hund, halb Wolf. Der Großvater macht Ryan, die sich für den vierbeinigen Findling sehr begeistert, mit dem berühmten Roman Jack Londons, "Ruf der Wildnis", bekannt. Das Buch spielt im Jahr 1897 und erzählt vom Leidensweg eines Hundes namens Buck, den es von Kalifornien an den Yukon verschlägt. Ryan ist Feuer und Flamme für Bucks Geschichte - und auch der Findling, der sich prima erholt hat, wird Buck getauft. Nachdem Jack Ryan eröffnet hat, dass er sich Buck gut als Leithund für seine Meute beim Schlittenhunderennen vorstellen könne, wird Ryan von Abenteuerlust und Ehrgeiz gepackt. Aber sie will auch beweisen, dass Buck ein guter Hund ist - und kein wildes Tier. Harte Konkurrenz erwächst Jack und Ryan in dem unsympathischen Heep , der seinen Sohn Oz gegen dessen Willen und mit allen Tricks darauf drillt, Buck und sein Team zu schlagen. Der Film entstand an Originalschauplätzen in der Landschaft Montanas und den Orten Lincoln und Philipsburg. Einige der Hauptdarsteller blicken bereits auf lange Karrieren im Filmgeschäft zurück. "Opa" Christopher Lloyd wurde neben Michael J. Fox mit der Trilogie "Zurück in die Zukunft" weltberühmt, seine Kollegin Veronica Cartwright, in der Rolle Sheriff Taylors, war eines der ersten Besatzungsmitglieder, das an Bord der "Nostromo" im Klassiker "Alien" von dem selben eliminiert wurde.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Ruf der Wildnis" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
Darsteller

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Skjervald (Jakob Oftebro, l.) und Torstein (Kristofer Hivju, r.) müssen mit dem Kind des Königs eine beschwerliche Flucht durch die norwegische Bergwelt antreten und es um jeden Preis beschützen.

The Last King - Schlacht der Könige

Spielfilm | 12.12.2018 | 00:20 - 01:50 Uhr
3/508
Lesermeinung
MDR Der wunderbare Wiplala

Der wunderbare Wiplala

Spielfilm | 15.12.2018 | 07:45 - 09:15 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Die beiden Freunde Tom Sawyer (Louis Hofmann, re.) und Huck Finn (Leon Seidl) leben am Fuss des Mississippi und sind immer auf der Suche nach großen Abenteuern.

Tom Sawyer

Spielfilm | 25.12.2018 | 10:50 - 12:30 Uhr
Prisma-Redaktion
3.29/507
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr