SOKO Stuttgart

  • KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt) testet im Schießstand, ob es möglich ist mit einer Platzpatrone eine in den Lauf geklebte Schraube abzufeuern. Denn so wurde wahrscheinlich die Tatwaffe manipuliert. Vergrößern
    KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt) testet im Schießstand, ob es möglich ist mit einer Platzpatrone eine in den Lauf geklebte Schraube abzufeuern. Denn so wurde wahrscheinlich die Tatwaffe manipuliert.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt) hat die Tatwaffe genau so präpariert wie der Täter - mit durchschlagendem Erfolg. Vergrößern
    KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt) hat die Tatwaffe genau so präpariert wie der Täter - mit durchschlagendem Erfolg.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Regisseur Helmut Strassner (Michael Greiling, l.) sitzt in der Vernehmung mit Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.). Die Ermittler konnten ihm nachweisen, dass er den Drohbrief an den ermordeten Schauspieler geschrieben hat: Er ist also dringend tatverdächtig. Vergrößern
    Regisseur Helmut Strassner (Michael Greiling, l.) sitzt in der Vernehmung mit Kommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.). Die Ermittler konnten ihm nachweisen, dass er den Drohbrief an den ermordeten Schauspieler geschrieben hat: Er ist also dringend tatverdächtig.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • An einem Filmset wurde der Hauptdarsteller erschossen. SOKO-Ermittler Rico Sander (Benjamin Strecker, l.) führt eine erste Befragung mit dem Maskenbildner (Volker Zack Michalowski, r.) durch. Vergrößern
    An einem Filmset wurde der Hauptdarsteller erschossen. SOKO-Ermittler Rico Sander (Benjamin Strecker, l.) führt eine erste Befragung mit dem Maskenbildner (Volker Zack Michalowski, r.) durch.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Am Filmset für die erfolgreiche Vorabendserie "Jäger und Gejagte" trifft Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) unerwartet auf seinen Kumpel Schrotti (Michael Gaedt, l.), der die Produktion mit seinen Autos ausstattet. Doch zum Tathergang weiß er nichts zu berichten. Vergrößern
    Am Filmset für die erfolgreiche Vorabendserie "Jäger und Gejagte" trifft Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) unerwartet auf seinen Kumpel Schrotti (Michael Gaedt, l.), der die Produktion mit seinen Autos ausstattet. Doch zum Tathergang weiß er nichts zu berichten.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) und Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) befragen Werkstattbesitzer Schrotti (Michael Gaedt, r.), der ein wichtiger Zeuge ist. Vergrößern
    Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) und Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, M.) befragen Werkstattbesitzer Schrotti (Michael Gaedt, r.), der ein wichtiger Zeuge ist.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die Cateringkraft Franka Hesse (Anett Heilfort, r.) wird von SOKO-Kommissarin Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, l.) zum Mord eines Schauspielers befragt. Bekommt sie hier Interna mit? Schließlich spielt sich das Setleben meist um den Cateringwagen herum ab. Vergrößern
    Die Cateringkraft Franka Hesse (Anett Heilfort, r.) wird von SOKO-Kommissarin Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, l.) zum Mord eines Schauspielers befragt. Bekommt sie hier Interna mit? Schließlich spielt sich das Setleben meist um den Cateringwagen herum ab.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Während Prof. Dr. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) die erste Leichenschau am Opfer (Stephan Käfer, liegend) durchführt, übergibt KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.) den Kommissaren Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.l.) und Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.r.) die Tatwaffe. Vergrößern
    Während Prof. Dr. Lisa Wolter (Eva Maria Bayerwaltes, l.) die erste Leichenschau am Opfer (Stephan Käfer, liegend) durchführt, übergibt KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, r.) den Kommissaren Jo Stoll (Peter Ketnath, 2.v.l.) und Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 2.v.r.) die Tatwaffe.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Am Filmset - das zugleich der Tatort ist - hat KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) mit Hilfe von Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) ein Schraube sichergestellt. Die beiden vermuten, dass damit die Tatwaffe manipuliert wurde. Vergrößern
    Am Filmset - das zugleich der Tatort ist - hat KTU-Leiter Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, l.) mit Hilfe von Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) ein Schraube sichergestellt. Die beiden vermuten, dass damit die Tatwaffe manipuliert wurde.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Die Hauptdarstellerin der Serie, Petra Rückert (Marie-Lou Sellem, r.), ist aufs Präsidium gekommen, um sich zu den Vorkommnissen zu äußern. Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) nimmt sie in Empfang. Vergrößern
    Die Hauptdarstellerin der Serie, Petra Rückert (Marie-Lou Sellem, r.), ist aufs Präsidium gekommen, um sich zu den Vorkommnissen zu äußern. Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) nimmt sie in Empfang.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Ermittler Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) findet seine neue Kollegin Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, r.) nicht unattraktiv . Vergrößern
    SOKO-Ermittler Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) findet seine neue Kollegin Nelly Kienzle (Sylta Fee Wegmann, r.) nicht unattraktiv .
    Fotoquelle: ZDF/Markuzs Fenchel
  • Der SOKO-Ermittlerin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) gelingt es, den entführten Produktionsleiter Marc Kross (Samuel Weiss, r.) zu retten. Vergrößern
    Der SOKO-Ermittlerin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) gelingt es, den entführten Produktionsleiter Marc Kross (Samuel Weiss, r.) zu retten.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Stumme Verständigung: SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) macht seiner Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) mit Handzeichen klar, was er vorhat, um die Situation zu deeskalieren. Vergrößern
    Stumme Verständigung: SOKO-Kommissar Jo Stoll (Peter Ketnath, l.) macht seiner Chefin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) mit Handzeichen klar, was er vorhat, um die Situation zu deeskalieren.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • SOKO-Ermittlerin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) überreicht der vollkommen verstörten Hauptdarstellerin Petra Rückert (Marie-Lou Sellem, r.) ihre Visitenkarte. Noch ist sie nicht vernehmungsfähig, denn sie hat am Set ihren Filmpartner mit einer präparierten Waffe erschossen. Vergrößern
    SOKO-Ermittlerin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) überreicht der vollkommen verstörten Hauptdarstellerin Petra Rückert (Marie-Lou Sellem, r.) ihre Visitenkarte. Noch ist sie nicht vernehmungsfähig, denn sie hat am Set ihren Filmpartner mit einer präparierten Waffe erschossen.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
  • Da Schrotti (Michael Gaedt, l.) für die Fernsehserie seine Autos zur Verfügung stellt, wird er im Zuge der Ermittlungen von Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) befragt. Vergrößern
    Da Schrotti (Michael Gaedt, l.) für die Fernsehserie seine Autos zur Verfügung stellt, wird er im Zuge der Ermittlungen von Jo Stoll (Peter Ketnath, r.) befragt.
    Fotoquelle: ZDF/Markus Fenchel
Serie, Krimiserie
SOKO Stuttgart

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
Altersfreigabe
12+
ZDF
Mi., 20.03.
11:15 - 12:00
Filmtod


Während der Dreharbeiten einer Krimiserie wird am Filmset, wie es im Drehbuch steht, auf den Hauptdarsteller Raimund Heckmann geschossen. Doch der Fernsehstar ist tatsächlich tot. Seine Kollegin Petra Rückert ist außer sich, denn sie hat unwissentlich die manipulierte Waffe abgefeuert. Schnell wird klar, dass jeder am Set die Waffe manipuliert haben könnte, denn der Waffenmeister hatte sie kurz unbeaufsichtigt in seinem Auto liegen lassen. Martina Seiffert und Jo Stoll bemerken bei ihren Befragungen, dass Heckmann bei seinen Kollegen und dem Filmteam nicht sonderlich beliebt war und somit viele Leute ein Motiv haben könnten. Durch die aufmerksame Ermittlungsarbeit der SOKO-Kommissare tritt der Regisseur Helmut Strassner in den Fokus, denn dessen Frau Tanja hatte eine Affäre mit dem Opfer. Tanja wurde allerdings von Heckmann für eine andere, noch unbekannte Frau verlassen. Somit hat Tanja Strassner auch ein Motiv. Außerdem wird die Cateringkraft Franka Hesse verdächtigt. Sie ist ein großer Fan von Raimund Heckmann und seinetwegen nach Stuttgart gezogen. Hat die Stalkerin die Abfuhr ihres Stars nicht ertragen? Doch plötzlich gesteht Helmut Strassner die Tat, und der Fall scheint gelöst. Doch bevor sich die Kommissare der SOKO Stuttgart zurücklehnen können, erfährt der Fall eine überraschende Wendung: Produktionsleiter Marc Kross wird von einer unbekannten Frau entführt. Ist er der Mörder oder ein wichtiger Zeuge der Tat?

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "SOKO Stuttgart" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Martin Fröhlich (Christof Arnold, r.) bestätigt gegenüber Kommissar Hofer (Joseph Hannesschläger, l.), dass die gefundenen Diamanten Fälschungen sind.

Die Rosenheim-Cops - Bei Einbruch: Mord

Serie | 26.04.2019 | 16:10 - 17:00 Uhr (noch 39 Min.)
3.53/50183
Lesermeinung
ZDF Richard Voss (Jan-Gregor Kremp, l.) sorgt sich um Annabell Lorenz (Stephanie Stumph, r.): Sie wurde bei einer Verfolgungsjagd verletzt.

Der Alte - Pias Geheimnis

Serie | 26.04.2019 | 20:15 - 21:15 Uhr
3.6/50174
Lesermeinung
BR Dr. Anja Licht (Karin Thaler, Mitte) trifft am Tatort ein und erklärt Hubert (Christian Tramitz, links) und Staller (Helmfried von Lüttichau), dass es sich nicht um ein Krokodil, sondern um einen Kaiman handelt.

Hubert und Staller - Das Seeungeheuer

Serie | 26.04.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.93/5091
Lesermeinung
News
Schauspielerin Ellen Schwiers verstarb im Alter von 88 Jahren nach langer schwerer Krankheit.

Ellen Schwiers ist im Alter von 88 Jahren in ihrem Haus am Starnberger See nach langer schwerer Kran…  Mehr

14 Paare sind angetreten, um bei "Let's Dance" ins Finale zu kommen. Folge für Folge scheidet ein Paar, bestehend aus einem Promi-Kandidaten und einem Profi-Tänzer aus. Wen es getroffen hat, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

14 Kandidaten sind in der zwölften Staffel von "Let's Dance" angetreten, um ins Finale zu kommen. Do…  Mehr

Hannelore Elsner ist am 21. April im Alter von 76 Jahren verstorben. Nun steht der Sendetermin für ihren letzten Film fest: Der "Tatort: Die Guten und die Bösen" wird am 19. April 2020 zur Primetime im Ersten ausgestrahlt.

Der Tod von Hannelore Elsner schockierte die Filmwelt. Für einen im April abgedrehten "Tatort" stand…  Mehr

Schauspielerin Maike von Bremen kann ihren Beruf aufgrund einer Augen-Erkrankung nicht mehr ausüben.

Maike von Bremen ist schon länger nicht mehr als Schauspielerin in Erscheinung getreten. Nun hat sie…  Mehr

Regisseur John Singleton erlitt in der vergangenen Woche einen schweren Schlaganfall und liegt seither im Koma.

Sorge um John Singleton: Der Regisseur liegt nach einem Schlaganfall im Koma, seine Mutter hat berei…  Mehr