SOKO Stuttgart

  • SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) lässt sich vom Fagottisten Roland Fischbach (Ludger Pistor, l.) die Unterschiede zwischen Holzbläsern und Blechbläsern erklären. Denn möglicherweise starb das Opfer an einem vergifteten Mundstück. Vergrößern
    SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) lässt sich vom Fagottisten Roland Fischbach (Ludger Pistor, l.) die Unterschiede zwischen Holzbläsern und Blechbläsern erklären. Denn möglicherweise starb das Opfer an einem vergifteten Mundstück.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Für die Fagottistin Ruth Merle (Verena Konietschke) wird die Orchesterprobe noch ein unerwartetes Ende nehmen. Vergrößern
    Für die Fagottistin Ruth Merle (Verena Konietschke) wird die Orchesterprobe noch ein unerwartetes Ende nehmen.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Edith Fischbach (Lena Stolze) sorgt sich um das Wohlergehen ihres Mannes Roland (Ludger Pistor), denn der saß direkt neben dem Opfer, als es vergiftet zusammenbrach. Vergrößern
    Edith Fischbach (Lena Stolze) sorgt sich um das Wohlergehen ihres Mannes Roland (Ludger Pistor), denn der saß direkt neben dem Opfer, als es vergiftet zusammenbrach.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Edith Fischbach (Lena Stolze, l.) freut sich, dass ihr Ehemann einen Vertrag in München unterschreibt. Das Problem dabei: Eigentlich hätte das Mordopfer die Fagottisten-Stelle bekommen sollen. Die SOKO-Kommissare Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) und Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) fragen sich, ob Roland Fischbach seine Konkurrentin aus dem Weg geschafft hat. Vergrößern
    Edith Fischbach (Lena Stolze, l.) freut sich, dass ihr Ehemann einen Vertrag in München unterschreibt. Das Problem dabei: Eigentlich hätte das Mordopfer die Fagottisten-Stelle bekommen sollen. Die SOKO-Kommissare Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) und Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) fragen sich, ob Roland Fischbach seine Konkurrentin aus dem Weg geschafft hat.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) setzt den Dirigenten Björn Kowald (Nikolai Kinski, M.) mit belastenden Unterlagen unter Druck. Auch SOKO-Kollege Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) glaubt nicht länger an dessen Unschuld. Vergrößern
    SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) setzt den Dirigenten Björn Kowald (Nikolai Kinski, M.) mit belastenden Unterlagen unter Druck. Auch SOKO-Kollege Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) glaubt nicht länger an dessen Unschuld.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Falsche Arroganz: Der Dirigent Björn Kowald (Nikolai Kinski, r.) wähnt sich noch immer in Sicherheit, doch SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) ist sich sicher, dass der etwas mit dem Tod der Fagottistin zu tun hat. Vergrößern
    Falsche Arroganz: Der Dirigent Björn Kowald (Nikolai Kinski, r.) wähnt sich noch immer in Sicherheit, doch SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) ist sich sicher, dass der etwas mit dem Tod der Fagottistin zu tun hat.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) untersucht das Opfer, die Fagottistin Ruth Merle (Verena Konietschke, M.). SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) notiert sich die Erkenntnisse am Tatort: Wahrscheinlich wurde die Fagottistin vergiftet. Vergrößern
    Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) untersucht das Opfer, die Fagottistin Ruth Merle (Verena Konietschke, M.). SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) notiert sich die Erkenntnisse am Tatort: Wahrscheinlich wurde die Fagottistin vergiftet.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Noch ahnen Volker Merle (Bruno Cathomas, M.) und seine Frau Ruth (Verena Konietschke, 2.v.l., hinten) nicht, dass die Orchesterprobe noch eine unglückliche Wendung nehmen wird. Vergrößern
    Noch ahnen Volker Merle (Bruno Cathomas, M.) und seine Frau Ruth (Verena Konietschke, 2.v.l., hinten) nicht, dass die Orchesterprobe noch eine unglückliche Wendung nehmen wird.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Der ehrgeizige Dirigent Björn Kowald (Nikolai Kinski, M.) gerät schnell ins Visier der Ermittler. Nur, welches Motiv hatte er, die Fagottistin Ruth Merle umzubringen? Vergrößern
    Der ehrgeizige Dirigent Björn Kowald (Nikolai Kinski, M.) gerät schnell ins Visier der Ermittler. Nur, welches Motiv hatte er, die Fagottistin Ruth Merle umzubringen?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Eine erste Befragung des Dirigenten Björn Kowald (Nikolai Kinski, l.) durch die SOKO-Kommissarin Anna Badosi (Nina Gnädig, r.) ergibt keine konkreten Hinweise. Außer, dass er nicht sonderlich betroffen vom Tod der Fagottistin zu sein scheint. Vergrößern
    Eine erste Befragung des Dirigenten Björn Kowald (Nikolai Kinski, l.) durch die SOKO-Kommissarin Anna Badosi (Nina Gnädig, r.) ergibt keine konkreten Hinweise. Außer, dass er nicht sonderlich betroffen vom Tod der Fagottistin zu sein scheint.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) ist die Welt der klassischen Musik unbekannt, darum fällt es ihm schwer den verstörten Bratschisten Volker Merle (Bruno Cathomas, r.) zu beruhigen. Kurz zuvor ist dessen Frau Ruth bei einer Orchesterprobe tot zusammengebrochen. Vergrößern
    SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) ist die Welt der klassischen Musik unbekannt, darum fällt es ihm schwer den verstörten Bratschisten Volker Merle (Bruno Cathomas, r.) zu beruhigen. Kurz zuvor ist dessen Frau Ruth bei einer Orchesterprobe tot zusammengebrochen.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Der Fagottist Roland Fischbach (Ludger Pistor, l.) saß direkt neben dem Opfer Ruth Merle. Für SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) ist er ein wichtiger Zeuge, doch er gibt sich sehr merkwürdig. Vergrößern
    Der Fagottist Roland Fischbach (Ludger Pistor, l.) saß direkt neben dem Opfer Ruth Merle. Für SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) ist er ein wichtiger Zeuge, doch er gibt sich sehr merkwürdig.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Ahnt der Bratschist Volker Merle (Bruno Cathomas) etwas von der bevorstehenden Tragödie? Seine Frau Ruth wird gleich, während der Orchesterprobe, zusammenbrechen. Vergrößern
    Ahnt der Bratschist Volker Merle (Bruno Cathomas) etwas von der bevorstehenden Tragödie? Seine Frau Ruth wird gleich, während der Orchesterprobe, zusammenbrechen.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) hat sich auf den Verdächtigen Björn Kowald (Nikolai Kinski, r.) eingeschossen. Hat der Dirigent tatsächlich etwas mit dem Giftmord an der Fagottistin zu tun? Vergrößern
    SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) hat sich auf den Verdächtigen Björn Kowald (Nikolai Kinski, r.) eingeschossen. Hat der Dirigent tatsächlich etwas mit dem Giftmord an der Fagottistin zu tun?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) holt den Dirigenten Björn Kowald (Nikolai Kinski, r.) mitten aus einer Orchesterprobe. Aber hat der sensible Künstler wirklich etwas mit dem Giftmord an der Fagottistin Ruth Merle zu tun? Vergrößern
    SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) holt den Dirigenten Björn Kowald (Nikolai Kinski, r.) mitten aus einer Orchesterprobe. Aber hat der sensible Künstler wirklich etwas mit dem Giftmord an der Fagottistin Ruth Merle zu tun?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
Serie, Krimiserie
SOKO Stuttgart

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2011
Altersfreigabe
12+
ZDF
Fr., 17.08.
03:15 - 04:00
Das Todesfagott


Bei Beginn der Generalprobe von Wagners "Götterdämmerung" der Stuttgarter Philharmoniker bricht die Fagottistin Ruth Merle plötzlich schwankend zusammen. Sie ist sehr geschickt ermordet worden. Die SOKO untersucht den seltsamen Fall und stellt fest, dass Ruth Merle wegen eines vergifteten Mundstücks ihres Fagotts von schweren Halluzinationen heimgesucht wurde und sich durch einen unglücklichen Sturz den tödlichen Schädelbruch zuzog. Jan Arnaud findet heraus, dass es sich bei dem Gift um das Sekret der australischen Aga-Kröte handelt, das als Naturdroge zunehmende Verbreitung findet. Da die Philharmoniker vor wenigen Monaten einige Konzerte in Australien gegeben haben, liegt die Vermutung nahe, dass der Mörder von Ruth Merle ein Mitglied des angesehenen Orchesters ist und die todbringende Droge von dieser Konzerttour mitgebracht hat. Als zudem herauskommt, dass die Tote erst kürzlich einen Schwangerschaftsabbruch hat vornehmen lassen, gerät Volker Merle, der Gatte des Opfers, ins Visier der Ermittler. War die Ehe der Merles wirklich so glücklich wie der trauernde Witwer behauptete? Laut Aussage ihres Arztes wurde die talentierte Fagottistin allerdings von einem anderen Mann zur Abtreibung begleitet, und er identifiziert Björn Kowald, den Gastdirigenten der Philharmoniker. Die geheime Affäre zwischen Ruth Merle und ihm hat während der Konzerttour in Australien begonnen, doch der ambitionierte Dirigent sah keine Zukunft für diese Beziehung, besonders da er bereits einen neuen Konzertvertrag im Ausland unterschrieben hat. Zudem hat sich Björn Kowald gegenüber seinem neuen Arbeitgeber in den USA zu moralischer Integrität verpflichtet, und ein außereheliches Kind mit einer verheirateten Frau hätte ihn folglich seinen neuen Job gekostet. Hat Ruth Merle den ehrgeizigen Musiker erpresst? Doch Björn Kowald ist nicht der Einzige, der sich nach einem neuen Betätigungsfeld umsieht: Roland Fischbach spielt nur einen Tag nach dem Mord für eine Fagott-Stelle bei einem anderen renommierten Orchester vor. Auch Ruth Merle war in der Endauswahl für diese Stelle. Hat Fischbach eine unliebsame Konkurrentin aus dem Weg geräumt? Als Kriminalkommissarin Martina Seiffert und ihr Kollege Joachim Stoll Roland Fischbach auch noch nachweisen können, dass er die "Krötendroge" während der Australien-Tournee für sich gekauft hat, scheint sein Motiv eindeutig zu sein.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "SOKO Stuttgart" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Im Gegensatz zu seinem Kollegen Ulrich Satori (Markus Böker, r). findet Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger, l.) es nicht so schlimm, dass sein Neffe eine Fünf in Englisch im Zeugnis hat.

Die Rosenheim-Cops - Schwesternliebe

Serie | 21.08.2018 | 16:10 - 17:00 Uhr (noch 31 Min.)
3.54/50140
Lesermeinung
ZDF Hauptkommissarin Anna Maiwald (Diana Staehly) nimmt die Ermittlungen im Fall Tenkhoff auf. War der Tod, der angeblich krebskranken Frau ein Mord oder Suizid?

SOKO Köln - Vier Freundinnen und ein Todesfall

Serie | 21.08.2018 | 18:00 - 19:00 Uhr
3.49/50109
Lesermeinung
RTLplus Im Zuge seiner Ermittlungen gegen Sonja Ulrich (Katja Giammona) nimmt Bonhoff (Wolfgang Krewe, li.) die Begleit-Agentur und deren Chef Kolf (Paul Faßnacht) unter die Lupe, dem mehr an dem Ruf seines Ladens als an dem Schicksal seiner Mädchen gelegen scheint.

Im Namen des Gesetzes - Tod eines Callgirls

Serie | 21.08.2018 | 20:15 - 21:05 Uhr
3.44/5018
Lesermeinung
News
Moderator Kai Pflaume und die Teamkapitäne Bernd Hoëcker und Elton.

Die ARD-Quizshow "Wer weiß denn sowas?" macht derzeit Pause. Doch die Fans können beruhigt sein: Kai…  Mehr

Moderator Matthias Killing auf "Fort Boyard". Vier neue Folgen des atlantischen Spielshow-Dinos laufen bei SAT.1 ab Mittwoch, 5. September, 20.15 Uhr.

"Fort Boyard" ist der erfolgreichste Show-Export Frankreichs. Im September bringt SAT.1 die Abenteue…  Mehr

Martina Hill irritierte mit ihren "Knallerfrauen"-Sketchen derart, dass man ihre vier Staffeln des Programms getrost als eine der besten deutschen Comedy-Formate aller Zeiten bezeichnen darf. Nun "darf" sie auf die große Showbühne unter eigenem Namen.

Ihre Kult-Comedy "Knallerfrauen", von der zwischen 2011 und 2015 vier Staffeln bei SAT.1 liefen, ist…  Mehr

Eine Szene aus dem neuen Intro von "DuckTales".

Bislang gab es die Neuauflage der Zeichentrickserie "DuckTales" nur im Pay-TV zu sehen. Nun startet …  Mehr

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali hat sich zu Vorwürfen geäußert, sie habe ihre journalistische Pflicht vernachlässigt.

Vergangene Woche berichtete das Medienmagazin "Zapp" über Auftritte von Dunja Hayali als Moderatorin…  Mehr