Rundschau

  • Rundschau - Keyvisual Vergrößern
    Rundschau - Keyvisual
    Fotoquelle: SRF
  • Dominik Meier
Moderator Rundschau
2019

Copyright: SRF/Marion Nitsch Vergrößern
    Dominik Meier Moderator Rundschau 2019 Copyright: SRF/Marion Nitsch
    Fotoquelle: DRS
  • Bild zum Thema "Kunterbunte Volkspartei: Das Siegerrezept der Grünen" Vergrößern
    Bild zum Thema "Kunterbunte Volkspartei: Das Siegerrezept der Grünen"
    Fotoquelle: © SRF
Info, Zeitgeschehen
Rundschau

Infos
Originaltitel
Rundschau
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
2019
SF1
Do., 24.10.
11:35 - 12:15


Fall "Carlos": Protokoll eines Desasters. Am 30. Oktober beginnt der Prozess gegen "Carlos". Ihm wird unter anderem schwere Körperverletzung gegen Gefängnisangestellte sowie Drohungen und Gewalt gegen Mitinsassen vorgeworfen. Es droht die Verwahrung. Seit Monaten lebt der Straftäter isoliert in einer Zelle der Strafanstalt Pöschwies, unter eigens für ihn geschaffenen Sicherheitsmassnahmen. Auch dort: Er droht und stellt sich quer, er überfordert die Justiz. Der Vater von "Carlos" kritisiert in der "Rundschau" die "Willkür und Ungerechtigkeit des Staats". Der 24-Jährige selbst, der mit seinem richtigen Namen Brian auftritt, spricht von "Erniedrigung". Sein Fall ist das Protokoll eines Desasters. Kunterbunte Volkspartei: Das Siegerrezept der Grünen. Die Grünen haben am vergangenen Wahl-Sonntag einen Erdrutschsieg eingefahren. Sie sind die Partei der Stunde. Grün ist zum Lifestyle geworden. Doch grün ist nicht gleich grün. Das zeigt das breite Spektrum der Neugewählten aus allen Landesteilen. Die "Rundschau" porträtiert fünf neue, grüne Gesichter in Bern: von der Gewerkschafterin, über den Biobauer bis zur Maschinenbauingenieurin. Der Birkenstock-Mief der Anfangszeiten ist verschwunden, grün ist salonfähig geworden. An der "Rundschau"-Theke erklärt SP-Vizepräsident Beat Jans, was die geschwächte SP der "grünen Volkspartei" entgegen zu setzen hat. Und er skizziert Pläne für einen Angriff auf den FDP-Bundesratssitz von Ignazio Cassis. Streit um Homo-Hochzeit: "Ehe für alle" spaltet die reformierte Kirche. Sollen lesbische und schwule Paare heiraten dürfen? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Politik, sondern auch die reformierte Kirche - und sie hat grosse Sprengkraft: Bisher konnten sich die Schweizer Reformierten nicht zu einer gemeinsamen Position durchringen. Kurz bevor die Abgeordneten der Kantonalkirchen sich erneut über das Thema beugen, formieren sich konservative Pfarrpersonen sowie Theologinnen und Theologen zum Widerstand gegen die "Ehe für alle".

Thema:

Heute: Fall "Carlos": Protokoll eines Desasters

Kunterbunte Volkspartei: Das Siegerrezept der Grünen

Streit um Homo-Hochzeit: "Ehe für alle" spaltet die reformierte Kirche



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat "Slowenien Magazin"

Slowenien Magazin

Info | 24.10.2019 | 01:24 - 01:50 Uhr
/500
Lesermeinung
BR quer-Moderator Christoph Süß.

quer - ... durch die Woche mit Christoph Süß

Info | 24.10.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
5/502
Lesermeinung
ARD Eva-Maria Lemke

Kontraste

Info | 24.10.2019 | 21:45 - 22:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Wer alle oder zumindest viele Spiele der Fußball-EM 2024 sehen will, muss in ein Streaming-Abo der Telekom investieren.

Das ist ein echter Medien-Coup: Die 51 Spiele der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland 2024 fi…  Mehr

Schauspieler Arnold Schwarzenegger hat in den USA eine außerordentliche Karriere hingelegt - und hält sie nach wie vor für das "großartigste Land der Welt".

Schauspieler Arnold Schwarzenegger, der ab dem 24. Oktober in "Terminator: Dark Fate" erneut in sein…  Mehr

Rezo wurde mit seinem Video "Die Zerstörung der CDU" bekannt.

Rezo will kein YouTuber sein – ihn störe der Begriff, so der 27-Jährige. Außerdem erläuterte er in e…  Mehr

Til Schweiger wetterte gegen seine "Tatort"-Kollegen, selbst die "Augsburger Puppenkiste war spannender". Nun hat diese Aussage ganz besondere Folgen für den Schauspieler.

Seine Kritik am "Tatort" hat für Til Schweiger ganz besondere Folgen: Der Leiter der Augsburger Pupp…  Mehr