SOKO Stuttgart

  • Mit etwas Abstand warten die SOKO-Kommissare Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.r.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) auf die Trauernden: darunter die Witwe Edda Stark (Julia Bremermann, 2.v.l.), der Bruder des Toten, Philip Stark (Matthias Freihof, M.) und Bestatter Lukas Roesle (Henning Peker, l.). Vergrößern
    Mit etwas Abstand warten die SOKO-Kommissare Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.r.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) auf die Trauernden: darunter die Witwe Edda Stark (Julia Bremermann, 2.v.l.), der Bruder des Toten, Philip Stark (Matthias Freihof, M.) und Bestatter Lukas Roesle (Henning Peker, l.).
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Edda Stark (Julia Bremermann), die Ehefrau des verstorbenen Bestattungsunternehmers, und ihr Schwager Philip Stark (Matthias Freihof) scheinen nicht um das Opfer zu trauern. Vergrößern
    Edda Stark (Julia Bremermann), die Ehefrau des verstorbenen Bestattungsunternehmers, und ihr Schwager Philip Stark (Matthias Freihof) scheinen nicht um das Opfer zu trauern.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Absurd, aber nicht abwegig: KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.) verblüfft Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) und SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, M.) mit seiner Theorie zu dem Projektil, das in der Asche des Krematoriums gefunden wurde. Vergrößern
    Absurd, aber nicht abwegig: KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.) verblüfft Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) und SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, M.) mit seiner Theorie zu dem Projektil, das in der Asche des Krematoriums gefunden wurde.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Jo Stoll (Peter Ketnath, M.) lässt KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) die Urne des Opfers untersuchen, was mit großer Skepsis von der Witwe Edda Stark (Julia Bremermann, r.) verfolgt wird. Vergrößern
    Jo Stoll (Peter Ketnath, M.) lässt KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) die Urne des Opfers untersuchen, was mit großer Skepsis von der Witwe Edda Stark (Julia Bremermann, r.) verfolgt wird.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Kommissarin Anna Badosi (Nina Gnädig, r.) konfrontiert Dr. Kurt Vetterle (Wolfram Koch, l.) mit der gefundenen Schusswaffe, die von IT-Spezialisten Rico Sander (Benjamin Strecker, M.) asserviert wird. Und tatsächlich fehlt eine Kugel. Vergrößern
    SOKO-Kommissarin Anna Badosi (Nina Gnädig, r.) konfrontiert Dr. Kurt Vetterle (Wolfram Koch, l.) mit der gefundenen Schusswaffe, die von IT-Spezialisten Rico Sander (Benjamin Strecker, M.) asserviert wird. Und tatsächlich fehlt eine Kugel.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) präsentiert SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) das Projektil. Es wurde bei der Einäscherung eines Leichnam gefunden. Steckte es in der Kleidung des Toten? Oder starb das Opfer gar nicht eines natürlichen Todes? Vergrößern
    KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) präsentiert SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) das Projektil. Es wurde bei der Einäscherung eines Leichnam gefunden. Steckte es in der Kleidung des Toten? Oder starb das Opfer gar nicht eines natürlichen Todes?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Philip Stark (Matthias Freihof), der Bruder des toten Bestattungsunternehmers, ist geschockt. Die SOKO-Kommissare glauben nicht an seine Unschuld. Denn als Begünstigter des Testaments hat er ein starkes Motiv. Vergrößern
    Philip Stark (Matthias Freihof), der Bruder des toten Bestattungsunternehmers, ist geschockt. Die SOKO-Kommissare glauben nicht an seine Unschuld. Denn als Begünstigter des Testaments hat er ein starkes Motiv.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) zeigt ihren Kollegen Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) und KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, M.) den Fundort der Tatwaffe: einen Sarg. Arnaud ärgert sich, dass er nicht selbst auf das Versteck kam. Vergrößern
    Die SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) zeigt ihren Kollegen Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) und KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, M.) den Fundort der Tatwaffe: einen Sarg. Arnaud ärgert sich, dass er nicht selbst auf das Versteck kam.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) betrachtet das gefundene Projektil. Es wurde bei einer Einäscherung eines Leichnam entdeckt. KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) kann sich noch keinen Reim darauf machen. Vergrößern
    SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) betrachtet das gefundene Projektil. Es wurde bei einer Einäscherung eines Leichnam entdeckt. KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) kann sich noch keinen Reim darauf machen.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Bei Anruf Wahrheit: Durch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter können die SOKO-Kommissare Anna Badosi (Nina Gnädig, l.) und Rico Sander (Benjamin Strecker, M.) Dr. Kurt Vetterle (Wolfram Koch, r.) in die Ecke drängen: er gesteht sein Verhältnis zur Ehefrau des ermordeten Bestattungsunternehmers. Vergrößern
    Bei Anruf Wahrheit: Durch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter können die SOKO-Kommissare Anna Badosi (Nina Gnädig, l.) und Rico Sander (Benjamin Strecker, M.) Dr. Kurt Vetterle (Wolfram Koch, r.) in die Ecke drängen: er gesteht sein Verhältnis zur Ehefrau des ermordeten Bestattungsunternehmers.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) und ihr Kollege Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) konfrontieren Philip Stark (Matthias Freihof, l.) mit dem Testament seines ermordeten Bruders. Da er durch dessen Tod nun finanziell sorgenfrei leben kann hat er ein starkes Mordmotiv. Vergrößern
    SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) und ihr Kollege Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) konfrontieren Philip Stark (Matthias Freihof, l.) mit dem Testament seines ermordeten Bruders. Da er durch dessen Tod nun finanziell sorgenfrei leben kann hat er ein starkes Mordmotiv.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Edda Stark (Julia Bremermann), die Ehefrau des verstorbenen Bestattungsunternehmers, und ihr Schwager Philip Stark (Matthias Freihof) benehmen sich verdächtig. Haben die beiden gemeinsame Sache gemacht und Moritz Stark aus dem Weg geräumt? Vergrößern
    Edda Stark (Julia Bremermann), die Ehefrau des verstorbenen Bestattungsunternehmers, und ihr Schwager Philip Stark (Matthias Freihof) benehmen sich verdächtig. Haben die beiden gemeinsame Sache gemacht und Moritz Stark aus dem Weg geräumt?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Gestorben wird immer: SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath) mit der Witwe Edda Stark (Julia Bremermann). Bei der Einäscherung ihres verstorbenen Mannes wurde das Projektil einer Schusswaffe gefunden. Vergrößern
    Gestorben wird immer: SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath) mit der Witwe Edda Stark (Julia Bremermann). Bei der Einäscherung ihres verstorbenen Mannes wurde das Projektil einer Schusswaffe gefunden.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
Serie, Krimiserie
SOKO Stuttgart

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2011
Altersfreigabe
12+
ZDF
Fr., 10.08.
11:15 - 12:00
Asche zu Asche


Nach der Einäscherung von Moritz Stark, dem Besitzer eines Stuttgarter Bestattungsunternehmens, wird in seiner Asche das Projektil einer Waffe gefunden. Steckte es tatsächlich in der Leiche? Ist es möglich, dass trotz zweier Leichenschauen ein Einschussloch übersehen wurde? Und wieso hatte der Verstorbene ein Lächeln im Gesicht? Kommissarin Martina Seiffert und ihr Kollege Joachim Stoll befragen die Trauergesellschaft. Unter Verdacht gerät zunächst Philip Stark, der Bruder des Toten. Stark war bisher schlecht bezahlte Reinigungskraft im Familienunternehmen, laut Testament ist er nun mit 20 Prozent Teilhaber. Doch nachzuweisen ist ihm nichts, da die Tatwaffe nach wie vor verschwunden ist. Die weiteren Ermittlungen ergeben, dass Moritz Stark ermordet wurde. Da im Totenschein "Herzversagen" als Todesursache angegeben wurde, fällt der Verdacht nun auch auf Dr. Kurt Vetterle, den Hausarzt der Familie Stark. Dieser gibt zu, den Toten aus Pietätsgründen nicht so genau untersucht zu haben, wie es die Vorschriften verlangen. Aber er habe weder Blut an der Leiche noch Anzeichen von Gewalteinwirkung gesehen. Jan Arnaud findet heraus, mit welchem Waffenmodell das Projektil abgefeuert wurde. Dr. Vetterle besitzt genau so eine Waffe. Er streitet aber weiterhin ab, etwas mit Starks Tod zu tun zu haben. Sein Alibi ist Edda Stark, die Ehefrau des Toten, mit der er eine Affäre hat und mit der er zur Tatzeit angeblich zusammen war. Gleichzeitig sucht die SOKO bei den Konkurrenten von Moritz Stark nach dem Täter. Es fällt auf, dass Stark heuschreckengleich nach und nach viele Stuttgarter Bestattungsunternehmen aufgekauft hat. Auf den ersten Blick hat er einzig das Unternehmen Rösle nicht angegriffen. Doch IT-Spezialist-Rico Sander findet in den Geschäftsunterlagen Beweise, dass die Bank vor einiger Zeit die Kredite von Lukas Rösle gekündigt hat - auf Druck von Moritz Stark. Wollte sich Rösle gegen eine Übernahme wehren? Bei seiner Vernehmung nimmt der Fall eine überraschende Wendung.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "SOKO Stuttgart" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Tarik (Serhat Cokgezen, 2.v.l.) und Claudia (Janette Rauch, 2.v.r.) begleiten einen gefährlichen Straftäter (Uwe Bohm, M.) und dessen Freundin (Katrin Heller, l.) bei den ersten Schritten in der Freiheit, wo sie auf die Tochter (Annika Schrumpf, r.) seines Nachbarn treffen.

Notruf Hafenkante - Unfrei

Serie | 21.08.2018 | 10:30 - 11:15 Uhr
4.25/50138
Lesermeinung
ZDF Im Gegensatz zu seinem Kollegen Ulrich Satori (Markus Böker, r). findet Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger, l.) es nicht so schlimm, dass sein Neffe eine Fünf in Englisch im Zeugnis hat.

Die Rosenheim-Cops - Schwesternliebe

Serie | 21.08.2018 | 16:10 - 17:00 Uhr
3.54/50140
Lesermeinung
ZDF Hauptkommissarin Anna Maiwald (Diana Staehly) nimmt die Ermittlungen im Fall Tenkhoff auf. War der Tod, der angeblich krebskranken Frau ein Mord oder Suizid?

SOKO Köln - Vier Freundinnen und ein Todesfall

Serie | 21.08.2018 | 18:00 - 19:00 Uhr
3.49/50109
Lesermeinung
News
Bauer Uwe und seine Iris feiern in der großen Wiesersehensshow ihren Sieg beim "Sommerhaus der Stars".

Bauer Uwe und seine Frau Iris tragen ihre Liebe jetzt auf der Haut. Nach ihrem Sieg beim "Sommerhaus…  Mehr

Kaum zu glauben: "Wer wird Millionär?" mit Günther Jauch startete mit dem "Abi 2018-Special" in die 42. Staffel. Das Quiz-Format wird seit 3. September 1999 bei RTL ausgestrahlt.

Quizshows liegen im deutschen TV weiter voll im Trend. Am Montag startete "Wer wird Millionär" in se…  Mehr

Das Bild zeigt vier saudi-arabische Soldaten 1979 in den Katakomben der Moschee bei einem Einsatz.

Islamische Terroristen stürmen die Große Moschee von Mekka und nehmen mehrere hunderttausend Geiseln…  Mehr

Meisterlich: Todd Haynes inszenierte mit "Carol" eine Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen zu einer in dieser Hinsicht undenkbaren Zeit: den 50er-Jahren in den USA.

Zwischen Verkäuferin Therese und ihrer reichen Kundin Carol knistert es gewaltig. Liebe zwischen zwe…  Mehr

Am Ziel, aber nicht am Ende: Rodrigo Borgia (John Doman) wird der nächste Papst - dank zahlreicher Ränkespiele.

Die Menschheit im Umbruch: Die Historienserie "Borgia" lässt die Renaissance wieder auferstehen und …  Mehr