Russland von oben

  • Steller Seehunde im nördlichen Pazifik Vergrößern
    Steller Seehunde im nördlichen Pazifik
    Fotoquelle: © Colourfield/Vladimir Burkanov Foto: ZDF
  • Aktiver Vulkan auf der Halbinsel Kamtschatka Vergrößern
    Aktiver Vulkan auf der Halbinsel Kamtschatka
    Fotoquelle: © Colourfield/Peter Thompson/Braunbär beim Lachsfang
  • Die Mutter-Heimat-Statue im südrussischen Wolgograd Vergrößern
    Die Mutter-Heimat-Statue im südrussischen Wolgograd
    Fotoquelle: © Colourfield/Peter Thompson/Die Mutter-Heimat-Statue im südrussischen Wolgograd
  • Singschwäne im Wolgograd Vergrößern
    Singschwäne im Wolgograd
    Fotoquelle: © Colourfield/Anton Thompson/Singschwäne im Wolgograd
Natur + Reisen, Landschaftsbild
Russland von oben

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
arte
Do., 26.03.
11:30 - 12:15
Folge 2, Am Pazifik - Russland Fern-Ost


Das größte Land der Erde, wie man es noch nie gesehen hat. Russland ist das mit Abstand größte Land der Erde. Doppelt so groß wie die riesige USA, fast 50 Mal größer als das kleine Deutschland. Von Kaliningrad an der Ostsee bis zur Meerenge der Beringstraße, in Sichtweite zu Alaska, sind es elf Zeitzonen und 7.000 Kilometer Luftlinie. Das Team der vielfach preisgekrönten Reihen "Deutschland von oben" und "Zugvögel" hat neun Monate eine Dauerflugreise über das Riesenreich zwischen Europa und Asien gewagt. "Russland von oben" ist ein bisher einmaliges Unternehmen, die endlosen Weiten aus Vogelperspektive erlebbar zu machen - und dabei kleine Geheimnisse zu entdecken. Im Flug sind spektakuläre Luftaufnahmen gelungen, von wilden, menschenleeren Landschaften, zauberhaften Städten, von wilden Tieren, Wüsten, Taiga-Wäldern - und harter Arbeit in der Kälte Sibiriens. Gefilmt aus Hubschraubern und mit den besten Luftbild-Spezialkameras der Welt. In fünf Folgen geht es vom europäischen Teil mit den Metropolen Moskau und Sankt Petersburg über die Fünftausendergipfel des Kaukasus und die Steppe Kalmückiens hin zu einem der größten Flussdeltas Europas - dem Wolgadelta. Das Kamerateam folgt der Transsibirischen Eisenbahn auf dem Weg nach Fernost und fliegt über die menschenleere Taiga, zeigt die beeindruckenden Eisbrecher im Arktischen Ozean und besucht Eisbärfamilien und Walrosse in Cape Schmidt. Am östlichen Ende wartet die Halbinsel Kamtschatka mit 29 aktiven Vulkanen und Braunbären beim Lachsfang.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

History Mountain Men - Überleben in der Wildnis

Mountain Men - Überleben in der Wildnis - Eisiger Flug

Natur + Reisen | 01.04.2020 | 17:45 - 18:35 Uhr
/500
Lesermeinung
Servus TV Tiger

Die geheime Welt unserer Katzen - Stubentiger

Natur + Reisen | 01.04.2020 | 22:10 - 23:05 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDFinfo Alle Experten sind sich einig: Es ist völlig unklar, wie der Unglücksreaktor zurückgebaut und entsorgt werden kann. Ebenso wenig, was mit der einstigen Stadt der Ingenieure passieren soll. Alles ist letztlich nichts anderes als Atommüll.

Super-GAU Tschernobyl - Sarkophag für die Ewigkeit?

Natur + Reisen | 01.04.2020 | 23:05 - 23:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Edsilia Rombley (links), Chantal Janzen und Jan Smit werden die Ersatzshow "Eurovision: Europe Shine A Light" moderieren.

Ob diese Programmplanung so sinnvoll ist? Nach Stefan Raab kündigt nun auch die ARD eine Alternative…  Mehr

Virologe Hendrik Streeck hält nicht viel von einer Maskenpflicht im Alltag.

Unser Nachbarland Österreich hat wegen der Corona-Pandemie eine Mundschutz-Pflicht eingeführt. Doch …  Mehr

Sondersendungen sind derzeit an der Tagesordnung.

Das Coronavirus hat auch in Deutschland immer mehr Auswirkungen auf den Alltag. Viele Menschen sind …  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Fortsetzung des politisch brisanten ARD-Thrillers "Meister des Todes": Veronica Ferres und Katharina Wackernagel suchen in einer extrem unsicheren Gegend Mexikos nach deutschen Waffen, die dort gegen die Bevölkerung eingesetzt werden.

Der investigative TV-Thriller "Meister des Todes" über deutsche Waffenexporte löste vor fünf Jahren …  Mehr