SCIENCEsuisse: Der Klimakämpfer

  • SCIENCEsuisse: Der Klimakämpfer
Thomas Stocker, Umweltphysiker
Staffel 3, Episode 2
Umweltphysiker Thomas Stocker Vergrößern
    SCIENCEsuisse: Der Klimakämpfer Thomas Stocker, Umweltphysiker Staffel 3, Episode 2 Umweltphysiker Thomas Stocker
    Fotoquelle: SF1
  • SCIENCEsuisse: Der Klimakämpfer
Thomas Stocker, Umweltphysiker
Staffel 3, Episode 2
Umweltphysiker Thomas Stocker Vergrößern
    SCIENCEsuisse: Der Klimakämpfer Thomas Stocker, Umweltphysiker Staffel 3, Episode 2 Umweltphysiker Thomas Stocker
    Fotoquelle: SF1
  • SCIENCEsuisse: Der Klimakämpfer
Thomas Stocker, Umweltphysiker
Staffel 3, Episode 2
Umweltphysik Vergrößern
    SCIENCEsuisse: Der Klimakämpfer Thomas Stocker, Umweltphysiker Staffel 3, Episode 2 Umweltphysik
    Fotoquelle: SF1
Kultur, Kunst und Kultur
SCIENCEsuisse: Der Klimakämpfer

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2008
SF1
Mi., 23.01.
11:15 - 11:35
Thomas Stocker, Umweltphysiker


Mit seinen Erkenntnissen, insbesondere mit seinen Klimamodellen, sorgt Thomas Stocker immer wieder für internationales Aufsehen. 2003 übernahm er die Leitung der an der Universität Bern bereits seit Jahrzehnten betriebenen Eisbohrkernforschung. Zum ersten Mal begibt sich Thomas Stocker nun an den Ort, wo die Feldforschung für seine Arbeit betrieben wird: eine dreitägige Reise von der Schweiz über Dänemark nach Grönland ins ewige Eis. Hier, im nördlichsten Zipfel der Rieseninsel, abgeschlossen von der Zivilisation, bohren die Forscherinnen und Forscher in 400 Metern Tiefe nach dem ältesten Eis Grönlands. «Mit dieser Methodik sind wir an der vordersten Front, neue Entdeckungen zu machen», sagt der Berner Klimaforscher. Die Resultate geben Aufschluss über das Klima der vergangenen Jahrtausende. Seit zehn Jahren gehört Thomas Stocker zu den Wissenschaftlern, die den Weltklimarat IPCC mit fundierten Forschungsresultaten beliefern. Vor wenigen Wochen wurde er zum Ko-Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Wissenschaft gewählt. «Wir haben die Pflicht zu informieren», sagt Stocker. «Die Menschen müssen erfahren, wie die Ergebnisse zustande kommen und wie zuverlässig sie sind. Schliesslich werden auf dieser Basis grosse Verhaltensänderungen von ihnen erwartet - und zwar von jedem einzelnen.»


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR West Art

Westart

Kultur | 21.01.2019 | 22:40 - 23:20 Uhr
3.32/5022
Lesermeinung
SWR Ariane Binder

Kunscht!

Kultur | 24.01.2019 | 22:45 - 23:15 Uhr
3.69/5013
Lesermeinung
3sat Kunst & Krempel

Kunst + Krempel

Kultur | 26.01.2019 | 14:00 - 14:30 Uhr
3.26/5039
Lesermeinung
News
Frank Plasberg moderiert die Talkshow "Hart aber fair".

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Für Amelie (Mitte), ein Mädchen mit Down-Syndrom, bedeutet Inklusion, dass sie später womöglich Fotografin oder Tierwirtin werden könnte.

Hanna Möllers geht in ihrem Film für "Die Story im Ersten" der Frage nach, wie gut Inklusion in Deut…  Mehr

Action kann er, den Rest auch: Jeremy Renner macht seine Sache gut als Matt-Damon-Vertretung.

Was ein temporeicher Thriller hätte werden können, kommt leider streckenweise wie eine Schlaftablett…  Mehr

Die Investigativ-Reihe "Undercover Boss" startet mit fünf neuen Folgen auf dem Montagabend-Sendeplatz durch.

Fünf neue "Undercover Bosse" testen in der RTL-Sendung ihre Mitarbeiter und lassen sich auf das Vers…  Mehr

Auf dem Weg nach ganz oben: Nach zwei Golden Globes darf Olivia Colman jetzt auch auf einen Oscar hoffen.

Viele deutsche Zuschauer kennen Olivia Colman vor allem als Polizisten in der Serie "Broadchurch". D…  Mehr