STATIONEN

  • STATIONEN stellt am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vor und fragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen. Im Bild: Detail in der Stadtkirche. Vergrößern
    STATIONEN stellt am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vor und fragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen. Im Bild: Detail in der Stadtkirche.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • STATIONEN stellt am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vor und fragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen. Im Bild: Stadtkirche Bayreuth. Vergrößern
    STATIONEN stellt am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vor und fragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen. Im Bild: Stadtkirche Bayreuth.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • STATIONEN stellt am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vor und fragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen. Im Bild: Pfarrer Hans Peetz. Vergrößern
    STATIONEN stellt am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vor und fragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen. Im Bild: Pfarrer Hans Peetz.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • STATIONEN stellt am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vor und fragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen. Im Bild: Markgrafenkirche Neudrossenfeld. Vergrößern
    STATIONEN stellt am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vor und fragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen. Im Bild: Markgrafenkirche Neudrossenfeld.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • STATIONEN stellt am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vor und fragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen. Im Bild: Ordenskirche Bayreuth. Vergrößern
    STATIONEN stellt am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vor und fragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen. Im Bild: Ordenskirche Bayreuth.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Religion erleben - der Name STATIONEN ist Programm. Ob Stationen einer persönlichen Entwicklung oder Stationen des Kirchenjahrs, die Feste der Religionen oder Stationen des Lebens: Die Sendung fragt, wie Menschen denken und glauben und ermöglicht den Zuschauern, Religion (mit) zu erleben und ihre eigene Orientierung in einer komplizierten Welt zu finden. Im Laufe seines Lebens entwickelt jeder Mensch eine Art  inneren Kompass, der ihm dabei hilft, sich nicht in der Vielfalt der von außen an ihn herangetragenen Anforderungen und Angebote zu verlieren, meint der Neurobiologe Gerald Hüther. Vergrößern
    Religion erleben - der Name STATIONEN ist Programm. Ob Stationen einer persönlichen Entwicklung oder Stationen des Kirchenjahrs, die Feste der Religionen oder Stationen des Lebens: Die Sendung fragt, wie Menschen denken und glauben und ermöglicht den Zuschauern, Religion (mit) zu erleben und ihre eigene Orientierung in einer komplizierten Welt zu finden. Im Laufe seines Lebens entwickelt jeder Mensch eine Art inneren Kompass, der ihm dabei hilft, sich nicht in der Vielfalt der von außen an ihn herangetragenen Anforderungen und Angebote zu verlieren, meint der Neurobiologe Gerald Hüther.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Kirche und Religion
STATIONEN

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
BR
Mi., 31.10.
19:00 - 19:30
Alles evangelisch - Kinder und Enkel der Reformation


In Deutschland stehen sie im Schatten von Martin Luther, erst recht nach dem groß gefeierten 500. Jahrestag seines Thesenanschlags. In anderen Teilen der Welt sind sie zahlreicher: die Baptisten und Methodisten, die Quäker und Reformierten. In "STATIONEN" werden am Reformationstag bayerische Kinder und Enkel der Reformation vorgestellt und gefragt nach ihren Traditionen, ihren Überzeugungen und dem Glauben, der ihr persönliches Leben prägt. Und Moderatorin Irene Esmann ist in den Markgrafenkirchen in Oberfranken unterwegs, die ein ganz besonderes Kapitel der Kirchengeschichte in Bayern erzählen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Die Probstei St. Gerold - ein Blick von oben.

Wo sich Himmel und Erde begegnen - Die Propstei St. Gerold

Report | 31.10.2018 | 12:05 - 12:30 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Luther und die Frauen

Luther und die Frauen

Report | 31.10.2018 | 12:45 - 13:15 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
"Wenn ich am nächsten Tage arbeite, lerne ich abends Texte und gehe früh schlafen": Schauspielerin Arzu Bazman hat ihre Prinzipien.

Sie ist Deutschlands gefragteste TV-Krankenschwester: Nun mischt Arzu Bazman auch beim entsprechende…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Vorsicht, Falle!": Rudi Cerne warnt in seinem neuen Format vor Betrügern. Die ZDF-Sendung startet am Samtag, 3. November, 15.15 Uhr.

In der ZDF-Sendung "Vorsicht, Falle!" warnt Rudi Cerne vor Betrügern. Auch er selbst ist schon mal a…  Mehr

Am 5. November (18 Uhr) startet die 44. Staffel der ZDF-Serie "SOKO München". Dafür kehrt die erste TV-Kommissarin Deutschlands, Ingrid Fröhlich (links) zurück. Neu im Ermittlerteam ist ab Januar 2019 Mersiha Husagic (rechts).

Auch nach 43 Staffeln und über 600 Folgen geht es für den ZDF-Dauerbrenner "SOKO München" weiter. Wa…  Mehr

Christoph Hohl (l.) und Frank Steinmetz aus Frankfurt a. Main präsentieren den Löwen "Curaluna" einen Windelsensor.

Die Investoren bekommen es in Folge acht mit gleich zwei Produkten zu tun, die sich um – nun ja – me…  Mehr