SOKO Stuttgart

  • KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.) präsentiert Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) eine Probe, die er von der Kleidung des Opfers entnommen hat. Es ist metallisches Arsen, das in Stuttgart und Umgebung nicht vorkommt. Vergrößern
    KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.) präsentiert Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) eine Probe, die er von der Kleidung des Opfers entnommen hat. Es ist metallisches Arsen, das in Stuttgart und Umgebung nicht vorkommt.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Das Opfer kam durch Strangulation ums Leben, so Prof. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, 2.v.l.). Kommissarin Anna Badosi (Nina Gnädig, l.) entdeckt außerdem noch Fesselmarken an seinen Handgelenken. Alles deutet auf einen Mord hin. Nun liegt es an Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, 2.v.r.) alle Spuren am vermutlichen Tatort zu sichern - und an SOKO-Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.), gemeinsam mit ihrem Team, den Mörder zu finden. Vergrößern
    Das Opfer kam durch Strangulation ums Leben, so Prof. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, 2.v.l.). Kommissarin Anna Badosi (Nina Gnädig, l.) entdeckt außerdem noch Fesselmarken an seinen Handgelenken. Alles deutet auf einen Mord hin. Nun liegt es an Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, 2.v.r.) alle Spuren am vermutlichen Tatort zu sichern - und an SOKO-Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.), gemeinsam mit ihrem Team, den Mörder zu finden.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Das Ermittler-Team Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) und Stoll (Peter Ketnath, l.) präsentieren Jana Stockbauer (Anne Ratte-Polle, r.) ihre Ergebnisse. Sie haben herausgefunden, dass ihr Mann nach seiner Entführung zu Hause war. Aber warum sollte sie ihren Mann kaltblütig umgebracht haben? Vergrößern
    Das Ermittler-Team Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) und Stoll (Peter Ketnath, l.) präsentieren Jana Stockbauer (Anne Ratte-Polle, r.) ihre Ergebnisse. Sie haben herausgefunden, dass ihr Mann nach seiner Entführung zu Hause war. Aber warum sollte sie ihren Mann kaltblütig umgebracht haben?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) durchstöbert ein Buch, in dem alles gesammelt ist, was Harald Rehberg (Frieder Venus) unternommen hat, um Josef Stockbauer hinter Gitter zu bringen. Hat Rehberg die Geduld verloren und den mutmaßlichen Mörder seiner Schwester umgebracht? Vergrößern
    SOKO-Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) durchstöbert ein Buch, in dem alles gesammelt ist, was Harald Rehberg (Frieder Venus) unternommen hat, um Josef Stockbauer hinter Gitter zu bringen. Hat Rehberg die Geduld verloren und den mutmaßlichen Mörder seiner Schwester umgebracht?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Der erste Verdacht des SOKO-Teams fällt auf Harald Rehberg (Frieder Venus), denn das Mordopfer wurde vor Jahren in Frankreich für den Mord an Harald Rehbergs Schwester verurteilt, aber nie von Deutschland an Frankreich ausgeliefert. Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) hat sich zu einer ersten Befragung eingefunden. Vergrößern
    Der erste Verdacht des SOKO-Teams fällt auf Harald Rehberg (Frieder Venus), denn das Mordopfer wurde vor Jahren in Frankreich für den Mord an Harald Rehbergs Schwester verurteilt, aber nie von Deutschland an Frankreich ausgeliefert. Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich) hat sich zu einer ersten Befragung eingefunden.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die Sekretärin des Opfers, Jasmin Brenner (Ivonne Schönherr, l.), empfängt Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) in der Autovermietung. Ihr Chef wurde einige Stunden vorher erdrosselt aufgefunden. Vergrößern
    Die Sekretärin des Opfers, Jasmin Brenner (Ivonne Schönherr, l.), empfängt Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) in der Autovermietung. Ihr Chef wurde einige Stunden vorher erdrosselt aufgefunden.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Den SOKO-Kommissaren Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.r.) liegen E-Mails vor, in denen Albrecht Stockbauer (Götz Otto, l.) seinen Bruder beschimpft hat. Er betitelt ihn unter anderem als Verräter, weil er das Familienunternehmen an einen Großkonzern verkaufen wollte. War dieser Verrat Grund genug, seinen Bruder zu töten? Vergrößern
    Den SOKO-Kommissaren Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.r.) liegen E-Mails vor, in denen Albrecht Stockbauer (Götz Otto, l.) seinen Bruder beschimpft hat. Er betitelt ihn unter anderem als Verräter, weil er das Familienunternehmen an einen Großkonzern verkaufen wollte. War dieser Verrat Grund genug, seinen Bruder zu töten?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) spielt Harald Rehberg (Frieder Venus, l.) die Tonaufnahme der französischen Polizei vor. Man kann deutlich hören, dass die Anruferin seine Tochter ist. Hatte sie mit der tödlich endenden Entführung von Josef Stockbauer zu tun? Und wie viel weiß ihr Vater darüber? Vergrößern
    SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) spielt Harald Rehberg (Frieder Venus, l.) die Tonaufnahme der französischen Polizei vor. Man kann deutlich hören, dass die Anruferin seine Tochter ist. Hatte sie mit der tödlich endenden Entführung von Josef Stockbauer zu tun? Und wie viel weiß ihr Vater darüber?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die junge Mel Rehberg (Karoline Teska, r.) wurde in Gewahrsam genommen, da sie unter Tatverdacht steht. SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) befragt sie zu der Entführung und Ermordung von Josef Stockbauer. Vergrößern
    Die junge Mel Rehberg (Karoline Teska, r.) wurde in Gewahrsam genommen, da sie unter Tatverdacht steht. SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) befragt sie zu der Entführung und Ermordung von Josef Stockbauer.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die Situation spitzt sich zu: Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) versucht Felix Dörfner (Lucas Prisor, r.) davon abzubringen, Harald Rehberg (Frieder Venus, M.) etwas anzutun. Vergrößern
    Die Situation spitzt sich zu: Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) versucht Felix Dörfner (Lucas Prisor, r.) davon abzubringen, Harald Rehberg (Frieder Venus, M.) etwas anzutun.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) erklärt der SOKO-Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.), dass der Tod bei Josef Stockbauer exakt um 5:30 Uhr eingetreten ist. Das bringt alle Theorien der SOKO zum Wanken. Vergrößern
    Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) erklärt der SOKO-Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.), dass der Tod bei Josef Stockbauer exakt um 5:30 Uhr eingetreten ist. Das bringt alle Theorien der SOKO zum Wanken.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Harald Rehberg (Frieder Venus, l.) und seine Tochter Mel (Karoline Teska, 2.v.l.) treffen nach ihren Vernehmungen im Präsidium aufeinander. Beide hätten ein Motiv dafür, das Opfer erwürgt zu haben. Die Kommissare Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) und Stoll (Peter Ketnath, 2.v.r.) beobachten die Situation. Vergrößern
    Harald Rehberg (Frieder Venus, l.) und seine Tochter Mel (Karoline Teska, 2.v.l.) treffen nach ihren Vernehmungen im Präsidium aufeinander. Beide hätten ein Motiv dafür, das Opfer erwürgt zu haben. Die Kommissare Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) und Stoll (Peter Ketnath, 2.v.r.) beobachten die Situation.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Der Obdachlose Oskar Gründler scheint nichts mit dem Tod des Opfers zu tun zu haben, er war einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort. SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und ihr Kollege Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) besprechen ihr weiteres Vorgehen. Vergrößern
    Der Obdachlose Oskar Gründler scheint nichts mit dem Tod des Opfers zu tun zu haben, er war einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort. SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und ihr Kollege Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) besprechen ihr weiteres Vorgehen.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Als Albrecht Stockbauer (Götz Otto, r.) im Beisein der Kommissare Stoll (Peter Ketnath, l.) und Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) den Tresor seines Bruders öffnet, fällt ihm auf, dass 50 000 Euro fehlen. War das Geld der Grund für die Ermordung des Firmenchefs? Vergrößern
    Als Albrecht Stockbauer (Götz Otto, r.) im Beisein der Kommissare Stoll (Peter Ketnath, l.) und Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) den Tresor seines Bruders öffnet, fällt ihm auf, dass 50 000 Euro fehlen. War das Geld der Grund für die Ermordung des Firmenchefs?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Jana Stockbauer (Anne Ratte-Polle, r.) bestätigt Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.), dass sie von der Affäre ihres Mannes wusste. Vollkommen unberührt erzählt sie, dass das nicht der erste Seitensprung ihres Mannes war, er aber immer wieder zu ihr zurückgekehrt sei. Warum sollte sie ihn also erdrosselt haben? Vergrößern
    Jana Stockbauer (Anne Ratte-Polle, r.) bestätigt Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.), dass sie von der Affäre ihres Mannes wusste. Vollkommen unberührt erzählt sie, dass das nicht der erste Seitensprung ihres Mannes war, er aber immer wieder zu ihr zurückgekehrt sei. Warum sollte sie ihn also erdrosselt haben?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
Serie, Krimiserie
SOKO Stuttgart

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2011
Altersfreigabe
12+
ZDF
Mo., 03.09.
11:15 - 12:00
Gerechtigkeit


Der 45-jährige Mitinhaber eines großen Autoverleihs, Josef Stockbauer, wird tot auf einem verlassenen Güterbahnhof gefunden. Offenbar wurde er zwei Tage zuvor erdrosselt. Seine Ehefrau Jana Stockbauer und sein jüngerer Bruder Albrecht, der Geschäftspartner und Mitinhaber der Autovermietung ist, geben übereinstimmend an, dass das Opfer seit Jahren von Buchhalter Harald Rehberg verfolgt und bedrängt wurde. Rehberg behauptet, Josef Stockbauer habe seine Schwester Melanie Rehberg vor 30 Jahren in Frankreich ermordet. Die Kriminalhauptkommissare Martina Seiffert und Jo Stoll recherchieren in dem alten Mordfall und finden heraus, dass Josef Stockbauer tatsächlich in Frankreich wegen Mordes verurteilt wurde. Die Bundesrepublik Deutschland hatte die Auslieferung an Frankreich abgelehnt. Seitdem hatte Harald Rehberg alles dafür getan, Josef Stockbauer seine gerechte Strafe zukommen zu lassen. Ist Rehberg wirklich so weit gegangen, Selbstjustiz zu üben? Und welche Rolle spielte dabei seine Tochter Mel? Zunächst geraten jedoch Jana und Albrecht Stockbauer in den Fokus des Ermittlerteams. Jana Stockbauer wird verdächtigt, weil sie über Jahre hinweg von ihrem Mann betrogen wurde. Der Bruder, Albrecht Stockbauer, hat ein Motiv, weil Josef Stockbauer ohne Rücksicht auf die Familientradition die Autovermietung verkaufen wollte. Dann erreicht das SOKO-Team eine überraschende Nachricht aus Frankreich: Dort hatte ein anonymer Anrufer behauptet, Josef Stockbauer in einer stillgelegten Arsen-Grube abgelegt zu haben. Als die Polizei dort aufgetaucht war, hatte sie aber niemanden gefunden. IT-Experte Rico Sander findet heraus, dass die anonyme Anruferin Mel Rehberg war. Sie und ihr Freund Felix Dörfner planten die Entführung von Josef Stockbauer nach Frankreich, damit dort der Gerechtigkeit Genüge getan werden konnte. Felix Dörfner gesteht, Stockbauer entführt zu haben. Er behauptet aber auch, dass er ihn, gegen Bezahlung von 50 000 Euro, nach Deutschland zurückgebracht und freigelassen habe. Mit dem Mord will er nichts zu tun gehabt haben. So rätselhaft die Todesumstände Stockbauers auch anmuten mögen, das SOKO-Team lässt sich auch in diesem Fall nicht davon abhalten, aus den Indizien die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "SOKO Stuttgart" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Maximilian Murnau (Christoph Schechinger) ist als Nachfolger von Jan Trompeter der Neue im Team von Vera Lanz.

TV-Tipps Die Chefin - Der Neue

Serie | 31.08.2018 | 20:15 - 21:15 Uhr
3.6/50179
Lesermeinung
ZDF Dennis (Julius Nitschkoff, r.) hat seinen Freund Leon (Janosch Lencer, l.) in der Schule brutal zusammengeschlagen und ist ihm nun nach Hause gefolgt.

Letzte Spur Berlin - Fluchtversuch

Serie | 31.08.2018 | 21:15 - 22:00 Uhr
3.96/5052
Lesermeinung
ZDF Holbrecht (Marcus Mittermeier, vorne) wird von den anderen Insassen im Gefängnis fertiggemacht.

SCHULD nach Ferdinand von Schirach - Kinder

Serie | 31.08.2018 | 22:30 - 23:15 Uhr
4.23/5013
Lesermeinung
News
Der Amerikaner Casey (Nicholas Hoult) will seiner Freundin eine teure Nierentransplantation ermöglichen. Ein gefährlicher Raubzug soll das nötige Kleingeld bringen.

In den Autoszenen macht der Actionthriller "Collide" durchaus Spaß. Aber wehe, es geht um Plausbilit…  Mehr

Transporter Frank Martin (Ed Skrein) geht der cleveren Anna (Loan Chabanol) ziemlich auf den Leim.

Frank Martin wird in "The Transporter Refueled" von einer Gruppe Zwangsprostituierten erpresst, die …  Mehr

Viel näher geht kaum: Ein Animatronik hat sich zwischen eine Gruppe Schimpansen geschmuggelt.

Mit der Hilfe von Animatroniks entstehen spektakuläre Bilder aus nächster Nähe, die ohne die ultra-r…  Mehr

Schnell verlieben sich die beiden Nachbarn ineinander. Bis das Schicksal zuschlägt.

Eine junge Liebe wird durch einen schweren Unfall erschüttert. Das romantische Drama "The Choice" ha…  Mehr

Alexander Bommes weiß, wie in der Show-Unterhaltung im ARD-Samstagabendprogramm der Hase läuft.

Ganz schön sportlich: Mario Basler nimmt die Herausforderung an und beantwortet die Fragen von Alexa…  Mehr