SOKO Stuttgart

  • Auf dem Parkplatz des Präsidiums treffen Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.r.), Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) und Michael Kaiser (Karl Kranzkowski, 2.v.l.) auf den Werkstattbesitzer Schrotti (Michael Gaedt, l.), der Jo ein Angebot machen will. Vergrößern
    Auf dem Parkplatz des Präsidiums treffen Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.r.), Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) und Michael Kaiser (Karl Kranzkowski, 2.v.l.) auf den Werkstattbesitzer Schrotti (Michael Gaedt, l.), der Jo ein Angebot machen will.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Prof. Dr. Peter Derichs (Siemen Rühaak, l.) wird von Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) vernommen und kommt in Erklärungsnot. Vergrößern
    Prof. Dr. Peter Derichs (Siemen Rühaak, l.) wird von Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) vernommen und kommt in Erklärungsnot.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) und Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) studieren die CT-Aufnahmen des Opfers. Er wurde mit einer Sektflasche erschlagen. Vergrößern
    Gerichtsmedizinerin Prof. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) und Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) studieren die CT-Aufnahmen des Opfers. Er wurde mit einer Sektflasche erschlagen.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO Stuttgart-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) kann der Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) nur mit den CT-Aufnahmen des Opfers dienen, da der Körper des Opfers zur Organspende freigegeben wurde. Ein ungewöhnlicher Fall? Vergrößern
    SOKO Stuttgart-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) kann der Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) nur mit den CT-Aufnahmen des Opfers dienen, da der Körper des Opfers zur Organspende freigegeben wurde. Ein ungewöhnlicher Fall?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Im Krankenzimmer des Opfers (Simon Eckert, l.) trifft die SOKO-Ermittlerin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) auf Prof. Dr. Peter Derichs (Siemen Rühaak, r.). Es stellt sich heraus, dass Prof. Dr. Derichs der Vater des Opfers, Tom Derichs (Simon Eckert), ist. Vergrößern
    Im Krankenzimmer des Opfers (Simon Eckert, l.) trifft die SOKO-Ermittlerin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) auf Prof. Dr. Peter Derichs (Siemen Rühaak, r.). Es stellt sich heraus, dass Prof. Dr. Derichs der Vater des Opfers, Tom Derichs (Simon Eckert), ist.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO Stuttgart-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.r.) ist bei Lukas Derichs (Wayne Carpendale, l.), dem Bruder des Opfers. Seine Frau Susanne (Liane Forestieri, 2.v.l.), und sein Vater Prof. Dr. Peter Derichs (Siemen Rühaak, r.) wollen nicht glauben, dass Lukas die Leber seines hirntoten Bruders nicht annehmen will. Vergrößern
    SOKO Stuttgart-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.r.) ist bei Lukas Derichs (Wayne Carpendale, l.), dem Bruder des Opfers. Seine Frau Susanne (Liane Forestieri, 2.v.l.), und sein Vater Prof. Dr. Peter Derichs (Siemen Rühaak, r.) wollen nicht glauben, dass Lukas die Leber seines hirntoten Bruders nicht annehmen will.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die Kommissare Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) und Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, l.) befragen Bruno Leifeld (Adnan Maral, M.) zu den Vorkommnissen. Er ist am Boden zerstört, da er seinen besten Freund verloren hat. Vergrößern
    Die Kommissare Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) und Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, l.) befragen Bruno Leifeld (Adnan Maral, M.) zu den Vorkommnissen. Er ist am Boden zerstört, da er seinen besten Freund verloren hat.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Bruno Leifeld (Adnan Maral, r.) hat in seinem Club eine Trauerfeier für seinen verstorbenen Freund organisiert. Die Freundin des Opfers, Cora Jungbluth (Julia Hummer, l.), ist gekommen, um sich von Bruno zu verabschieden. Sie hält das alles nicht mehr aus und will nach Brasilien auswandern? Vergrößern
    Bruno Leifeld (Adnan Maral, r.) hat in seinem Club eine Trauerfeier für seinen verstorbenen Freund organisiert. Die Freundin des Opfers, Cora Jungbluth (Julia Hummer, l.), ist gekommen, um sich von Bruno zu verabschieden. Sie hält das alles nicht mehr aus und will nach Brasilien auswandern?
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Noch am Tatort konnte KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) die Tatwaffe sicherstellen: eine Sektflasche. Spuren des Täters kann er den Ermittlern Kienzle (Sylta Fee Wegmann, r.) und Stoll (Peter Ketnath, M.) noch nicht liefern. Vergrößern
    Noch am Tatort konnte KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) die Tatwaffe sicherstellen: eine Sektflasche. Spuren des Täters kann er den Ermittlern Kienzle (Sylta Fee Wegmann, r.) und Stoll (Peter Ketnath, M.) noch nicht liefern.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Während Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, 2.v.r.) die Freundin des Opfers, Cora Jungbluth (Julia Hummer, l.) und seinen Chef Bruno Leifeld (Adnan Maral, 2.v.l.) befragt, gibt Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) telefonisch Infos über das Opfer an seine Kollegen weiter. Vergrößern
    Während Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, 2.v.r.) die Freundin des Opfers, Cora Jungbluth (Julia Hummer, l.) und seinen Chef Bruno Leifeld (Adnan Maral, 2.v.l.) befragt, gibt Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) telefonisch Infos über das Opfer an seine Kollegen weiter.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die SOKO Stuttgart-Kommissare Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.l.) und Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, r.) machen sich ein Bild des Opfers Tom Derichs. Dazu befragen sie dessen Freund Bruno Leifeld (Adnan Maral, 2.v.r.) und dessen Freundin Cora Jungbluth (Julia Hummer, l.). Vergrößern
    Die SOKO Stuttgart-Kommissare Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.l.) und Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, r.) machen sich ein Bild des Opfers Tom Derichs. Dazu befragen sie dessen Freund Bruno Leifeld (Adnan Maral, 2.v.r.) und dessen Freundin Cora Jungbluth (Julia Hummer, l.).
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.r) befragen Prof. Dr. Peter Derichs (Siemen Rühaak, 2.v.l.), den Vater des hirntoten Tom, als Rico Sander (Benjamin Strecker, r.) mit einer interessanten Information dazu stößt. Vergrößern
    Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.r) befragen Prof. Dr. Peter Derichs (Siemen Rühaak, 2.v.l.), den Vater des hirntoten Tom, als Rico Sander (Benjamin Strecker, r.) mit einer interessanten Information dazu stößt.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Prof. Derichs (Siemen Rühaak, l.) übergibt SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) die CT-Aufnahmen seines Sohnes. Den Körper des Hirntoten verweigert er ihr, denn er ist zur Organspende freigegeben. Vergrößern
    Prof. Derichs (Siemen Rühaak, l.) übergibt SOKO-Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) die CT-Aufnahmen seines Sohnes. Den Körper des Hirntoten verweigert er ihr, denn er ist zur Organspende freigegeben.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.) präsentiert den Ermittlern Jo Stoll (Peter Ketnath, M.) und Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, l.) die ersten Spuren, die er am Tatort sicherstellen konnte. Vergrößern
    KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.) präsentiert den Ermittlern Jo Stoll (Peter Ketnath, M.) und Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, l.) die ersten Spuren, die er am Tatort sicherstellen konnte.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, M.) befragen Prof. Dr. Peter Derichs (Siemen Rühaak, r.). Der Arzt hat das Opfer - seinen Sohn Tom - sofort ins Krankenhaus bringen lassen. Aber seine Emotionslosigkeit ist den Ermittlern ein Rätsel. Vergrößern
    Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und Jo Stoll (Peter Ketnath, M.) befragen Prof. Dr. Peter Derichs (Siemen Rühaak, r.). Der Arzt hat das Opfer - seinen Sohn Tom - sofort ins Krankenhaus bringen lassen. Aber seine Emotionslosigkeit ist den Ermittlern ein Rätsel.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
Serie, Krimiserie
SOKO Stuttgart

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
Altersfreigabe
12+
ZDF
Fr., 21.09.
03:45 - 04:30
Der verlorene Sohn


In einer bekannten Stuttgarter Diskothek wird der junge DJ Tom Derichs mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden. Als die Kommissare am Tatort ankommen, ist er bereits im Krankenhaus, hirntot. Noch vor Ort befragen die Ermittler die Freundin des Opfers, Cora Jungbluth. Sie glaubt, dass Toms Vater, Prof. Dr. Peter Derichs, seinen Sohn erschlagen hat, weil Tom sich weigerte, seinem todkranken Bruder Lukas einen Teil seiner Leber zu spenden. Als Cora in die Diskothek kam, habe sie Prof. Dr. Derichs gesehen, wie er Tom Erste Hilfe leistete. Warum war der Arzt genau zu diesem Zeitpunkt am Tatort? Im Krankenhaus trifft Martina Seiffert auf besagten Arzt, der seinen Sohn bereits auf die Organspende vorbereitet. Außerdem erfährt sie von Susanne Derichs, der Schwägerin des Opfers, dass diese Tom am Morgen 250 000 Euro gegeben hat, um ihn doch noch zur Leberspende zu bewegen. Am Tatort wurde jedoch kein Geld gefunden. Handelt es sich um einen Raubmord? Prof. Dr. Derichs bestätigt die Theorie seiner Schwiegertochter: Er habe einen schwarz gekleideten Mann mit einer Tasche am Tatort beobachtet. Diesen Unbekannten hat aber sonst niemand gesehen. Will Prof. Dr. Derichs mit dieser Geschichte von sich ablenken und seinen Sohn Lukas dazu bringen, die Leber seines Bruders anzunehmen? Denn der lehnt bisher die Spende ab, weil er denkt, dass sein Bruder es niemals freiwillig getan hätte. Tom war - im Gegensatz zu Lukas - der ungeliebte Sohn, weil sein Vater ihn für den Unfalltod der Mutter verantwortlich machte. Als KTU-Leiter Jan Arnaud Spuren von Kaschmir an der Tatwaffe sicherstellt, verdichtet sich der Verdacht gegen den Vater des Opfers, der am Tattag eine Kaschmirjacke getragen hat. Durch den Verbindungsnachweis von Toms Handy gerät auch Susanne Derichs in den Fokus der Ermittler. Tom wollte Sex mit seiner Schwägerin erzwingen, als Gegenleistung für die Organspende an seinen Bruder. Ging er zu weit, und Susanne hat sich zu heftig gewehrt? Auch Cora Jungbluth, die Freundin des Opfers, benimmt sich verdächtig: Der Besitzer der Diskothek, Bruno Leifeld, gibt an, dass sie überraschend zu einer beträchtlichen Summe Geld gekommen ist. Hat sie ihren Freund aus Habgier erschlagen?

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "SOKO Stuttgart" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Nele Fehrenbach (Floriane Daniel) muss den Tod eines Jachtbesitzers aufklären.

WaPo Bodensee - Das Geisterschiff

Serie | 20.09.2018 | 22:00 - 22:45 Uhr
3/504
Lesermeinung
RTLplus Im botanischen Garten wurde die Leiche eines Bewährungshelfers gefunden. Kommissar Bonhoff (Wolfgang Krewe, re.) und Kommissar Kehler (Wolfgang Bathke) befragen zwei Arbeiter, Uwe (Raphael Ghobadloo, l.) und Adi (Uwe Rohde), ob sie etwas gesehen haben.

Im Namen des Gesetzes - Schwere Kindheit

Serie | 20.09.2018 | 23:35 - 00:30 Uhr
3.27/5022
Lesermeinung
ZDF Heldt (Kai Schumann, l.) hat gewonnen. Die Gebrauchtwagenhändlerin Isa Klein (Inga Dietrich, r.) überlässt ihm die Schlüssel für den Wagen, der Ute Schmidt gehörte.

Heldt - Nicht zu verzollen

Serie | 21.09.2018 | 00:45 - 01:30 Uhr
4.03/5063
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr