SOKO Stuttgart

  • Der Anführer der Anti-Graffiti-Bürgervereinigung, Jonas Hensel (Tilo Nest), wird von Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) vernommen. Hat er das Opfer beim Sprayen erwischt und erschlagen? Vergrößern
    Der Anführer der Anti-Graffiti-Bürgervereinigung, Jonas Hensel (Tilo Nest), wird von Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) vernommen. Hat er das Opfer beim Sprayen erwischt und erschlagen?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die Kommissare Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.l.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.r.) verfolgen interessiert das Gespräch zwischen Helen Martino (Maria Ehrich, l.) und ihrer Mutter, Renate Martino (Meral Perin, r.). Was haben die beiden zu verbergen? Vergrößern
    Die Kommissare Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.l.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.r.) verfolgen interessiert das Gespräch zwischen Helen Martino (Maria Ehrich, l.) und ihrer Mutter, Renate Martino (Meral Perin, r.). Was haben die beiden zu verbergen?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) nimmt das Foto des Graffitis genau unter die Lupe. Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) und KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, M.) folgen konzentriert den Ausführungen. Vergrößern
    Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) nimmt das Foto des Graffitis genau unter die Lupe. Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) und KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, M.) folgen konzentriert den Ausführungen.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Im Morgengrauen findet ein Jogger die Leiche des jungen Simon Heufle am Bismarckturm in Stuttgart. Die Kommissare Stoll (Peter Ketnath, l.) und Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) sind vor Ort, um sich ein Bild von der Situation zu machen. Der KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, 2.v.r.) äußert den Verdacht, dass es sich hier wahrscheinlich nicht um den Tatort handelt. Vergrößern
    Im Morgengrauen findet ein Jogger die Leiche des jungen Simon Heufle am Bismarckturm in Stuttgart. Die Kommissare Stoll (Peter Ketnath, l.) und Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) sind vor Ort, um sich ein Bild von der Situation zu machen. Der KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, 2.v.r.) äußert den Verdacht, dass es sich hier wahrscheinlich nicht um den Tatort handelt.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.r.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) überbringen Helen Martino (Maria Ehrich, l.) die Botschaft, dass ihr Ex-Freund Simon Heufle ermordet wurde. Helen nimmt diese Botschaft überraschend gefasst auf. Vergrößern
    Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.r.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) überbringen Helen Martino (Maria Ehrich, l.) die Botschaft, dass ihr Ex-Freund Simon Heufle ermordet wurde. Helen nimmt diese Botschaft überraschend gefasst auf.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) befragt den Sprayer Tim Gruber (Bela Klentze, r.), ob er das Opfer Simon Heufle kannte. Als Arnaud sich als Sprayerlegende outet, gewinnt er das Vertrauen der Sprayer. Vergrößern
    KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) befragt den Sprayer Tim Gruber (Bela Klentze, r.), ob er das Opfer Simon Heufle kannte. Als Arnaud sich als Sprayerlegende outet, gewinnt er das Vertrauen der Sprayer.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Eine ungewohnte Situation für den KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, M.). Er will sich auf deren Terrain unter die Stuttgarter Sprayer mischen, um mehr über das Opfer Simon Heufle zu erfahren. Vergrößern
    Eine ungewohnte Situation für den KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, M.). Er will sich auf deren Terrain unter die Stuttgarter Sprayer mischen, um mehr über das Opfer Simon Heufle zu erfahren.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Trotz aller Überredungsversuche bekommt Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) keine Informationen von Tim Gruber (Bela Klentze, 2.v.l.) und seinen Graffiti-Kumpels. Vergrößern
    Trotz aller Überredungsversuche bekommt Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) keine Informationen von Tim Gruber (Bela Klentze, 2.v.l.) und seinen Graffiti-Kumpels.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Ermittler Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) ist in der "Hall of Fame", einem bekannten Sprayer-Treff in Stuttgart. Er versucht Tim Gruber (Bela Klentze, l.) ein paar Informationen zu entlocken. Vergrößern
    SOKO-Ermittler Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) ist in der "Hall of Fame", einem bekannten Sprayer-Treff in Stuttgart. Er versucht Tim Gruber (Bela Klentze, l.) ein paar Informationen zu entlocken.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) ist verärgert darüber, dass Kriminaldirektor Michael Kaiser (Karl Kranzkowski) ihre Vernehmung sabotiert hat und konfrontiert ihn damit. Vergrößern
    SOKO-Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) ist verärgert darüber, dass Kriminaldirektor Michael Kaiser (Karl Kranzkowski) ihre Vernehmung sabotiert hat und konfrontiert ihn damit.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Nach seinem Besuch bei den Sprayern kommt Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) verärgert zurück ins Präsidium. Er präsentiert Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) und Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.), was die Sprayer mit seinem heiligen Sportwagen angestellt haben. Vergrößern
    Nach seinem Besuch bei den Sprayern kommt Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) verärgert zurück ins Präsidium. Er präsentiert Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) und Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.), was die Sprayer mit seinem heiligen Sportwagen angestellt haben.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die SOKO-Kommissare Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.r.) nehmen die junge Helen Martino (Maria Ehrich, r.) zur Befragung mit aufs Präsidium. Ihre Mutter, Renate Martino (Meral Perin, 2.v.l.), ist dagegen und will sie begleiten. Daraus wird aber nichts, da Helen volljährig ist. Vergrößern
    Die SOKO-Kommissare Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.r.) nehmen die junge Helen Martino (Maria Ehrich, r.) zur Befragung mit aufs Präsidium. Ihre Mutter, Renate Martino (Meral Perin, 2.v.l.), ist dagegen und will sie begleiten. Daraus wird aber nichts, da Helen volljährig ist.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Um den Sprayern zu beweisen, dass er die wahre Sprayerlegende ist, sprüht Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt) ein Graffiti an die Wand der "Hall of Fame". Vergrößern
    Um den Sprayern zu beweisen, dass er die wahre Sprayerlegende ist, sprüht Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt) ein Graffiti an die Wand der "Hall of Fame".
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Das Ehepaar Werner (Florian Fitz, 2.v.r.) und Margit Heufle (Judith Engel, 2.v.l.) wird von den Kommissaren Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und Stoll (Peter Ketnath, r.) zu den nächtlichen Aktivitäten ihres Sohns befragt. Sie wussten nicht, dass ihr Sohn der Sprayer-Szene angehörte - und jetzt wurde er Opfer einer Gewalttat. Vergrößern
    Das Ehepaar Werner (Florian Fitz, 2.v.r.) und Margit Heufle (Judith Engel, 2.v.l.) wird von den Kommissaren Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und Stoll (Peter Ketnath, r.) zu den nächtlichen Aktivitäten ihres Sohns befragt. Sie wussten nicht, dass ihr Sohn der Sprayer-Szene angehörte - und jetzt wurde er Opfer einer Gewalttat.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die SOKO-Kommissare Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) vernehmen den Vater des Opfers, Werner Heufle (Florian Fitz, M.). Er gibt zu, eine Affäre mit seiner Nachbarin gehabt zu haben und dass sein Sohn es herausgefunden hat. Aber war er so kaltblütig, seinen Sohn zum Schweigen zu bringen? Vergrößern
    Die SOKO-Kommissare Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) vernehmen den Vater des Opfers, Werner Heufle (Florian Fitz, M.). Er gibt zu, eine Affäre mit seiner Nachbarin gehabt zu haben und dass sein Sohn es herausgefunden hat. Aber war er so kaltblütig, seinen Sohn zum Schweigen zu bringen?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
Serie, Krimiserie
SOKO Stuttgart

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2011
Altersfreigabe
12+
ZDF
Sa., 01.09.
11:15 - 12:00
Wombats Ende


Früher Morgen in Stuttgart: Ein Jogger entdeckt am Bismarckturm eine reglose Gestalt. Beim näheren Hinschauen bemerkt er, dass der junge Mann tot ist. Nach der ersten Untersuchung hat Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter Informationen für die Kommissare der SOKO Stuttgart: Der Tote hat eine Platzwunde am Hinterkopf, die aber nicht tödlich gewesen wäre, wenn jemand rechtzeitig einen Notarzt gerufen hätte. Hauptkommissarin Martina Seiffert und ihr Kollege Joachim Stoll finden im Rucksack des Opfers Spraydosen, eine Polaroidkamera und ein Foto, auf dem ein Graffito zu sehen ist. Alles deutet darauf hin, dass das Opfer mit der Sprayerszene zu tun hatte. Durch das am Tatort gefundene Handy kann der Tote als Simon Heufle identifiziert werden. Die Eltern Margit und Werner Heufle wissen nichts von den nächtlichen Aktivitäten ihres Sohnes, auch seine Freundin Helen Martino nicht. Ins Visier der Ermittler gerät zuerst der Anführer der lokalen Bürgerwehr, Jonas Hensel, der als gewalttätiger Graffitihasser gilt und vorbestraft ist. Ein weiterer Verdächtiger ist der Sprayer Tim Gruber, alias "Straycat", mit dem Simon in Streit geraten war, weil er dessen Graffiti übermalt hatte. Außerdem hatte Helen Martino mit Simon Schluss gemacht und sich in Tim Gruber verliebt. Das alles erfährt Jan Arnaud, der sich undercover in die Sprayerszene einschleust. Durch die versteckte Kamera, die Arnaud trägt, sehen die Ermittler Helen Martinos Auto auf dem Sprayergelände. Sie hat also die Ermittler angelogen, als sie vorgab, nichts von Simons Hobby zu wissen. Inzwischen konnte die Wand als Tatort identifiziert werden. Als die SOKO dort ankommt, ist das Graffito schon übermalt. Wer könnte ein Interesse haben, den Tatort zu überstreichen? Schließlich finden die Ermittler heraus, dass Simons Vater eine Affäre mit Renate Martino hatte und dass Simon davon wusste.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "SOKO Stuttgart" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF In der Rechtsmedizin weist Dr. Weissenböck (Florian Odendahl, l.) Dominik Morgenstern (Joscha Kiefer, m.) und Arthur Bauer (Gerd Silberbauer, r.) darauf hin, dass dem Opfer post mortem der große Zeh abgetrennt wurde.

SOKO 5113 - Muffel tot!

Serie | 20.08.2018 | 18:00 - 19:00 Uhr
3.96/50114
Lesermeinung
ZDF Maximilian Murnau (Christoph Schechinger) ist als Nachfolger von Jan Trompeter der Neue im Team von Vera Lanz.

TV-Tipps Die Chefin - Der Neue

Serie | 31.08.2018 | 20:15 - 21:15 Uhr
3.6/50179
Lesermeinung
BR Die freche Yasmin (Burcu Dal) läßt nicht locker. Sie will unbedingt Anwalt Gregor Ehrenbergs (Dieter Pfaff) Assistentin werden.

Der Dicke - Bauernopfer

Serie | 07.09.2018 | 23:00 - 23:50 Uhr
3.29/5021
Lesermeinung
News
Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr

Jutta Kamman kommt aus traurigem Anlass zurück in die Sachsenklinik.

Jutta Kamman spielte 16 Jahre lang Oberschwester Ingrid in der beliebten Arztserie "In aller Freunds…  Mehr

Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr